3. Herren gewinnt Relegation und steigt auf

Geschlossene Mannschaftsleistung sorgt für den Erfolg
Leon Gerlach trug mit starken Leistungen zum Erfolg der 3. Herren in der Relegationsrunde in Hammersbeck bei.
Tischtennis
Donnerstag, 18.05.2017 / 20:31 Uhr

Am 14. Mai 2017 fanden in Hammersbeck die Relegationsspiele um den Aufstieg in die Bezirksoberliga West statt. Die 3. Herrenmannschaft des SV Werder Bremen siegte gegen alle drei Konkurrenten und sicherte sich somit den Aufstiegsplatz.

Insgesamt traten vier Mannschaften in der Relegationsrunde gegeneinander an:

FT Hammersbeck, Rotenburger SC, TuS Wremen und SV Werder Bremen III

Mit Spannung erwartet wurde gleich die erste Begegnung des SV Werder III gegen die vermeintlich stärkste Mannschaft, den Bezirksoberligisten FT Hammersbeck. Nach den ersten drei Doppelpaarungen führte Werder bereits mit 2:1, wobei Adebar/Bauer nur äußerst knapp im 5. Satz unterlagen und Beelmann/Gerlach ebenso knapp das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnten.

Im Folgenden zeigten Voigt und Adebar eine sehr starke Leistung und bauten unsere Führung auf 4:1 aus. Vor allem Michael Adebar sorgte nach einem 0:2 Rückstand gegen Reißig durch ein taktisch kluges Spiel für einen 3:2 Sieg. Die weiteren vier Einzelbegegnungen verliefen mit 0:4 alles andere als erfreulich, sodass Hammersbeck mit 5:4 in Führung ging.

In der zweiten Einzelrunde erkämpften wir 5 Siege bei einer Niederlage, sodass ein Abschlussdoppel nicht mehr nötig war und wir das Spiel mit 9:6 für uns entscheiden konnten. Hier punktete insbesondere das mittlere Paarkreuz mit Koch und Beelmann sowie mit überragender Leistung im unteren Paarkreuz Bauer und Gerlach. Am Ende ein verdienter Sieg durch eine starke Mannschaftsleistung und für viele der anwesenden Zuschauer die Vorentscheidung auf die Erstplatzierung in der Relegation.

Mit weiterhin hoher Konzentration ging es dann in die zwei weiteren Partien, die wir gegen TuS Wremen mit 9:3 und gegen den Rotenburger SC mit 9:4 gewinnen konnten. Hervorzuheben ist hier sicherlich das nervenstarke Auftreten unseres Youngsters Leon Gerlach. Er hatte im Einzel gegen Rotenburg im 4. Satz zunächst fünf Matchbälle gegen sich und wehrte zudem in der Verlängerung vier Matchbälle ab. Schließlich konnte er den Satz mit 16:14 für sich entscheiden und gewann auch den 5. Satz.

Alles in allem ein verdienter Relegationssieg und der damit verbundene Aufstieg der 3. Mannschaft, zu dem jeder Spieler seinen Beitrag leistete.

von Gert Beelmann