Schwere Aufgabe in Düsseldorf

Düsseldorf nach Pokal-Aus unter Druck

Florent Lambiet hofft auf einen Auswärtssieg bei Borussia Düsseldorf.
Tischtennis
Samstag, 17.11.2018 // 07:59 Uhr

Der SV Werder Bremen ist am Sonntag bei Borussia Düsseldorf zu Gast und trifft dort auf ein Team, das zur Zeit stark unter Druck steht. Am gestrigen Abend verloren die Düsseldorfer überraschend im Pokal-Viertelfinale mit 3:2 beim ASV Grünwettersbach - und dies trotz Einsatz von Timo Boll, der gegen Ricardo Walther verlor. Auch in der TTBL läuft es zur Zeit nicht rund.

Durch das überraschende Ausscheiden von Borussia Düsseldorf kommt es im Pokal-Halbfinale am 05.01.2019 in Ulm/Neu-Ulm zum Duell zwischen dem SV Werder Bremen und ASV Grünwettersbach.

Auch in der TTBL haben die Düsseldorfer nach starkem Beginn und fünf Siegen in Folge geschwächelt. Sie verloren ihre letzten drei Spiele gegen Bergneustadt, Ochsenhausen und Grenzau. Timo Boll kam in dieser Saison lediglich im Spiel gegen Fulda-Maberzell zum Einsatz und bezwang dort Wang Xi mit 3:0. Mit 10:6 Punkten belegen die Düsseldorfer momentan den fünften Platz.

Die Werderaner werden heute nach Düsseldorf anreisen und dort um 16.00 Uhr ihr Abschlusstraining absolvieren. Die Mannschaft ist fit und hofft, die positive Energie aus dem Pokalsieg gegen Bergneustadt mitnehmen und einen Überraschungssieg in Düsseldorf landen zu können. Trotz der momentanen Schwächephase der Düsseldorfer sehen sich die Bremer im Spiel bei Borussia Düsseldorf als krasser Außenseiter - unabhängig von der Frage, ob Timo Boll mitspielen wird oder nicht.

von Stefan Dörr-Kling