Königlicher Heimspiel-Auftakt

Die Saison startet, und das gleich mit einem Highlight in der Champions League
Tischtennis
Montag, 17.08.2015 // 18:07 Uhr

Über 20 Wochen sind seit Werders letztem Spiel vergangen. Eine lange Zeit um zu planen, sich intensiv vorzubereiten und über die Möglichkeiten der kommenden Saison zu diskutieren. Mit dem ersten Gruppenspiel in der Champions League geht die Jagd nach Punkten endlich wieder los, auch wenn der Auftakt kaum schwieriger sein könnte.

Wenn am Freitag die Nationalhymnen in der Werder-Halle erklingen ist jedem klar: Werders Tischtennis Saison startet, und das gleich äußerst hochklassig. Mit dem AS Pontoise Cergy reist eine Mannschaft mit Titelambitionen nach Bremen und stellt die Grün-Weißen gleich vor eine große Herausforderung.

Kein geringerer als der Champions League-Sieger 2014 möchte an der Weser ebenfalls in eine erfolgreiche Saison starten. Der amtierende französische Meister setzte sich damals gegen Werder nach einer 0:3 Hinspiel-Niederlage im Rückspiel mit 3:0 und einem Satzverhältnis von 14:12 im Viertelfinale durch. Eine Begegnung, die den Hanseaten viel Zeit für die Verarbeitung abverlangte und immer noch schwer zu begreifen ist. Inzwischen blickt das Team aber wieder optimistisch in die Zukunft, die Vorbereitung lief für Cristian Tamas ideal: „Wir haben sehr gute Trainingswochen hinter uns, eigentlich sind alle vier Spieler für diesen frühen Zeitpunkt der Saison bereits ideal in Form. Was jetzt noch fehlt ist die Spielpraxis und das damit verbundene Selbstvertrauen."
Dass zum Start gleich ein „Dicker Brocken" wartet, ist für Werders Trainer kein Problem. „Vielleicht ist so ein anspruchsvoller Start auch ganz gut für uns, so werden wir gleich richtig gefordert und sehen wo wir stehen. Gegen einen vermeintlich leichteren Gegner ist es am Anfang auch nicht leicht, das haben wir oft genug erlebt."

Offen bleibt, in welcher Besetzung der Pariser Vorort-Club die Reise antreten wird. Ob aber nun der chinesische Spitzenspieler Jian Jun Wang, Marcos Freitas, Tristan Flore oder Kristian Karlsson an die Platte treten werden, ein Leckerbissen wird es für alle Tischtennis-Interessierten auf jeden Fall werden.

Zwei Tage später startet dann auch die Tischtennis Bundesliga in eine neue Runde. Beim TTC Hagen möchte Werder am Sonntag im Idealfall einen ersten kleinen Schritt für eine erfolgreiche Spielzeit in der Liga setzen. Für Cristian Tamas ist der Bundesliga-Auftakt mindestens genauso wichtig. „Die Liga ist so eng beieinander, da ist ein guter Start fast Bedingung um gut ins Rennen zu gehen."

Freitag, 21. August, 19 Uhr, Klaus-Dieter Fischer-Halle:
SV Werder Bremen - AS Pontoise Cergy (Champions League, Gruppe C, 1. Spieltag
)

Sonntag, 23. August, 15 Uhr, Enervie Arena Hagen:
TTC Hagen - SV Werder Bremen (TTBL, 1. Spieltag)