Jürgen Prothmann qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Bielefeld

Jürgen Prothmann konnte sich bei den Norddeutschen Meisterschaften der Senioren in Güstrow für die Nationalen Deutschen Meisterschaften qualifizieren (Bild: Britta und Thorsten Kück TS Woltmershausen).
Tischtennis
Sonntag, 23.03.2014 // 20:35 Uhr

Am 15. und 16. März 2014 wurden in der Sport- und Kongresshalle in Güstrow die Norddeutschen Tischtennismeisterschaften für Seniorinnen und Senioren ausgetragen. Für den SV Werder Bremen gingen Arwed Pensky in der Altersklasse AK40 und Jürgen Prothmann in der AK70 an den Start.

Für Arwed Pensky war das Turnier bereits nach der Gruppenphase beendet. Er hatte mit Axel Berger (Berlin) den späteren Norddeutschen Meister und mit Thomas Matthies aus Schleswig-Holstein einen weiteren starken Gegner in seiner Gruppe und konnte sich aufgrund von zwei Niederlagen nicht für das Hauptfeld qualifizieren.

Besser lief es für Jürgen Prothmann in der AK 70. Dort waren insgesamt 24 Spieler aufgeteilt in sechs Gruppen am Start. In der dritten Gruppe spielte der für die 4. Mannschaft des SV Werder aktive Jürgen Prothmann. Er traf in seiner Gruppe auf Peter Kelb (HaTTV), Hartmut Hoffmann (TTVB) und Prof. Dr. Rainer Koitz (BETTV).

Jürgen Prothmann zeigte vom ersten Spiel an sein Können. Er gewann zum Gruppenauftakt mit 3:0 gegen Hoffmann. Der erste Erfolg bestärkte ihn noch einmal und er gewann auch die beiden folgenden Spiele gegen Prof. Dr. Koitz und Peter Kelb mit 3:0 und 3:1. Prothmann zog somit als klarer Gruppensieger in die Hauptrunde ein.

In der Hauptrunde hatte er durch ein Freilos erst einmal spielfrei, bevor es für ihn in der Runde der letzten 8 weiter ging.

Der zweite Turniertag begann für Jürgen Prothmann mit seinem Spiel gegen Zlatko Volk (BETTV). Doch im Gegensatz zum Vortag gelang dem Werderaner nicht mehr alles. Die ersten beiden Sätze waren sehr umkämpft und knapp, Prothmann musste sie dennoch verloren geben. Der dritte Satz war dann eine klarere Niederlage für Prothmann. Er schied somit im Viertelfinale aus. Hätte Prothmann das Halbfinale erreicht wäre er sicher für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert gewesen, durch die Niederlage musste er nun allerdings noch zu einem Qualifikationsspiel antreten, um die Qualifikation zu sichern. Das Spiel gewann er mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Klaus Schweda (HaTTV).

Jürgen Prothmann erreichte somit den 5. Platz unter den besten Norddeutschen in seiner Altersklasse und wird bei der Deutschen Senioren-Meisterschaft, die vom 2. bis 4. Mai 2014 in Bielefeld stattfindet, wieder aktiv sein.

Norddeutscher Meister in der AK70 wurde übrigens der „Prothmann Bezwinger" Zlatko Volk.

Wir wünschen Jürgen Prothmann für die Deutschen Senioren-Meisterschaften in Bielefeld alles Gute und viel Erfolg.

von Niklas Glade