Gerassimenko steht im Finale der Spanish Open

Endspiel heute um 16.45 Uhr gegen Benedikt Duda
Kirill Gerassimenko hat sich durch starke Leistungen bis ins Endspiel der Spanish Open gespielt (Bild: Jessica Bugajew).
Tischtennis
Samstag, 08.02.2020 / 14:28 Uhr

Kirill Gerassimenko spielt heute Nachmittag um 16.45 Uhr um den Titel bei den diesjährigen Spanish Open. Sein Finalgegner ist der deutsche Nationalspieler Benedikt Duda vom Ligakonkurrenten TTC Schwalbe Bergneustadt.

Gerassimenko musste in den Hauptrundenspielen bisher lediglich zwei Sätze abgeben. In der Runde der letzten 64 setzte er sich gegen den Slowaken Alexander Valuch mit 4:0 durch. Danach folgte ein ebenso souveränder 4:0 Erfolg gegen den Italiener Mihai Bobocica vom TTC Zugbrücke Grenzau. Im Achtelfinale musste er gegen den Österreicher Andreas Levenko den ersten Satzverlust hinnehmen. Dem spanischen Lokalmatadoren Alvaro Robles vom TTC Schwalbe Bergneustadt ließ er im Viertelfinale beim deutlichen 4:0 nicht den Hauch einer Chance. Und auch Steffen Mengel vom Post SV Mühlhausen konnte Gerassimenko im Halbfinale beim 4:1 nicht gefährden.

Durch diese überragenden Leistungen und Ergebnisse hat sich Gerassimenko somit für das heute um 16.45 Uhr stattfindenden Endspiel gegen Benedikt Duda qualifiziert.

Alle Werderaner drücken unserem Spieler für dieses Endspiel heute Nachmittag kräftig die Daumen.

Marcelo Aguirre beim Pan America Cup ebenfalls noch im Rennen

Beim diesjährigen Pan America Cup in Guaynabo (Puerto Rico) ist Marcelo Aguirre ebenfalls noch im Rennen. Er tritt heute im Viertelfinale um 18.40 Uhr gegen den Puerto Ricaner Brian Afanador an. Auch ihm drücken die Werderaner die Daumen für das Weiterkommen.

von Stefan Dörr-Kling