U 23 startet mit Unentschieden in die Rückrunde

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Zum Auftakt der Rückrunde hat Werders U 23 am Samstagnachmittag ein 1:1-Unentschieden beim 1. FC Magdeburg erreicht. Die Führung der Gastgeber durch Frank Gerster (57.) konnte Max Kruse nur wenige Minuten später ausgleichen (60.).

 

Werder übernahm von Beginn an die Initiative im "Stadion Magdeburg" und erspielte sich folglich die ersten Chancen. Die Schüsse von Dominic Peitz (10.) und Kevin Schindler (15.) waren jedoch sichere Beute für Magdeburg-Keeper Marian Unger. Ein weiterer Schussversuch von Schindler wurde auf der Linie gerettet (20.).

 

Werder klar überlegen

 

Auch in der Folgezeit blieben die Bremer das dominierende Team. Nur der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Ein Kopfball von Kevin Schindler landete in Ungers Armen (33.) und ein Drehschuss von Florin Mohr ging knapp über das Magdeburger Tor (45.). Die Gastgeber hingegen kamen nur ein Mal vor das Werder-Gehäuse. Der Schlenzer von Kais Manai landete jedoch auf dem Tornetz (34.).

 

Wesentlich engagierter kam der 1. FCM dann aus der Halbzeitpause: Und gleich mit ihrer ersten Gelegenheit im zweiten Durchgang gingen die Gastgeber in Führung. Nach einer Freistoß-Hereingabe von der linken Seite köpfte Frank Gerster zum 1:0 ein (57.). Nur wenige Minuten später musste der Torschütze jedoch frühzeitig das Feld verlassen. Nach einem Foul an Dominic Peitz sah der Magdeburger von Schiedsrichter David Bornhöft die Gelb-Rote Karte (59.).

 

Marc Heider musste kurz nach der Halbzeit mit einer Fußprellung ausgewechselt werden

Den Freistoß nutzte Werder eiskalt aus. Nach schneller Ausführung landete der Ball bei Max Kruse, der flach ins lange Eck zum 1:1 einschob. Für den 19-Jährigen war es der erste Treffer in der Regionalliga (60.).

 

Elfmeterpfiff blieb aus

 

In Überzahl bestimmten die Grün-Weißen wieder das Spielgeschehen und drängten nun auf den Führungstreffer. Eine Viertelstunde vor dem Ende tauchte Kevin Schindler vor dem Magdeburger Tor auf, spielte Torwart Unger aus und wurde zu Fall gebracht. Der fällige Elfmeterpfiff blieb jedoch aus (74.). Die in der Folge herausgespielten Chancen blieben ebenfalls ungenutzt. Julian Grundt zielte aus 16 Meter etwas zu hoch (82.) und Kevin Schindler scheiterte an Torwart Marian Unger (84.).

 

Durch das Unentschieden bleiben die Bremer vorerst auf dem neunten Tabellenplatz. Magdeburg hält ebenfalls weiterhin auf Platz 12. Neuer Spitzenreiter ist Rot-Weiß Erfurt. Die Thüringer setzten sich mit 2:1 bei Rot-Weiss Ahlen durch.

 

Norman Ibenthal