Fanhinweise zum Spiel in Dortmund

Wichtige Infos zur Auswärtspartie

In den Vereinsfarben getrennt, in der Liebe zum Fußball vereint (Foto: nordphoto).
Fankurve
Mittwoch, 06.12.2017 // 16:04 Uhr

Zweimal noch gehen die Werder-Fans in diesem Jahr auf Reisen! Am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker) ist der SVW in Dortmund zu Gast. In einem der "schönsten Orte Deutschlands, um Fußball zu spielen", wie Werder-Coach Florian Kohfeldt den SIGNAL IDUNA PARK bezeichnet, treffen die Grün-Weißen auf den BVB. Damit alle Werderaner problemlos und komfortabel anreisen können, liefert WERDER.DE wie gewohnt die wichtigsten Infos zur Partie.

Anreise:

Mit dem PKW:

Aus Norden: A1 bis Kreuz Dortmund-Unna, A44/B1 Richtung Dortmund
Aus Osten: A2 bis Kreuz Dortmund-Nordost, B236 Richtung Schwerte, B1 Richtung Dortmund
Aus Süden: A45 bis Kreuz Dortmund-Süd, B54 Richtung Dortmund
Aus Westen: A40/B1 Richtung Dortmund

Parkmöglichkeiten:

Rund um den SIGNAL IDUNA PARK und die Westfalenhalle stehen über 10.000 gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es eine Alternative: Nutzen Sie den Shuttle-Service ab Uni-Gelände vom Parkplatz Otto-Hahn-Straße (A45 Ausfahrt Eichlinghofen bzw. B1 Ausfahrt Barop). Weitere Informationen über Park&Ride-Möglichkeiten gibt es hier (Quelle: Stadt Dortmund). Für den Parkplatz A8 können Sie Parktickets online erwerben.

Mit der Bahn:

ICE-Anbindung aus Osten (Berlin, Wolfsburg, Hannover, Bielefeld) und Süden (Mainz, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München). IC-Anbindung aus Norden (Hamburg und Bremen) jeweils im Stundentakt. Ab Hauptbahnhof entweder mit dem Regionalzug zum Bahnhof SIGNAL IDUNA PARK oder mit der U-Bahn bis Westfalenhalle/Stadion.

Glasverbot:

Rund um das Stadion hat die Stadt Dortmund seit dieser Saison ein sogenanntes Glasverbot ausgesprochen, das heißt, innerhalb einer Zone, die der beigefügten Übersicht entnommen werden kann, ist die Mitnahme von Glasflaschen und Dosen verboten. An den Übergangsstellen kontrolliert das Ordnungsamt, es sind Container aufgestellt, um diese Flaschen und Dosen zu entsorgen.

Gästeblock:

Taschen und Rucksäcke dürfen nicht ins Stadion mitgenommen werden, gegenüber vom Gästeblock steht aber eine eigene Abgabestelle zur Verfügung. Der BVB empfiehlt trotzdem, Taschen und Rucksäcke lieber im Auto oder Bus zu lassen, da die Abgabemöglichkeiten begrenzt sind. Alle weiteren Informationen dazu gibt es hier.

Speisen und Getränke können in Dortmund im Gästebereich bar bezahlt werden.

Im Eingangsbereich zum Gästeblock steht neben den Fanbeauftragten des SV Werder auch immer ein Fanbeauftragter des BVB zur Verfügung, sofern Fragen bestehen oder Hilfe benötigt wird.

Fan-Utensilien:

Um der Kreativität freien Lauf zu lassen, dürfen alle Fanartikel beziehungsweise Utensilien mit ins Stadion genommen werden, die nicht gegen die Stadionordnung des BVB verstoßen. Verboten bleiben lediglich Konfetti, Papierschnipsel und andere Materialien im Rahmen der behördlichen Auflagen, was Entflammbarkeit angeht.

Leider ist der Platz für Zaunfahnen im Stadion sehr begrenzt. Zaunfahnen können vor den Blöcken aufgehängt werden. Megafone sind nur im Bereich des Gästeblocks erlaubt, dafür steht den Gästefans ein Vorsängerpodest zur Verfügung. Das Besteigen des Zauns zum Spielfeldrand ist nicht gestattet, da es sich dabei um den Innenraum handelt. Der Verstoß wird mit einem Stadionverbot geahndet.

Mit dieser Regelung wird ein Vertrauensvorschuss gewährt. Wenn aber trotz dieses Entgegenkommens Pyrotechnik eingesetzt wird, können daraus für die nächsten Jahre Konsequenzen entstehen. Um Einschränkungen oder Verbote zu vermeiden, wird gebeten, die Regeln einzuhalten.