Play-Offs werden bis mindestens 31. Mai 2020 ausgesetzt

TTBL und Werder hoffen weiterhin auf Fortsetzung der Saison
Der Tischtennisball ruht auch für den SV Werder Bremen bis mindestens 31. Mai 2020.
Tischtennis
Samstag, 18.04.2020 / 12:47 Uhr

Die TTBL hat am vergangenen Donnerstag auf die anhaltenden Einschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie reagiert. Die ursprünglich bis zum 17. April 2020 anberaumte Aussetzung der Play-Offs wird bis mindestens 31. Mai 2020 verlängert.

Aufgrund der anhaltenden Ausbreitung von COVID-19 ist weiterhin nicht absehbar, wann und in welchem Rahmen der Spielbetrieb in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) wieder aufgenommen werden kann. Die Ansetzung von Play-Offs und Liebherr TTBL-Finale ist derzeit nicht möglich. Mit Blick auf die aktuelle Situation hat die TTBL daher am Donnerstag entschieden, die Play-offs bis mindestens 31. Mai 2020 auszusetzen. Mit dieser Entscheidung trägt die TTBL den Vorgaben der Behörden Rechnung und schützt die Gesundheit von Spielern, Vereinsvertretern und Zuschauern.

Sollten es die weiteren Entwicklungen zulassen, werden die Play-offs und das Liebherr TTBL-Finale angesetzt. Im Sinne eines fairen Wettbewerbs ist dabei eine Vorbereitungszeit für Vereine und Spieler zu berücksichtigen. Die Saison läuft noch bis zum 30. Juni 2020. „Wir hoffen, die Spielzeit mit einer Meisterschaftsentscheidung zu Ende zu bringen. Eine Ansetzung von Play-offs und Liebherr TTBL-Finale wird aber nur unter der Maßgabe stattfinden, dass die Gesundheit aller Beteiligter keinem erhöhten Risiko ausgesetzt wird“, sagt TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle. Die Durchführung der ausstehenden Spiele ist auch unter Ausschluss von Zuschauern denkbar, sollte es die Ausbreitung von COVID-19 nicht anders zulassen. (Quelle: TTBL Homepage vom 16.04.2020)

Der SV Werder Bremen begrüßt die Entscheidung der weiteren Aussetzung der Playoffs. Eine endgültige Absage ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht notwendig, da auch "Geisterspiele" unter Ausschluss der Öffentlichkeit denkbar wären. Es sind ohnehin nur noch die Halbfinalpartien zwischen dem SV Werder Bremen und dem 1. FC Saarbrücken TT sowie zwischen Borussia Düsseldorf und TTF Liebherr Ochsenhausen sowie das Endspiel zu absolvieren.

Das "normale" Prozedere wäre, dass es in den Halbfinals jeweils ein Hin- und Rückspiel gibt. Sollte es nach diesen beiden Partien unentschieden stehen gäbe es noch ein Entscheidungsspiel. Von diesem Prozedere könnte man natürlich in dieser besonderen Situation abweichen und flexible Lösungen mit den vier verbliebenen Vereinen vereinbaren. Momentan ist noch nicht abzusehen wie sich die Situation bis zum Saisonende 30. Juni 2020 darstellen wird.

Teammanager Sascha Greber: "Der SV Werder unterstützt die vom TTBL getroffene Entscheidung, da wir weiterhin darauf hoffen, die Play-Offs und das Endspiel bis Ende Juni spielen zu können. Natürlich steht bei allen denkbaren Konstellationen die Gesundheit aller Beteiligten im Vordergrund. Wir werden die behördlichen und gesetzlichen Vorgaben penibel einhalten und keinen Sonderweg im Tischtennis gehen."

von Stefan Dörr-Kling

 

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.