Tolle Schülerleistungen in Bremen

Wie im Sommer, so im Winter: Werders Nachwuchs ist immer vorne mit dabei (Foto: Jörg Großmann)
Leichtathletik
Donnerstag, 13.02.2014 // 15:05 Uhr

Werders Schülerinnen und Schüler nutzten am vergangenen Wochenende beim Sportfest des Bremer LT die Gelegenheit in heimischer Leichtathletikhalle ihr Können unter Beweis zu stellen. Heraus kamen viele tolle Resultate, persönliche Bestleistungen sowie gute Gesamtplatzierungen.

Den Anfang machte Nele Wöltjen in der Altersklasse W14, in der ihr ein Doppelsieg über die 60m Hürden (9,77 sec) und im Hochsprung (1,64m) gelang. Ähnlich erfolgreich war ihr gleichaltriger Vereinskamerad Karim Gute, der den Weitsprung mit 4,93m gewann und über die 60m Zweiter wurde.

In der Altersklasse der Dreizehnjährigen führte ebenfalls kein Weg an den Grün-Weißen vorbei: So feierten unter anderem Theresa Stein (8,66 sec) und Yelena Pelz (8,68 sec) einen Doppelsieg im 60m Sprint der W13. Leo Haupt gewann in der männlichen Schülerklasse 13 souverän den Weitsprungwettbewerb mit 4,47m und überzeugte auch mit seinem 2. Rang im Hochsprung (1,35m) sowie Platz 4 im 60m Sprint.

Für viele Athleten der Altersklassen W12 und M12 wurde das Sportfest im Bauch des Weserstadions zu einem ganz besonderen Erlebnis, da es für sie nach Jahren der spielerischen Kinderleichtathletik die erste Berührung mit der traditionellen Wettkampfform war. Das schreckte sie jedoch keinesfalls ab, sondern beflügelte auch diese Werderanerinnen und Werderaner zu tollen Leistungen. Die Zwillinge Dennis und Patrick Sausmikat zum Beispiel gingen jeweils dreimal an den Start und jedes Mal sprangen Platzierungen unter den Top-6 heraus. Als herausragend kann man ganz besonders Patricks 1,40m-Leistung im Hochsprung einstufen, aber auch die neuen persönlichen Bestleistungen von Dennis über die 60m und im Weitsprung (4,08m) können sich sehen lassen.

Zahlenmäßig sehr stark besetzt sind grundsätzlich die weiblichen Schülerklassen. Umso stärker wiegen der fünfte und siebte Platz von Merle Kahl und Mira Damaschke über die 60m unter insgesamt 32 Teilnehmerinnen. Ein erfreulicher Wettkampfauftakt gelang im Weitsprung auch der 2003 geborenen Rosalie Blietz, die in der um ein Jahr älteren Konkurrenz mit 3,90m den sechsten Platz erreichen konnte.

Schülersportwart Hartmut Bunzel zog ein insgesamt sehr zufriedenes Tagesfazit: „Es macht uns großen Spaß zu erleben mit welchem Engagement der grün-weiße Nachwuchs an den Start geht. Wir haben viele tolle Resultate gesehen und freuen uns deshalb schon jetzt auf die Sommersaison, in der sich alle Athletinnen und Athleten bei zahlreichen Wettkämpfen dann „so richtig austoben“ können.“

Olaf Kelterborn / Hartmut Bunzel