Erfolgreiches Langlaufwochenende

Uwe Waldhaus wurde Vize-Landesmeister im Halbmarathon
Leichtathletik
Montag, 12.09.2022 / 11:05 Uhr

Olaf Kelterborn

Werders Langläufer waren in der vergangenen Woche bzw. am Wochenende wieder zahlreich an den verschiedensten Stellen des Landes unterwegs um bei den jeweiligen Laufveranstaltungen dabei zu sein. Ihnen gelangen dabei durchweg gute Platzierungen.

Uwe Waldhaus, der in der vergangenen Woche noch bei seiner Lieblingsveranstaltung, dem Brockenlauf, dabei war, ging dieses Mal im Rahmen des 15. Hexad Wolfsburg - Marathons bei den Landesmeisterschaften Niedersachsen/Bremen im Halbmarathon an den Start.

Die Strecke, die als Stadtkurs angelegt war, führte an einigen touristischen Zielen, wie zum Beispiel dem Stadtschloß, vorbei, bot aber „bei weitem nicht so viel wie letzte Woche der Brockenlauf“, so Uwe nach dem Lauf. Zum sportlichen Teil: Beim Blick auf die Startliste stellte Uwe Waldhaus schnell fest, dass in seiner Altersklasse in Bezug auf den Landesmeistertitel etwas drin ist, dementsprechend setzte er alles auf eine Karte…und verspekulierte sich dabei. Trotz seiner langjährigen Rennroutine ging der Werderaner den Halbmarathon mit einem viel zu schnellen Anfangstempo an, welches er hinten raus mit einer für ihn persönlich nicht zufriedenstellenden Zeit von 1:36,39 Std. „bezahlen“ musste. „Irgendwie war das wohl eine Mischung aus der läuferischen Müdigkeit vom Brockenlauf sowie einer kurzen Nacht von Freitag auf Samstag, wo ich lediglich drei Stunden Schlaf hatte, bevor ich zur Arbeit musste“, so Uwe Waldhaus.

Nichts desto trotz kam im Ziel der Titel des Vizemeisters für Bremen und Niedersachsen in seiner Altersklasse heraus, ein guter Abschluss für das Wochenende. In der kommenden Woche steht für Uwe die Deutsche Meisterschaft über 10 km auf der Straße in Saarbrücken an.

Lokal in Bremen an den Start ging Sebastian Kohlwes. Der Langläufer, der in den vergangenen Wochen einige Schwierigkeiten hatte seine Form zu finden, lief im Rahmen des neuen OT-Runs in Bremen Osterholz auf der Bezirkssportanlage Schevemoor über 10 Kilometer als Erster in 31:40 min über die Ziellinie und war sichtlich froh über den Erfolg: „Heute lief es relativ gut für mich, sowohl vom Kopf her als auch von den Beinen. Insofern bin ich froh bei dem gut organisierten Lauf dabei gewesen zu sein und schaue einfach weiter nach vorne“, so Sebastian.

Sein Namensvetter Sebastian Anders ging derweil in der gesamten letzten Woche tagtäglich an den Start, und zwar beim Transalpine Run. Dabei handelt es sich um ein Trailrunning Event für Teams, bei dem in 8 Tagen ca. 240 Kilometer quer durch die Alpen zu absolvieren sind. Los ging es für Sebastian, der gemeinsam mit seinem guten Freund André Weber aus Köln als Duo Team am Start war, in Garmisch-Partenkirchen. Die folgenden Etappen führten quer durch Österreich bis letztlich der Zielort Vals in Italien erreicht wurde. Insgesamt absolvierte das Lauf-Duo bei ihrem Gebirgslauf knapp 15.500 Höhenmeter an Auf- und Abstiegen, eine absolut beeindruckende Leistung. In der Gesamtwertung wurden sie dafür mit Rang 20 (von 50 gestarteten Teams) in der „Master Men“ Wertung belohnt. Ihre Gesamtlaufzeit über alle Etappen betrug dabei sagenhafte 40:32:49,4 Std. Dementsprechend glücklich und zufrieden genoss das Lauf-Duo im Ziel ihr wohlverdientes Sieger-Bier.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.