Robert Klein - der Mann hinter der Stimme

Hallensprecher ist seit 2010 für Werder aktiv
Robert Klein an seinem Arbeitsplatz in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle.
Tischtennis
Samstag, 05.05.2018 / 18:09 Uhr

Die Tischtennisbundesligaspiele in der Klaus-Dieter-Fischer Halle sieht Robert Klein aus einer ganz besonderen Perspektive. Seit 2010 ist er als Hallensprecher bei den Spielen der 1. Herren tätig. Im Hauptberuf ist Klein Diplom-Kaufmann und selbstständig im Bereich kaufmännischer Dienstleistungen.

Neben seiner Tätigkeit beim SV Werder arbeitet er als DJ, Musiker und Moderator. Aus diesem Grund hatte Teamchef Sascha Greber die Idee Klein die Tätigkeit des Hallensprechers anzubieten. Klein nahm dieses Angebot an, da er selbst Tischtennisspieler und großer Werderfan ist.

Aktiv Tischtennis spielt Klein allerdings nicht bei den Grün-Weißen, sondern in der 2. Herren des ATSV Sebaldsbrück in der Stadtliga 2. Mit seiner Mannschaft spielt er am 6. Mai 2018 in der Relegation gegen die 2. Herren des TV Bremen Walle um den Aufstieg in die Stadtliga 1.

Für die Profimannschaft wünscht sich Klein in jedem Jahr die Teilnahme an den Final Four, sowohl in der Liga, als auch im Pokal. Im Pokal konnte die Mannschaft die Final Four in der abgelaufenen Saison bekanntermaßen erreichen.

Bei den Spielen spricht Robert Klein nicht nur von seiner Kabine aus, da er auch zahlreiche Tischtennisspieler und Werderfans persönlich kennt, kommt er immer mit etlichen Zuschauern ins Gespräch und erhält so zahlreiche Feedbacks.

Durch das Gespräch mit den Fans kam es auch zur Etablierung des aktuellen Einlaufsongs „Hells Bells“ von AC/DC.

Tischtennis ist bezogen auf die Fans und das Umfeld ein eher ruhiger Sport, im Vergleich zu Fussball, Handball oder Volleyball. Angesprochen auf diesen Unterschied sagt Klein:

„Beim Tischtennis kochen die Emotionen nicht so hoch wie beim Fußball, und das ist auch in Ordnung so. Schließlich hat jeder Sport sein eigenes Temperament. Aber richtig ist auch, dass durchaus noch Luft nach oben besteht bei der Interaktion des Publikums mit den Spielern, wie auch bei der Stimmung insgesamt in der Halle. Aber daran arbeiten wir alle gemeinsam und das an jedem einzelnen Spieltag.“

von Niklas Glade
 

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.