Maren Gajewski und Denise Engelke verstärken den SV Werder

Maren Gajewski und Denise Engelke sind die ersten Neuzugänge von Werders Handballdamen (Foto: W.DE).
Handball
Mittwoch, 27.03.2019 / 17:56 Uhr

Handball-Zweitligist SV Werder Bremen hat zur nächsten Saison Denise Engelke vom TV Oyten und Maren Gajewski vom SV Henstedt-Ulzburg verpflichtet. Beide unterschrieben jeweils einen Vertrag bis 2021.

„Denise Engelke hat über viele Jahre beim TV Oyten konstant ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt“, lobt Patrice Giron, Koordinator Leistungssport der Grün-Weißen. „Sie bringt eine Menge Erfahrung mit und ist dennoch in einem Alter, in dem sie noch weitere Schritte nach vorne machen kann. Wir freuen uns sehr, dass sie sich für Werder entschieden hat.“ Engelke erlernte das Handballspielen bei der HSG Bützfleth/Drochtersen und wechselte 2008 im Alter von 16 Jahren zum TV Oyten. In den vergangenen Jahren gehörte sie in jeder Saison zu den Top-10-Torschützinnen der 3. Liga Nord, wurde 2014 und 2018 sogar Torschützenkönigin der Liga. Von 2009 bis 2011 spielte sie mit dem TV Oyten bereits in der 2. Bundesliga Nord.

Die Rückraum-Allrounderin sagt: „Nach vielen erfolgreichen Jahren beim TV Oyten möchte ich mich noch einmal einer neuen sportlichen und auch persönlichen Herausforderung stellen. Ich hoffe, dass ich mich schnell in die Mannschaft integrieren kann, um mit meinen handballerischen Fähigkeiten eine gute Rolle zu spielen und dazu beizutragen, dass wir erfolgreich sind.“ Dass die Rechtshänderin in der laufenden Spielzeit noch einmal für den TV Oyten, der in der 3. Liga West derzeit Rang drei belegt, auflaufen kann, ist unwahrscheinlich. Engelke laboriert an einer Fingerverletzung, die eine Operation nötig machte und sie zu einer mehrwöchigen Pause zwingt.

Maren Gajewski dagegen kämpft derzeit noch mit dem SV Henstedt-Ulzburg um Punkte in der 3. Liga Nord. Seit 2015 läuft die 21 Jahre alte Rechtsaußen-Spielerin für den Club im Süden Schleswig-Holsteins auf, zu Beginn unter anderem in der A-Jugend-Bundesliga. Ihre ersten Handball-Schritte hatte sie als Kind in Hamburg-Alstertal gemacht. „Es war schon immer mein Ziel, irgendwann den Sprung in die zweite Liga zu schaffen“, sagt Gajewski. „Ich freue mich sehr, dass ich die Chance bekomme, mich bei Werder zu beweisen. Und ich bin sicher, dass die Mannschaft in den nächsten Wochen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holt.“ Für Henstedt-Ulzburg erzielte Gajewski in dieser Saison bisher 39 Treffer. „Sie ist sehr ehrgeizig und hat uns im Probetraining überzeugt“, sagt Patrice Giron. „Gemeinsam mit Malin Pods wird Maren Gajewski in der nächsten Saison auf Rechtsaußen ein junges, schlagkräftiges Gespann bilden, das sich gut ergänzt.“

Nachdem bereits die beiden Torhüterinnen Marie Andresen und Meike Anschütz sowie Rabea Neßlage, Lena Thomas, Jordis Mehrtens, Malin Pods und Pia Döpke Verträge für die kommende Saison unterschrieben hatten, sind Denise Engelke und Maren Gajewski die ersten externen Zugänge des SV Werder. „Mit weiteren interessanten Spielerinnen sind wir in aussichtsreichen Gesprächen und sehr zuversichtlich, dass wir in Kürze den Kader weiter vervollständigen können“, kündigt Giron an.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung: