Werder verpasst wichtigen Punktgewinn

27:28-Niederlage beim TSV Nord Harrislee

Alina Otto zeigte sich treffsicher von der Siebenmeterlinie und erzielte insgesamt 7/5 Tore (Foto: Hansepixx)
Bericht
Samstag, 09.02.2019 // 20:44 Uhr

von Denis Geger

Die Chance aus zumindest einen Punkt war da für die Bremerinnen, doch die letzte Gelegenheit lassen die Grün-Weißen liegen und verlieren somit am Ende mit 27:28 gegen den TSV Nord Harrislee. Es ist bereits das vierte Spiel in dieser Saison, welches die Werder-Handballerinnen am Ende mit einem Tor verlieren.

Der Start hingegen war gut, nach dem 3:3 (9:9) schaffte es Werder sich 7:3 (14.) abzusetzen. Werder-Coach Dominic Buttig war aber bereits vor dem Spiel klar, dass sein Team bis zur letzten Minute kämpfen müsse, auch wenn man sich eine Führung erarbeiten konnte. Die 'Nordfrauen' kämpften sich zurück ins Spiel, waren beim 9:8 (21.) durch Janne Woch wieder auf einen Treffer dran und kamen beim 12:12 (27.) zum Ausgleich. Werder biss sich ein ums andere Mal den Zahn an der Defensive der Gastgeberinnen aus und so lief man plötzlich einem 12:14-Rückstand hinterher. Alina Otto und Nele Osterthun trafen für Bremen aber noch vor der Pause zum 14:14-Pausenstand.

Beide Mannschaften begegneten sich auch in der zweiten Halbzeit auf Augenhöhe, Merle Heidergott brachte den SVW beim 17:16 (36.) wieder in Führung, doch es sollte die einzige Führung für Werder im zweiten Durchgang sein. Harrislee konnte sich die Führung zurückholen und legte nun immer den Treffer vor. Nach dem 24:25 (48.) konnte sich Harrislee durch zwei Treffer innerhalb von nur 10 Sekunden auf 24:27 absetzen. Heidergott und Barger verkürzten aber wieder für Werder auf 26:27 (51.), doch selbst in Überzahl wollte der Ausgleich nicht fallen. Franziska Peters erhöhte per Siebenmeter auf 26:28 (53.) und obwohl Harrislee in den letzten sieben Minuten kein weiterer Treffer gelingen sollte, jubelten die Gastgeberinnen am Ende über beide Zähler. Osterthun verkürzte auf 27:28. Harrislee nahm drei Minuten vor dem Ende noch mal ein Time-Out, doch Werder verteidigte nun gut. Die letzte Auszeit nahm Buttig 18 Sekunden vor dem Ende, um mit seinem Team wenigstens einen Zähler mit an die Weser zu nehmen, doch Werder kam nicht mehr zur klaren Torchance und verpasst so am Ende einen Punktgewinn an der dänischen Grenze.

„Das Spiel war heute von den beiden Abwehrreihen dominiert“, sagte Werder-Trainer Dominic Buttig nach dem Spiel und fügt an; „Wir schaffen es nicht die Fehler der Gegner konsequent zu nutzen und uns dadurch endlich einmal zu belohnen.“ Am nächsten Wochenende empfangen die Werder-Damen mit der HSG Gedern/Nidda einen direkten Konkurrenten um den Kampf um den Klassenerhalt in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Die 2. Damen konnte in der Oberliga den nächten Sieg verbuchen. Gegen den TV Neerstedt gab es einen souveränen 35:24-Erfolg. Ebenfalls erfolgreich war das Wochenende für die 4. Damen, gegen den TuS Tarmstedt gab es einen 36:17-Heimerfolg. Eine knappe Niederlage gab es hingegen für die 3. Damen in der Landesliga. Bei der HSG Delmenhorst unterlag das Team von Malte Rogoll mit 28:29.

05.11.2018

In der Jugendabteilung gab es am Wochenende tolle Spiele und erfreuliche Ergebnisse. So setzte sich am Samstag die weibliche B-Jugend mit 29:18 gegen den Handballverein Lüneburg durch und holte sich einen wichtigen Sieg auf dem Weg zur Oberliga. Die weibliche A-Jugend zeigte am Sonntag was in ihr steckt und bezwang in einem spannenden Spiel den TSV Burgdorf mit 27:25. Einen deutlichen Auswätssieg...

29.10.2018

Die 3. Herren konnte das vereinsinterne Derby gegen die 2. Herren mit 20:19 knapp mit 20:19 für sich entscheiden. Die weibliche C-Jugend hat sich mit 8:2 Punkten in der Vorrunde für die Oberliga qualifiziert, am letzten Spieltag der Vorrunde gab es einen 36:4-Auswärtserfolg bei der HG Jever/Schortens. Erfolgreich läuft es auch bei der männlichen A-Jugend. Das Team gewann gegen den SV Eintracht...

22.10.2018

Die weibliche A-Jugend hat in der Oberliga-Vorrunde gegen den Hannoverscher SC einen Kantersieg eingefahren. Die Grün-Weißen ließen beim 46:14-Erfolg nichts anbringen und sind damit nach zwei Spieltagen Tabellenführer. Erfolgreich waren auch die Oberliga-Damen im Spitzenspiel beim SFN Vechta. Mit 35:26 gewannen die Bremerinnen und nahmen beide Punkte mit an die Weser. Den ersten Saisonsieg gab es...

24.09.2018

Die 2. Damen konnte das Oberliga-Derby gegen den ATSV Habenhausen klar für sich entscheiden. Das Team von Radek Lewicki gewann gegen den Konkurrenten von der anderen Weserseite mit 27:18. Die weibliche A-Jugend sicherte sich im ersten Saisonspiel zwei Punkte und gewann bei der HG Rosdorf-Grone 41:26. Weiterhin ungeschlagen ist die 1. Herren in der Bremenliga. Beim TV Lilienthal gab es einen...

17.09.2018

Die 3. Damen hat in der Landesliga den ersten Sieg eingefahren. Gegen den TSV Bremervörde setzte sich die Mannschaft von Malte Rogoll mit 28:20 durch. Den ersten Saisonsieg gab es auch für die 2. Damen, bei der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn mit 23:16 gewann. Ein nicht alltägliches Ergebnis gab es für die männliche E2 des SV Werder. Das Team blieb gegen den TuS Tarmstedt ohne Gegentreffer und...

10.09.2018

Die 1. Herren hat einen guten Start in die neue Saison hingelegt. Zwei Siege aus zwei Spielen bedeuten momentan die Tabellenführung für das Team von Manfred Stark in der Bremenliga. Nach einem 37:27 über den VSK Osterholz-Scharmbeck am 1. Spieltag gab es am Wochenende bei der SG Findorff II einen 23:21-Auswärtserfolg. Nicht so gut lief der Saisonstart hingegen für die 2. Damen. Das Oberliga-Team...

03.09.2018

Torhüterin Meike Anschütz hat ihren Vertrag beim Handball-Zweitligisten SV Werder Bremen verlängert. Die dienstälteste Spielerin im Kader bleibt den Grün-Weißen eine weitere Saison treu.

27.06.2018