Großartige Schülerergebnisse auf Platz 11

Vor dem Wettkampf sammelte der Nachwuchs beim "Auf zur Venus" Einlaufen Kilometer zugunsten der Bremer Krebsgesellschaft © Florian Kähling
Leichtathletik
Dienstag, 21.09.2021 / 07:51 Uhr

Olaf Kelterborn

Gut eine Woche nach dem Saisonabschluss von Werders Jugendlichen und Erwachsenen stand am vergangenen Wochenende auf Platz 11 auch für die Schüler:innen der letzte Bahnwettkampf der Sommersaison 2021 auf dem Programm. Dabei kamen zum Teil großartige Leistungen zustande.

Der Wettkampf war erst knapp 15 Minuten alt, da hörte man plötzlich einen lauten Jubelschrei von Werders Schülertrainer Oliver Kahrs. Was war geschehen? Seine Schützlinge Carla Balep-Ntamag, Bele Zureich, Nele Burkevics und Kyra Asamoah liefen in der 4x50m Staffel ein so tolles Rennen, dass die Zeit nach gerade einmal 28,59 Sekunden stoppte. Damit pulverisierte das Nachwuchsquartett den mehr als 12 Jahre alten Bremer Landesrekord, den ebenfalls eine Werder Staffel hielt (28,78 sec). Der Auftakt in einen tollen Wettkampftag war also geschafft. Und es sollte so weitergehen. Werders Athlet:innen glänzten in derart vielen Disziplinen der U12 und U14, dass am Ende sage und schreibe 32 Medaillen, davon 13 Mal Gold heraussprangen.

Zu einer der erfolgreichsten Einzelstarterin gehörte Janne Luley, die sich gleich in zwei Disziplinen der W12 den Sieg sichern konnte. Über 75 Meter sprintete sie beispielsweise nach 10,97 sec (Vorlauf 10,93 sec) über die Ziellinie und ließ damit ebenso ihre gesamten Konkurrentinnen hinter sich wie im 800 Meter Lauf, wo die Zeit bei 2:56,15 min stehen blieb. Zudem gehörte Janne als Schlussläuferin zum erfolgreichen 4x75m Staffelteam der U14, wo sie sich gemeinsam mit Merle Mahlert, Lia Meyenschein und Berit-Maxine Martens in 41,33 sec den Sieg holen konnte.

Ähnlich erfolgreich war Ismail Khadiri in der M10. Er gewann zum einen den 50m Sprint in 8,06 sec sowie den Weitsprung mit 3,74m und ließ zudem in der 4x50m Staffel der U12, zusammen mit seinen Mannschaftskameraden Max Elmers, Ole Sperner und Lennart Wartenberg die gesamte Konkurrenz hinter sich. Die Siegerzeit des Werder Quartetts betrug 32,78 sec.

Weitere grün-weiße Erfolge feierten Dave Deola (M13) im Weitsprung mit 4,17m, Johannes Schreiber (M12) über 75 Meter in 11,12 sec, Berit-Maxine Martens (W13) im Weitsprung mit 4,37m, Guillaume Le Fort-Beunink im Ballwurf der M11 mit einer Weite von 32,00m, Jarla Meyer-Kohlhoff über 75m der W13 in 10,69 sec sowie Emilie Schmitt (W12) über die 60m Hürden Strecke, wo sie nach 11,16 sec als Erste ins Ziel lief.

Werders Schülertrainer waren dementsprechend zufrieden mit dem Wettkampftag: „Es war ein klasse Wettkampf, bei dem sich unsere Aktiven allesamt richtig toll verkauft haben. Die Ergebnisse sagen eigentlich alles aus und wir sind glücklich, dass wir so einen Saisonabschluss auf der Heimanlage feiern konnten“, so Oliver Kahrs nach dem Wettkampf.

Und noch etwas war super an diesem Wochenende: noch bevor der Wettkampf begann liefen sowohl Werders Schüler:innen als auch viele andere Aktiven und Betreuer gemeinsam zwei Einlaufrunden auf Platz 11 zugunsten der Bremer Krebsgesellschaft. Die Startnummern wurden dazu kurzerhand mit den Nummern des Benefizlaufes „Auf zur Venus“ überdeckt. So wurden an diesem Tag knapp 80 Kilometer auf Platz 11 gesammelt und damit viel Gutes getan, ein tolles Zeichen und eine klasse Aktion, die im Übrigen auch an anderen Stellen Bremens von Läufer:innen des Werder Laufteams mit vielen gelaufenen Kilometern unterstützt wurde.

Fotos

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.