HBF stellt Spielbetrieb bis Mitte April ein

Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus
Die nächsten vier Spiele der Handballfrauen finden nicht statt (Foto: WERDER.DE).
2. Handball-Bundesliga
Freitag, 13.03.2020 / 12:40 Uhr

Nach der Absage des Werder-Heimspiels gegen Kirchhof am gestrigen Donnerstag hat der Vorstand der Handball Bundesliga Frauen (HBF) den Spielbetrieb der 1. und 2. Bundesliga bis einschließlich 19.04.2020 ausgesetzt. Dementsprechend finden die Partien des SV Werder gegen die SG 09 Kirchhof, HSV Solingen-Gräfrath 76, TV Bayeröhde-Wuppertal und HC Rödertal aus.

Stand jetzt lautet das Ziel weiterhin, die Saison 2019/20 in beiden Ligen zu beenden. Weitere Informationen folgen zu gegebenem Zeitpunkt. Die HBF hofft, mit dieser Maßnahme einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus leisten zu können. Auch der Deutsche Handballbund (DHB) und die beiden Handball-Profiligen der Männer, LIQUI MOLY HBL und 2. HBL, setzen ihren Spielbetrieb bis zum 19. April aus.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News von unserer Zweitliga-Mannschaft: