Werder erweitert Trainer- und Betreuerstab

Radek Lewicki wird Co-Trainer und Gundel Sporleder Betreuerin der Zweitliga-Mannschaft

Robert Nijdam (mitte) freut sich auf die Zusammenarbeit mit Radek Lewicki und Gundel Sporleder (Foto: WERDER.DE)
2. Handball-Bundesliga
Mittwoch, 01.06.2022 / 19:14 Uhr

Nicht nur an der Mannschaft, sondern auch am Team hinter dem Team haben die Verantwortlichen des SV Werder Bremen in den vergangenen Wochen auf Hochtouren gearbeitet. Das Ergebnis: Radek Lewicki wird Werder-Cheftrainer Robert Nijdam zukünftig als Co-Trainer zur Seite stehen; Gundel Sporleder, die in dieser Funktion bereits in der abgelaufenen Saison ausgeholfen hatte, wird die Aufgabe als Betreuerin übernehmen.

Mit den beiden Neuen erhält das Zweitliga-Team jede Menge zusätzliche Erfahrung und Werder-Herzblut. Radek Lewicki war – mit einjähriger Pause – bereits von 1997 bis 2021 als Trainer der Grün-Weißen tätig und führte unter anderem die erste Mannschaft im Jahr 2015 zum Meistertitel in der 3. Liga Nord und damit zum Aufstieg in die 2. Bundesliga. Zuletzt trainierte der 66-Jährige die zweite Mannschaft und führte diese von der Landesliga bis in die 3. Liga. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Radek“, so Cheftrainer Nijdam. „Wir hatten sehr gute Gespräche und sind uns über die Aufgabenverteilung schnell einig geworden. Mit seiner Erfahrung und seiner handballerischen Expertise wird Radek eine wertvolle Ergänzung unseres Trainerteams sein.“ Lewicki, im polnischen Danzig geboren und seit mehreren Jahren über seine handballerischen Aktivitäten hinaus Mitglied des Werder-Ehrenrats, hatte den krankheitsbedingt fehlenden Cheftrainer Nijdam in der abgelaufenen Saison bereits beim Auswärtsspiel in Harrislee vertreten. Er sagt: „Es ist spannend für mich, noch einmal in der 2. Bundesliga dabei zu sein und mitzuarbeiten. Wir haben tolle Spielerinnen und mit Robert einen hervorragenden Trainer, der viel Leidenschaft mitbringt und für den Handball lebt. Damit kann ich mich sehr gut identifizieren. Ich freue mich darauf, demnächst zu diesem Team zu gehören.“

Gundel Sporleder kam im Jahr 2001 zum SV Werder, engagierte sich als Jugendtrainerin und bildete schon bald ein Gespann mit Radek Lewicki. Zunächst trainierte das Duo sehr erfolgreich die weibliche A-Jugend, die seinerzeit regelmäßig zu den besten Teams Norddeutschlands gehörte, später die erste und zweite Frauen-Mannschaft. Auch Sporleder feierte 2015 als Betreuerin den Aufstieg in die 2. Bundesliga. In der Spielzeit 2021/2022 war die frühere DDR-Erstliga-Spielerin als Mannschaftsverantwortliche der zweiten Mannschaft in der 3. Liga aktiv. „Ich bin sehr froh, dass wir auch in Zukunft mit Gundel als Betreuerin planen können. Die zeitweise Zusammenarbeit hat sich bereits in dieser Saison bewährt und sehr viel Spaß gemacht. Gundel stellt sich immer voll in den Dienst der Mannschaft und weiß genau, wann sie welche Aufgaben übernehmen muss, um das Team bestmöglich zu unterstützen“, hebt Cheftrainer Robert Nijdam hervor. Neben Radek Lewicki und Gundel Sporleder wird auch Torwart-Trainerin Janice Fleischer weiterhin zum Staff der Grün-Weißen gehören. Als Physiotherapeutin konnte mit Malin Pods eine ehemalige Spielerin gewonnen werden.

„Wir wollen die Zweitliga-Mannschaft Stück für Stück weiterentwickeln und bestmögliche Bedingungen schaffen, damit sich die Spielerinnen voll aufs Sportliche konzentrieren und ihr bestes Leistungsvermögen abrufen können“, betont Martin Lange, Vorsitzender Handball der Grün-Weißen. „Radek Lewicki und Gundel Sporleder sind zwei Persönlichkeiten, die sich beim SV Werder und in der Abteilung Handball bestens auskennen, den Werder-Handball in den vergangenen 15 Jahren mit geprägt haben und ein hohes Ansehen im Verein und darüber hinaus besitzen. Dass beide den Weg in der 2. Bundesliga mitgehen, sich engagieren und Teil dieses Teams sein wollen, zeigt die große Wertschätzung für die Mannschaft und die hohe Identifikation mit den Zielen, die wir verfolgen.“

 

Abteilung Handball

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unsere Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere Werder-News der Handball-Frauen

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.