"Solche Momente erzeugen Gänsehaut"

Ole Werner und Clemens Fritz über Vorfreude und Vorbereitung auf das Spiel gegen Kiel

Ole Werner und Clemens Fritz auf der PK
Ole Werner und Clemens Fritz stellten sich in der PK vor Kiel den Fragen der Journalist:innen (Foto: WERDER.DE).
Profis
Donnerstag, 28.04.2022 / 17:55 Uhr

Von Solveig Haas

Drei Spiele noch bis zum Saisonende, das nächste ein Heimspiel gegen Holstein Kiel im ausverkauften wohninvest WESERSTADION – die Vorfreude steigt (live ab 18.30 Uhr im Betway-Liveticker und auf Sky)­! Einen Tag vor dem Spieltag stellten sich Cheftrainer Ole Werner und Leiter Profifußball Clemens Fritz in der Pressekonferenz den Fragen der Journalist:innen. WERDER.DE hat die Aussagen zusammengefasst.

Die lange Zeit in Kiel hat ihn als Persönlichkeit sehr beeinflusst, sagt Ole Werner. Trainer war er dort von 2013 bis 2021, vorher auch als Spieler für den Verein aktiv. „Diese Zeit hat mich auch sehr geprägt, die Art und Weise, wie dort Fußball gespielt wird, wie dort gearbeitet wird. Größtenteils habe ich dort die Dinge gelernt, die ich heute anwende“, so Werner. Einen Vorteil sieht er darin aber nicht unbedingt, schließlich gelte das Gleiche auch umgekehrt. Ein wenig lässt er sich über die Kieler Qualitäten aber doch entlocken: „Wir können davon ausgehen, dass Kiel sich nicht verstecken wird. Es ist eine Mannschaft mit viel Erfahrung, viele Kieler Spieler kennen eine Kulisse wie die in Bremen. Gerade in den letzten Wochen hat Holstein wieder zu einer spielerischen Linie zurückgefunden, sie haben eine klare Struktur. Sie sind variabel, haben ihre Stärken im Ballbesitz und werden sicher versuchen, in Bremen erfolgreich zu sein.“

Dem entgegensetzen möchte Ole Werner die Schärfe, Zielstrebigkeit und das gute Zweikampfverhalten, das die Bremer auch im Spiel auf Schalke schon aufs Feld brachten. Dabei wird es, so der Cheftrainer, nicht unbedingt helfen, dass Holstein Kiel weder mit dem Aufstieg noch mit dem Abstieg etwas zu tun haben wird: „Meiner persönlichen Erfahrung nach, spielen Mannschaften, die keinen Druck mehr haben, sehr befreit auf. Davon gehe ich auch bei Holstein Kiel aus.“ Am Ende werde man sich nur auf die eigene Leistung und Vorbereitung verlassen. „Ich werde auch morgen meinen Job machen und mich darauf konzentrieren, dass wir als Sieger vom Platz gehen“, fasst Werner zusammen.

Die Vorbereitung auf Kiel läuft nicht anders als sonst

Auch Clemens Fritz bestätigte, dass Ole Werner das Duell mit seinem Heimatverein nicht anders angeht als jedes andere Spiel: „Ole arbeitet in der Woche vor Kiel nicht anders als in den vergangenen Wochen und Monaten. Er verfolgt seine Arbeit sehr strukturiert, ist klar in den Anforderungen an die Mannschaft. Da kann ich wirklich keine keinerlei Veränderungen erkennen.“ Deutlich zu merken sei dagegen der Support und die Unterstützung bei den Fans und in der Stadt: „Es herrscht wirklich eine positive Stimmung. Egal wo man hinkommt, man wird angesprochen, man wird unterstützt.“ Auch Ole Werner erfreut sich an der Stimmung in der Stadt und vor allem im Stadion: „Es lässt mich natürlich nicht kalt, wenn uns tausende Fans vor dem wohninvest WESERSTADION empfangen oder bei Auswärtsspielen den Bus verabschieden. Solche Momente erzeugen Gänsehaut, man freut sich, das ist eine große Unterstützung. Dafür sind wir sehr dankbar, das hat uns in den letzten Wochen ein Stück weit getragen.“

In Personalfragen hatte Ole Werner nicht viel Neues zu sagen: Im Spiel gegen Holstein Kiel werden die Grün-Weißen erneut auf Ömer Toprak, Milos Veljkovic und Christian Groß verzichten müssen (zur Personalmeldung). Leonardo Bittencourt dagegen absolvierte das Abschlusstraining und wird beim Heimspiel zur Verfügung stehen. Damit kann Cheftrainer Werner auf den gleichen Kader zurückgreifen, wie zum Spiel gegen Schalke.

Im Rahmen des Zukunftstages nahmen an der Pressekonferenz vor Kiel auch Schüler:innen der Bremer Schulen teil. Die Abschlussfrage kam aus ihren Reihen: „Herr Werner, freuen Sie sich schon sehr aufs morgige Spiel?“ Die Antwort des Cheftrainers sprach wohl allen Werderfans aus dem Herzen: „Ja, ich freue mich sehr drauf. Wir arbeiten die ganze Woche auf diesen einen Moment am Wochenende hin. Und wenn man dann in so ein volles Stadion einläuft, wenn dann das Spiel losgeht, dann ist es das, worauf man sich die ganze Woche über freut und vorbereitet.“

 

Neue Videos

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.