Werder springt durch 3:0-Sieg in Aue zurück auf Rang zwei

Spielbericht zum Auswärtserfolg im Erzgebirge

Grün-weißer Jubel: Der eingewechselte Niklas Schmidt erzielte das 3:0 (Foto: W.DE).
Spielbericht
Sonntag, 08.05.2022 / 15:44 Uhr

Von Lennard Worobic

Nach schleppendem Beginn schlägt der SV Werder Bremen den FC Erzgebirge Aue mit 3:0 (0:0). Die Partie begann mit einem Wachmacher für die Werderaner nach wenigen Sekunden. Aues Baumgart stocherte die Kugel an Pavlenka vorbei (1. Minute), doch zum Glück für die Bremer stand Nazarov im Abseits und griff aktiv ein. Anschließend hatten die Grün-Weißen das Spiel besser im Griff, konnten in der ersten Hälfte ihre Aktionen aber nicht zwingend genug zu Ende bringen. Direkt nach der Pause stellte Marco Friedl dann auf 1:0 für Grün-Weiß (49. Minute) und ebnete damit den Weg zum Auswärtserfolg. Es folgten zwei späte Treffer durch Niclas Füllkrug (90.+2 Minute) und Niklas Schmidt (90.+6 Minute) in der Nachspielzeit, die schließlich den Sack zu machten. Am Ende stand kein schöner, aber ein wichtiger Sieg im Aufstiegsrennen auf dem Protokoll. Werder ist damit wieder zurück auf Rang zwei gerückt und hat im Heimspiel gegen Regensburg nächste Woche alles in der eigenen Hand.

Aufstellung und Formation: Pünktlich zum Saisonendspurt meldeten sich Werders Abwehrspieler Ömer Toprak, Christian Groß und Milos Veljkovic zurück im Kader. Cheftrainer Ole Werner stellte das Trio gleich von Beginn an auf. Ilia Gruev, Nicolai Rapp und Felix Agu nahmen dafür vorerst auf der Ersatzbank Platz.

Werders Startelf: Pavlenka - Jung, Ducksch, Weiser, Bittencourt, Füllkrug, Veljkovic, Schmid, Toprak, Groß und Friedl.

Es hielten sich bereit: Zetterer - Assale, Schmidt, Rapp, Mai, Agu, Gruev, Woltemade und Dinkci.

Beinahe-Schock nach wenigen Sekunden

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

1. Min.: Puuuuhh... Nach wenigen Sekunden landet der Ball im Bremer Tor. Prince Osei Owusu bringt die Kugel in die grün-weiße Box und Tom Baumgart stochert das Spielgerät an Pavlenka vorbei hinter die Linie. Nazarov stand aber im Abseits und griff aktiv ein. Der Treffer zählt also nicht. Glück für Werder.

7. Min.: Erste Chance für Ducksch! Marco Friedl schickt Marvin Ducksch mit einem langen Ball. Der Stürmer gewinnt das Laufduell und versucht es mit einem Lupfer über Klewin. Dieser misslingt aber und geht weit über den Kasten. Ein erster Ansatz.

24. Min.: Füllkrug auf Ducksch... fast! Niclas Füllkrug taucht in der Auer Box auf der rechten Seite auf und Marvin Ducksch läuft auf gleicher Höhe mit. Füllkrug will die Kugel querlegen, doch der Pass missglückt leider und ist zu lang für Ducksch. Dieser wäre frei vor Klewins Kasten gewesen.

35. Min.: Kurze Unterbrechung. Toprak muss nach einem Zweikampf mit Prince Osei Owusu behandelt werden und wird wohl ausgewechselt. Für ihn kommt Nicolai Rapp in die Partie. Gute Besserung, Ömer!

38. Min.: Riesenchance für Schmid! Starkes Anspiel von Marvin Ducksch, der Romano Schmid mit einem sehenswerten Steckpass in Szene setzt. Der Österreicher ist auf einmal frei vor Klewin und versucht mit der Fußspitze den Ball am Keeper vorbeizudrücken. Klewin kann jedoch zur Ecke parieren. Die beste Werder-Chance bisher!

