Werder unterliegt mit 1:3 in Neu-Ulm

Bremen ohne Falck chancenlos

Marcelo Aguirre brachte die Werderaner durch seinen Sieg gegen Lev Katsman auf 1:2 heran. Am Ende reichte es aber nicht für den erhofften Auswärtssieg in Neu-Ulm.
Tischtennis
Freitag, 17.03.2023 / 21:50 Uhr

Der SV Werder Bremen unterliegt mit 1:3 beim TTC Neu-Ulm. Die Bremer mussten am heutigen Abend auf Spitzenspieler Mattias Falck verzichten. Der Schwede war zwar in der Halle in Neu-Ulm und feuerte sein Team an, aber aufgrund der Reisestrapazen durch die sehr lange Rückreise vom WTT Turnier in Singapur wäre ein Einsatz für ihn zu anstrengend gewesen. Sein Fehlen machte sich schmerzlich bemerkbar.

Im ersten Duell des Abends traf Cristian Pletea auf Vladimir Sidorenko. Pletea hatte im Hinspiel eine 2:3 Niederlage hinnehmen müssen. Und auch in diesem Spiel reichte es für Pletea nicht zu einem Sieg. Im ersten Satz war Sidorenko überlegen, da Pletea zu passiv agierte. Im zweiten Satz kam Pletea besser ins Spiel – am Ende unterlag er leider knapp in der Verlängerung mit 11:13. Die positive Tendenz aus dem zweiten Satz setzte sich im dritten Satz für Pletea fort. Er spielte Sidorenko vermehrt über dessen Rückhand an und hatte damit Erfolg. Im vierten Satz hatte sich Sidorenko wiederum auf das veränderte Spiel von Pletea eingestellt und entschied mit dem 11:7 das Duell mit 3:1 für sich.

Kirill Gerassimenko ging favorisiert in die Begegnung gegen Maksim Grebnev. Doch Grebnev zeigte von Anfang an eine sehr aggressive und fokussierte Spielweise. Dennoch entwickelte sich eine bis zum Ende ausgeglichene und hochklassige Partie. Trotz zwischenzeitlicher 2:1 Führung gelang es Gerassimenko nicht, das Spiel für sich zu entscheiden. In den Sätzen drei und vier forcierte Grebnev das Tempo und den Druck und setzte sich durch die beiden 11:7 Satzgewinne insgesamt nicht unverdient mit 3:2 durch.

Damit lag der Druck auf Marcelo Aguirre, die Werderaner durch einen Sieg gegen Lev Katsman weiter im Spiel zu halten. Und er hielt dem Druck stand – durch ein hart erkämpftes 3:2 brachte er die Bremer auf 1:2 heran. Aguirre zeigte wie immer eine starke kämpferische Leistung. Im dritten Satz drehte er einen 3:6 Rückstand zum 11:8 Satzgewinn und ging damit mit 2:1 in Führung. Das Spiel stand bis zum Schluss auf des Messers Schneide und hätte durchaus auch mit einem Sieg für Katsman enden können. Doch Aguirre beendete den fünften Satz mit einem sehenswerten Return zum 11:9 und ballte danach jubelnd seine Faust. Aguirre errang mit dem Sieg gegen Katsman seinen dritten Einzelerfolg in dieser Saison.

Das Duell zwischen Vladimir Sidorenko und Kirill Gerassimenko bot von Beginn an lange und hochklassige Ballwechsel. Den ersten Satz konnte Gerassimenko noch in der Verlängerung knapp mit 14:12 für sich entscheiden. Doch danach hatte man den Eindruck, dass Gerassimenko am heutigen Abend die nötige Frische fehlte. Es unterliefen ihm einige ungewohnte leichtere Fehler. Sidorenko nutzte diese kleinen Schwächen in den folgenden Sätzen aus und gewann alle drei Sätze jeweils mit 11:9. Damit war die 1:3 Niederlage für die Werderaner besiegelt.

Trainer Cristian Tamas: "Aufgrund der langen Rückreise von Mattias Falck aus Singapur konnten wir ihn leider heute nicht einsetzen. Auch Kirill Gerassimenko merkte man heute die fehlende Frische an. Er ist auch erst am Mittwoch aus Singapur zurückgekehrt. Marcelo Aguirre hat heute eine starke kämpferische Leistung gezeigt und verdient gegen Katsman gewonnen. Wir erkennen natürlich trotzdem die gute Leistung der Neu-Ulmer Mannschaft an und gratulieren der Heimmannschaft zum Sieg. Wir werden versuchen am Sonntag in Ochsenhausen gegen eine starke Mannschaft zu bestehen und werden alles für einen Sieg beim klaren Favoriten geben."

Die Einzelergebnisse des Spiels TTC Neu-Ulm - SV Werder Bremen 3:1

Vladimir Sidorenko - Cristian Pletea 3:1 (11:4, 13:11, 9:11, 11:7)

Maksim Grebnev - Kirill Gerassimenko 3:2 (11:8, 7:11, 6:11, 11:7, 11:7)

Lev Katsman - Marcelo Aguirre 2:3 (5:11, 11:5, 8:11, 11:9, 9:11)

Vladimir Sidorenko - Kirill Gerassimenko 3:1 (12:14, 11:9, 11:9, 11:9)

von Stefan Dörr-Kling

 

 

Weitere News

Alles oder nichts

22.04.2024 / Tischtennis

Ins Ziel gerettet

21.04.2024 / Tischtennis

Werder siegt 3:2 gegen Fulda

09.04.2024 / Tischtennis

Endspurt

05.04.2024 / Tischtennis
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.