32:37-Auswärtsniederlage in Regensburg

Elaine Rode und die Grün-Weißen konnten keine Punkte heimbringen (Foto: Hansepixx)
2. Handball-Bundesliga
Sonntag, 11.02.2024 / 19:28 Uhr

von Denis Geger

Die grün-weißen Handballerinnen mussten sich am 18. Spieltag beim ESV 1927 Regensburg mit 32:37 geschlagen geben. In einer torreichen Partie verliert Werder am Ende aber nicht nur zwei Punkte, sondern auch Torhüterin Leonie Schumacher mit einer Knieverletzung.

Die Grün-Weißen wussten, dass es in Regensburg keine einfache Aufgabe werden würde, hatten aber einen guten Start in das Spiel und legten ein 3:0 vor. In der Folge ließ der SVW aber einige Chancen ungenutzt und geriet beim 5:6 (12.) erstmals in Rückstand. Vorne fehlte den Grün-Weißen die Durchschlagskraft und in der Defensive ließen sie den Gastgeberinnen zu viel Platz und so wuchs der Rückstand beim 6:10 (16.) auf vier Tore an. In einem torreichen ersten Durchgang blieb es bis zur Pause bei dem Vier-Tore-Rückstand. Mit einem 16:20-Rückstand ging es für die Bremerinnen in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit konnte Bremen zunächst nicht verkürzen, kämpfte sich aber nach dem 19:24, Tor um Tor heran. Dabei mussten die Werder-Damen aber einen weiteren Rückschlag hinnehmen. In der 39. Minute verletzte sich Torhüterin Leonie Schumacher ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie. Bremen steckte den Kopf aber nicht in den Sand und war beim 25:26 (43.) wieder auf einen Treffer dran. Werder hatte in der Folge mehrfach die Chance zum Ausgleich, doch der wollte einfach nicht fallen und Regensburg erspielte sich beim 27:30 (49.) wieder einen kleinen Vorsprung. Den Vorsprung konnte Werder nicht mehr aufholen, auch weil das Team von Cheftrainer Timm Dietrich in der Schlussphase immer wieder in Unterzahl agierte. So musste sich der SV Werder am Ende mit 32:37 geschlagen geben.

„In der Abwehr haben wir nicht ins Spiel gefunden, 37 Gegentore sind einfach zu viele, um das Spiel zu gewinnen“ zog Dietrich sein Resümee nach dem Spiel. Werder bleibt in der Tabelle weiterhin auf dem 9. Tabellenplatz.

 

Abteilung Handball

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unsere Partner

HBF-Partner

Weitere Werder-News der Handball-Frauen

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.