41. Min.: Nazarov zieht ab! Aufgepasst, Werder! Aue kontert und schließt in Person von Dimitrij Nazarov aus der Distanz ab. Der Schuss des Erzgebirgers kommt stramm auf Werders Kasten. Pavlenka macht sich lang und faustet zur Ecke. Diese bringt dann nichts ein.

Ein früher und zwei späte Werder-Treffer nach der Pause

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

49. Min.: Tooor! Marco Friedl trifft für den SV Werder Bremen zum 0:1! Leonardo Bittencourt führt die Ecke aus und spielt danach einen schnellen Doppelpass mit Mitchell Weiser. Bittencourt ist es dann auch, der eine flache Flanke scharf vor den Auer Kasten schlägt. Dort rauscht Marco Friedl heran und bringt die Kugel aus kurzer Distanz mit einem Tunnel im Netz der Gastgeber unter. JAAAAAAAA! Es geht doch! Weiter geht's, Werder!

67. Min.: Marco Friedl probiert es mal aus der Distanz in halblinker Position. Der Flachschuss des Österreichers rauscht ungefähr zwei Meter am Auer Kasten vorbei. Guter Versuch.

72. Min.: Weiser auf Füllkrug! Mitchell Weiser dribbelt sich stark durch bis in die Box der Gastgeber. Im letzten Moment legt der Außenverteidiger quer auf Niclas Füllkrug, der im Fallen abzieht. Der Ball fliegt knapp am Kasten vorbei und wurde zudem noch geblockt. Die anschließende Ecke von Bittencourt bleibt ohne Erfolg.

80. Min.: Dirk Carlson muss aufgrund einer Kopfverletzung vom Feld getragen werden. Der Auer ist zum Glück bei Bewusstsein und reckt einen Finger in die Höhe als Dank für die applaudierenden Fans. Gute Besserung und alles Gute für Dirk Carlson!

87. Min.: Aue macht nochmal Druck! Der eingewechselte Jan Hochscheidt haut sich rein und wird auf der linken Seite in Werders Strafraum freigespielt. Pavlenka kommt weit raus und Hochscheidt visiert mit einem Schuss die kurze Ecke an. Der Bremer Keeper ist noch dran, so dass es die nächste Ecke gibt. Diese kann die Werderaner Hintermannschaft dann klären.

90.+2 Min.: Tooor! Niclas Füllkrug trifft für den SV Werder Bremen zum 0:2! JAAAAAAAAA! Da macht Fülle doch noch sein Ding. Der Stürmer bekommt den Ball vom eingewechselten Niklas Schmidt und behauptet die Kugel zunächst am Rand der Box. Nach einem kurzen Haken hält Füllkrug dann einfach mal drauf. Sein Schuss wird noch leicht abgefälscht und senkt sich dann unhaltbar ins lange Eck. Das sollte es gewesen sein. So wichtig!

90.+6 Min.: Tooor! Niklas Schmidt trifft für den SV Werder Bremen zum 0:3! Die endgültige Entscheidung! Gerade erst eingewechselt macht Eren Dinkci schon ordentlich Dampf über links und legt quer zu Niclas Füllkrug, der die Kugel mit einer sehenswerten Drehung verarbeitet und auf Niklas Schmidt weiterleitet. Schmidt schiebt dann problemlos ein. Stark gemacht!

Fazit: In der ersten Hälfte tat der SV Werder sich noch schwer, doch gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit platzte der grün-weiße Knoten. Ein früher Treffer von Marco Friedl (49. Minute) und zwei späte Tore von Niclas Füllkrug (90.+2) und Niklas Schmidt (90.+6 Minute) sorgten für den Auswärtserfolg. Werder meldet sich somit wieder von Platz zwei! Kein schöner, aber ein ganz wichtiger Auswärtssieg!

 

Neue News

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.