Arsten revanchiert sich für Hinspiel-Niederlage

Jantje Fastenau war mit fünf Treffern beste Werferin ihres Teams.
Handball
Montag, 23.01.2012 // 15:39 Uhr

Die ‚Zweite' musste sich im Bremer Derby der Oberliga Nordsee beim TuS Komet Arsten mit 20:25 (9:11) geschlagen geben.

Die ‚Zweite' musste sich im Bremer Derby der Oberliga Nordsee beim TuS Komet Arsten mit 20:25 (9:11) geschlagen geben.

Kurz vor dem Seitenwechsel hatten die Grün-Weißen nach ordentlicher Leistung im ersten Durchgang mit 9:8 geführt. „Schade, dass wir diesen Vorsprung nicht weiter ausbauen konnten", bedauerte Trainer Jörg Leyens. „Dadurch hätten wir vielleicht den Schwung bekommen, den Arsten letztlich erwischt hat." Die Gastgeberinnen drehten das Ergebnis mit drei Treffern in Folge und gingen ihrerseits mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang blieb die ‚Zweite' in der nur durchschnittlichen Oberliga-Partie bis zu Arstens 21:18 in Schlagweite - auch dank der einmal mehr bärenstarken Torhüterin Magdalena Riecken -, ehe das Heimteam auf 24:18 davonzog. „Die Chancen zum Sieg waren da, aber wir haben heute nicht unseren besten Tag erwischt", resümierte Leyens.

Sein Team liegt derzeit auf Rang neun und empfängt am Sonntag, 29.01.2012, um 17.00 Uhr in der Werder-Halle Hermine-Berthold-Straße den Tabellenletzten HSG Nordhorn. Leyens: „Wir wollen zwei Punkte holen und uns so weiter von den Abstiegsrängen fernhalten."

Für den SV Werder 2 spielten in Arsten: Sarah Grützmacher, Magdalena Riecken - Jantje Fastenau (5), Julia Maas (4), Christin Meyer (4), Karina Zitnikov (3), Maj-Nele Kirsten (2), Merle Schlottmann (2), Julia Bindhammer, Jessica Bohlmann, Alexandra Cortese, Pia Möller, Katja Tiedemann, Christina Tischer