"An der Zeit, gegen Bayern etwas zu holen"

Michelle Weiß in der Mixed Zone am Donnerstag

Michelle Weiß läuft während des Spiels mit dem Ball am Fuß.
Michelle Weiß möchte mit dem SVW in den letzten Spielen punkten (Foto: hansepixx).
Frauen
Donnerstag, 18.04.2024 / 18:35 Uhr

Von Fiona John

Schon am Samstag könnte der Klassenerhalt für das Frauen-Bundesligateam des SV Werder perfekt sein, sollte der 1. FC Nürnberg bei Eintracht Frankfurt verlieren. Zehn Punkte Vorsprung haben die Werderanerinnen auf die Konkurrenz, beim Duell gegen den FC Bayern München am Montag, 22.04.2024, 19.30 Uhr, dürfen aus grün-weißer Sicht gerne noch welche hinzukommen. „Es ist mal an der Zeit, gegen Bayern etwas zu holen“, erklärte Michelle Weiß in der Mixed Zone vor der Partie.

Mit dem Punktgewinn am vergangenen Spieltag gegen RB Leipzig haben die Werderanerinnen erstmals in der Bundesliga die Marke von 22 Punkten geknackt. Eine Marke, auf die die Grün-Weißen stolz sind, auch wenn es laut Weiß der ein oder andere Punkt mehr hätte sein können. „Wir sind mit unserer Leistung aktuell zufrieden, gerade bei den ganzen Verletzungsausfällen“, erklärt die Mittelfeldspielerin und fügt hinzu: „Wir haben aber noch vier Spiele vor uns, in denen es jeweils drei Punkte zu holen gibt.“

Weiß: "Der Druck liegt nicht bei uns"

Der SVW fuhr in der Rückrunde bisher zwar nur sechs Zähler ein, Zweifel am gemeinsamen Ziel Klassenerhalt sei im Team insbesondere aufgrund der erfolgreichen Hinrunde aber nie aufgekommen. „Wir wollen jetzt die Punkte holen, die wir in der Hinrunde auch geholt haben“, blickt Weiß auf die Partien gegen Duisburg und Leverkusen, wenngleich sie den Grün-Weißen auch gegen Wolfsburg und Bayern Chancen ausrechnet. „Das Spiel gegen Wolfsburg würde ich nicht abschreiben. Im Hinspiel haben wir es auch geschafft, lange die Null zu halten. Am Ende haben wir ein ärgerliches Gegentor bekommen“, erinnert sich die 22-Jährige.

Das Spiel lange offen zu halten wird auch nötig sein, um in München etwas mitzunehmen. „Wir können mit Freude in das Spiel gehen und alles auf dem Platz lassen, was wir die letzten Monate gezeigt haben“, so Weiß, die vor wenigen Jahren noch für die zweite Mannschaft des aktuellen Tabellenführers auflief. „Der Druck liegt nicht bei uns, sondern bei München, da sie keine Punkte liegen lassen wollen.“ Für welchen Tabellenplatz es am Ende der Saison reichen wird, werde das Team nach den verbleibenden vier Spielen schauen. „Da müssen natürlich auch die Gegner mitspielen. Unser Ziel ist es aber, in jedem Spiel drei Punkte zu holen.“

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Neue Videos

Horsch: "Ein Spiegelbild der Saison."

12.05.2024 / Google Pixel Frauen-Bundesliga

Dieckmann: "Wollen wieder punkten!"

03.05.2024 / Google Pixel Frauen-Bundesliga

Mehr News zu den Werder-Frauen:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.