8. Herren vom SV Werder Bremen holt Herren C-Landespokal

Die siegreiche Mannschaft der 8. Herren von links nach rechts: Martin Kollmann, Moritz Milles, Dietrich Milles, Julia Kniest und Wolfgang Uhlen
Tischtennis
Donnerstag, 30.05.2019 // 17:07 Uhr

Am Sonntag, den 05.05.2019 fanden in der Sporthalle „Am Hohweg“ die „Final Four“ in den Pokalwettbewerben des FTTB statt. Die 8. Herren des SV Werder Bremen konnte sich den Landespokal in der Konkurrenz Herren C sichern.

Im Herren C-Pokalwettbewerb hatte sich neben dem TSV Lesum-Burgdamm, SC Borgfeld II, BTS Neustadt auch die 8. Herren vom SV Werder Bremen, nach einem spannenden und sehr kappen 4.3 Achtelfinalsieg über den eigentlichen Titelaspiranten TUS Huchting II, für die Finalteilnahme qualifiziert. 

Nach der Auslosung durfte die Mannschaft von Werder im Halbfinale zunächst gegen den TSV Lesum antreten. Nach einem klaren 3:0 Erfolg von Moritz Milles sowie einer knappen 5-Satz-Niederlage von Dietrich Milles sowie einem ebenso knappen 5-Satz-Erfolg von Wolfgang Uhlen ging es mit einer 2:1 Führung in das Doppel. Dietrich und Moritz mussten bei starker Gegenwehr des TSV Lesum eine Niederlage und damit den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 hinnehmen, ließen aber in den darauffolgenden Einzeln nichts anbrennen und sicherten damit mit dem 4:2 Erfolg über den TSV Lesum den Einzug ins Finale. 

Das zweite Halbfinale konnte die BTS Neustadt klar mit 4:0 gegen den SC Borgfeld II für sich entscheiden. 

Im Finale kam es also zur Begegnung BTS Neustadt (Meister der 3. Kreisliga) gegen Werder Bremen VIII. Die Neustädter hatten bereits in den Vorrunden für Furore gesorgt und aufgrund des klaren 4:0 Halbfinalerfolgs waren die Werderaner gewarnt. So entwickelte sich dann auch ein sehr spannendes Endspiel. Nach zwei 5-Satz Krimis und Siegen von Moritz und Dietrich Milles sowie einer 3:1 Niederlage von Wolfgang Uhlen ging es mit einer 2:1 Führung in die Doppelpartie. Auch hier musste nach 0:2 Rückstand und einem an Spannung kaum zu überbietenden Spielverlauf letztendlich der 5. Satz entscheiden, den Dietrich und Moritz mit 13:11 für sich entscheiden konnten. Aber die sympathische Truppe von der BTS Neustadt steckte nicht auf und konnten durch zwei Erfolge von Daniel Faust und Josef Nitschmann zum 3:3 ausgleichen. Somit war die Entscheidung der letzten Partie des Tages Thomas Klenke gegen Wolfgang Uhlen vorbehalten, die der Werderaner mit 3:1 für sich entscheiden konnte. In einer spannenden und jederzeit sehr fairen Partie konnte die 8. Mannschaft vom SV Werder damit etwas glücklich aber nicht unverdient den Landespokal mit nach Hause nehmen. Das Foto zeigt die völlig erschöpften aber glücklichen Finalteilnehmer Dietrich und Moritz Milles, Wolfgang Uhlen sowie Julia Kniest und Martin Kollmann. Zu dem Pokalerfolg haben - bei einer insgesamt geschlossenen Mannschaftsleistung - auch noch Markus Tofaute und Wolfgang Meier beigetragen.  

von Wolfgang Uhlen