Werder besiegt Hannover mit 4:1

Junuzovic jubelt nach seinem Tor zum 4:1 (Foto: nordphoto)
Profis
Samstag, 05.03.2016 // 17:26 Uhr

Von Cord Sauer

In einem berauschenden Heimspiel gelingt Werder Bremen ein ganz wichtiger 4:1 (2:1)-Sieg gegen den Tabellenletzten Hannover 96 und kann damit den Vorsprung auf den Relegationsplatz ein wenig ausbauen. Für die Grün-Weißen trafen Fin Bartels, Claudio Pizarro, Theodor Gebre Selassie und Zlatko Junuzovic. 

Aufstellung und Formation: Nach dem 4:1-Erfolg in Leverkusen unter der Woche sah Werder-Trainer Viktor Skripnik keinen Grund, Veränderungen an seiner Startformation vorzunehmen. Dementsprechend gingen die Grün-Weißen das kleine Nordderby ebenfalls mit einem 4-1-4-1 an.

Bartels und Pizarro legen vor, aber 96 bleibt dran

Erzielte nach toller Vorarbeit von Garcia das 1:0: Fin Bartels (Foto: nordphoto).

5. Minute: Guter Start von Werder, Hannover deutlich nervös. Die Hausherren suchen den direkten Weg nach vorn, haben durch einen Volleyschuss von Öztunali eine erste gute Möglichkeit, auch wenn der Ball weit über dem Gehäuse landet.

7. Minute: Das kann bereits das 1:0 sein: Pizarro erobert den Ball gegen Gülselam und legt ihn rechts rüber zu Öztunali, der völlig frei zum Abschluss kommt. Zwei Meter am linken Pfosten vorbei.

14. Minute: Aussichtsreiche Freistoßposition für Werder. Klar, Junuzovic tritt an, zirkelt das Ding aus 25 Metern an den zweiten Pfosten, wo Djilobodji lauert und Ron-Robert Zieler zu einer Glanzparade zwingt. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.

18. Minute: TOOOR für Werder Bremen. Fin Bartels muss den Ball nach toller Vorarbeit von Santi Garcia nur noch über die Linie drücken. Zuvor hatte Garcia gemeinsam mit Pizarro die Hannoveraner Abwehr in einem wunderbaren Spielzug auf der linken Seite ausgehebelt.

24. Minute: Sakai rempelt Garcia links im Strafraum um. Schiedsrichter Zwayer zeigt sofort an: Weiterspielen.

26. Minute: TOOOOR für Werder! Das Bremer Weser-Stadion bebt. Öztunali flankt von der rechten Seite in den Strafraum, wo Pizarro die Kugel annehmen und zwei Gegenspieler mit einer Drehung aussteigen lassen kann. Danach donnert er den Ball wuchtig in die Maschen. Das 2:0 gegen 96 ist zugleich sein 100. Bundesligatreffer für Werder!

32. Minute: Vestergaard kommt wenige Momente nach dem 2:0 zum Kopfball, setzt den Ball aber leicht über die Latte. Werder macht das Spiel, Hannover kann lediglich mit einigen wenigen Distanzschüssen Offensivakzente setzen.

40. Minute: Die Zweikämpfe werden härter. Gülselam sieht Gelb und hat Glück damit, nachdem er danach heftig beim Unparteiischen protestiert.

44. Minute: TOR für Hannover 96. Da ist der Anschlusstreffer. Nach einer Ecke ist Werder unsortiert, nach einer Kopfballverlängerung ist Karaman am zweiten Pfosten zur Stelle und schiebt die Kugel aus 2 Metern in die Maschen.

45+1: Zwayer bittet in die Kabinen. Halbzeit.

Gebre Selassie und Junuzovic machen den Deckel drauf

Tolle Mannschaftsleistung gegen 96 (Foto: nordphoto)

54. Minute: Werder mit dem erneut besseren Beginn, doch den ersten Abschluss kann 96 für sich verbuchen. Kenan Karaman schießt jedoch weit drüber.

56. Minute: TOOOOOOOOR für Werder. 3:1! Theodor Gebre Selassie eigentlich mit einer astreinen Vorlage für Claudio Pizarro an der rechten Strafraumecke, doch der Peruaner muss den Ball zum Bremer Defensivmann zurückspielen. Daraufhin knallt Gebre Selassie das Ding aus 14 Metern einfach in die lange Ecke.

59. Minute: Felix Wiedwald entschärft einen guten Schuss von Kiyotake und sichert den Zwei-Tore-Vorsprung. Wichtig!

66. Minute: TOOOR! 4:1 Werder! Diesmal ist Gebre Selassie der Vorbereiter, der schön für Junuzovic auflegt. Aus 18 Metern grätsch-schießt der Österreicher den Ball an den linken Innenpfosten!

79. Minute: Riesenchance zum 5:1. Grillitsch rutscht aber weg und schießt den Ball freistehend weit drüber.

86. Minute: Junuzovic sieht Gelb, ist damit am nächsten Spieltag gegen den FC Bayern gesperrt.

90. Minute: Abpfiff.

Fazit: Werder Bremen gelingt ein ganz wichtiger Heimsieg gegen Hannover 96 und kann sich damit ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Bereits von der ersten Minute an zeigte die Skripnik-Elf unbedingten Siegeswillen und kam so zu einer verdienten 2:0-Führung. Dem kurzen Dämpfer vor dem Seitenwechsel (Anschlusstor 96) folgten im zweiten Durchgang Tore durch Gebre Selassie und Junuzovic und damit die Bestätigung der tollen Mannschaftsleistung. Am 26. Spieltag geht es für Werder zum Tabellenführer nach München.

 

Tabelle / 25. Spieltag

Pl. Team Sp. Diff. Pkt.
9 FCI 25 -7 32
10 HSV 25 -4 31
11 VFB 25 -9 31
12 KOE 25 -7 30
13 SVW 25 -13 27
14 FCA 25 -8 26
15 D98 25 -13 26
16 SGE 25 -12 24
17 TSG 25 -16 21

Begegnungen 25. Spieltag

KOE 1. FC Köln - S04 FC Schalke 04 1:3 (1 : 2)
SGE Eintracht Frankfurt - FCI FC Ingolstadt 04 1:1 (0 : 1)
FCA FC Augsburg - B04 Bayer 04 Leverkusen 3:3 (2 : 0)
SVW SV Werder Bremen - H96 Hannover 96 4:1 (2 : 1)
VFB VfB Stuttgart - TSG TSG 1899 Hoffenheim 5:1 (2 : 0)
WOB VfL Wolfsburg - BMG Borussia Mönchengladbach 2:1 (2 : 1)
BVB Borussia Dortmund - FCB FC Bayern München 0:0 (0 : 0)
M05 1. FSV Mainz 05 - D98 SV Darmstadt 98 0:0 (0 : 0)
HSV Hamburger SV - BSC Hertha BSC 2:0 (0 : 0)

Neue News