Premiere des Halloween Run in Bremen

Olaf Kelterborn, Petra Geisweller und Anna Zocher gingen in Verkleidung an den Start
Leichtathletik
Dienstag, 02.11.2021 / 07:50 Uhr

Olaf Kelterborn

Am frühen Morgen des letzten Oktobertages fand am Bremer Werdersee die erste Auflage des Halloween Run statt. Der Lauf, bei dem verschiedene Distanzen ausgeschrieben waren, wurde gut angenommen und zahlreiche Sportler:innen gingen, dem Tag angemessen, in tollen Verkleidungen an den Start.

Über 8,333 km nutzten beispielsweise die drei Werderaner:innen aus der Fun-Gruppe, Petra Geisweller, Anna Zocher und Olaf Kelterborn, die Gelegenheit gemeinsam auf die Werderseerunde zu gehen. Ihnen ging es weniger um die Zielzeit als vielmehr um den Spaß an der Sache. „Es ist super was sich die Veranstalter haben einfallen lassen…und dass so viele Aktive auch mitgezogen haben und sich in Kostümen an den Start begeben finde ich klasse. Wir wollten unseren Teil dazu beitragen, dass dieser Tag ein Erfolg wird und haben uns dementsprechend auch ein Kostüm überlegt“, so Olaf Kelterborn.

Gemeinsam mit seinen Teamkolleginnen lief Kelterborn nach 45:27 min über die Ziellinie und belegte damit nebenbei Rang 15 in der Gesamtwertung sowie Rang 2 der M40. Petra Geisweller wurde 9. der Gesamtwertung (2. der W20) und Anna Zocher kam als 10. aller Frauen und Dritte der W20 ins Ziel.

Deutlich schneller und ohne Kostüm unterwegs war Uwe Waldhaus. Der ambitionierte Läufer hatte sich eigentlich einen Doppelstart über 8,333 km sowie die doppelte Distanz vorgenommen, musste dabei aber der langen Pause zwischen den Läufen etwas Tribut zollen, so dass er den längeren Lauf nach einer Runde vorzeitig beendete. Über 8,333 km allerdings gelang ihm ein gutes Rennen, welches er in 33:37 min als Dritter der Gesamtwertung sowie Erster der M40 erfolgreich abschließen konnte.

Ebenfalls gut unterwegs war Henning Muth aus dem Laufteam A, der über 16,666 km in 1:15:29 auf einen tollen fünften Rang der Gesamtwertung sowie Platz 2 der M30 lief. Er profitierte dabei unter anderem von seinem Mannschaftskollegen Uwe Waldhaus, der ihn auf der ersten Werderseerunde begleiten konnte und somit hervorragenden Windschatten bot.

Bei den Frauen liefen Cornelia Maron sowie Antje Fichtner bei bestem Laufwetter zwei Mal gemeinsam um den schönen Werdersee. Bei ihnen standen im Ziel Zeiten von 1:39:03 sowie 1:39:05 zu Buche, womit sie die Ränge 13 (Cornelia / 3. Platz der W40) und 14 (Antje / 2. Platz der W55) belegten. Auch für sie stand an diesem Tag aber weniger die Zeit als vielmehr das schöne gemeinsame Lauferlebnis an erster Stelle. „Es hat total Spaß gemacht und wir freuen uns jetzt schon auf eine Neuauflage im nächsten Jahr“, so Antje Fichtner nach dem Rennen.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.