Lotta Heinrich ist der erste Neuzugang

Lotta Heinrich trägt ab der nächsten Saison das Trikot des SV Werder Bremen in der 2. Bundesliga.
2. Handball-Bundesliga
Montag, 23.05.2016 // 09:18 Uhr

Die Zweitliga-Handballerinnen des SV Werder Bremen haben für die kommende Saison Lotta Heinrich verpflichtet. Die 21 Jahre alte Rückraumspielerin kommt vom Buxtehuder SV an die Weser.

"Wir freuen uns sehr, dass sich wieder ein großes Talent für unseren Weg entschieden hat", sagt Werder-Trainer Patrice Giron. "Lotta Heinrich hat in Buxtehude bewiesen, dass sie das Zeug zur Bundesliga-Spielerin hat. Wir wollen sie weiter voranbringen. Sie wird sportlich und menschlich eine echte Bereicherung für unser Team sein." Die 1,83 Meter große Rechtshänderin freut sich bereits auf die Zeit in Bremen: "Für mich ist es ein guter Schritt, jetzt zu Werder und in die zweite Liga zu gehen", sagt Heinrich. "Ich muss mich technisch noch verbessern und lernen, im Spiel schnelle und richtige Entscheidungen zu treffen. Bei Werder werde ich ganz viel lernen."

Lotta Heinrich, die aus dem niedersächsischen Dorfmark stammt, wechselte vor zwei Jahren von der HSG Heidmark zum Buxtehuder SV. Dort erzielte sie in der abgelaufenen Saison 121/6 Treffer für die zweite Mannschaft in der 3. Liga Nord. In der Endphase der Spielzeit kam sie mehrfach im Bundesliga-Team zum Einsatz und konnte sich neun Mal in die Torschützenliste eintragen.

Trainer Patrice Giron, der bei den Grün-Weißen in sein zweites Jahr geht, kann derweil auch zukünftig auf einen Großteil der Mannschaft bauen, die zuletzt als Aufsteiger den Verbleib in der 2. Bundesliga schaffte. Verträge für die Saison 2016/2017 haben die beiden Torhüterinnen Meike Anschütz und Alexandra Meyer unterschrieben, dazu mit Rabea Neßlage, Jennifer Börsen, Merle Heidergott, Marilena Niemann, Birthe Barger, Alina Otto, Katrin Friedrich, Lena Janssens, Nele Osterthun neun Feldspielerinnen. Zudem wollen die Grün-Weißen noch zwei weitere Spielerinnen verpflichten.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Mehr zum Thema

Im letzten Spiel des Jahres 2018 mussten sich die Werder-Handballerinnen dem Tabellendritten TV Beyeröhde-Wuppertal mit 21:28 geschlagen geben. Nach einer guten ersten Halbzeit mussten die Grün-Weißen im zweiten Durchgang den Favoriten davonziehen lassen.

16.12.2018

Mit einer starken kämpferischen Leistung im letzten Spiel, gegen den 1. FSV Mainz 05, konnten die Handballerinnen des SV Werder Bremen einen wichtigen Sieg in der 2. Bundesliga holen. Nun geht es zum letzten Spiel des Jahres zum TV Beyeröhde-Wuppertal, Anpfiff ist am Samstag um 18.45 Uhr.

14.12.2018

Marie Andresen ist erst seit dem Sommer beim SV Werder, doch hat sich sowohl auf und neben dem Feld bestens eingefügt. In unserem A-Z verrät sie ihren Traum von Island und den einzigen Grund bei dem sie auf ihre kleine Schwester verzichten könnte.

10.12.2018

Die Handballerinnen des SV Werder Bremen erkämpfen sich nach einer herausragenden Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit einen ganz wichtigen Sieg in der 2. Bundesliga. Gegen den 1. FSV Mainz drehten die Bremerinnen nach einem 11:15-Pausenrückstand die Begegnung und setzten sich am Ende mit 25:23 durch. Dabei waren Torhüterin Marie Andresen, die insgesamt drei Siebenmeter parierte und Jennifer...

08.12.2018

Die Werder-Handballerinnen empfangen am Samstag, 08.12.2018 um 19.30 Uhr die Damen des 1. FSV Mainz 05 zum letzten Heimspiel des Jahres in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle. Mainz steht aktuell auf dem 4. Tabellenplatz und haben fünf der letzten sechs Ligaspiele gewonnen.

07.12.2018

Die Werder-Handballerinnen müssen sich in der 2. Handball Bundesliga den HL Buchholz 08-Rosengarten mit 26:33 geschlagen geben. In Buchholz zeigten die Bremerinnen eine kämpferische Leistung, doch zwei Schwächephasen der Werder-Damen nutzen die noch ungeschlagenen Luchse souverän und Bremen tritt ohne Punkte die Heimreise an.

01.12.2018

Nach einem spielfreien Wochenende sind die Werder-Handballerinnen am Samstag, 01.12.2018 um 19 Uhr bei HL Buchholz 08-Rosengarten gefordert. Nach zuletzt zwei Siegen reisen die Bremerinnen ohne Druck zum Nordderby.

30.11.2018

Der SV Werder Bremen und sein hauptamtlicher Handball-Trainer Maximilian Busch haben sich in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung getrennt. Das gaben die Grün-Weißen am Montag offiziell bekannt.

19.11.2018