Camilla Zaage gewinnt 3. Bremer Brückenlauf

Olaf Kelterborn freute sich im Ziel mit der Siegerin über 10 Kilometer der Frauen, Camilla Zaage
Leichtathletik
Montag, 08.07.2019 / 10:19 Uhr

Olaf Kelterborn

Am vergangenen Samstag startete am Weserwehr die dritte Auflage des Bremer Brückenlaufes. Mit dabei waren zahlreiche Werderaner aus den Laufteams sowie der Fun-Gruppe. Für das Highlight sorgte Camilla Zaage, die das Rennen über 10 Kilometer der Frauen für sich entscheiden konnte.

Mit sorgenvollen Gesichtern blickten die Veranstalter des Bremer Brückenlaufes den ganzen Tag über Richtung Himmel, denn in den Mittagsstunden fing es bedauerlicherweise an zu regnen. Pünktlich zum Start der Veranstaltung, gegen 17.30 Uhr, hörte es aber auf, so dass die knapp 800 Läuferinnen und Läufer, die sich rund um das Bremer Weserwehr versammelt hatten, bei sehr guten Bedingungen auf die Strecke gehen konnten. Die Stimmung war dementsprechend gelöst, auch bei den Chef-Organisatoren des Brückenlaufes, Herwig Renkwitz sowie dem Werderaner Thomas Adick: „In diesem Jahr waren erneut mehr Teilnehmer am Start als im Vorjahr, das freut uns sehr. Leider hat das schlechte Wetter den Tag über dazu geführt, dass weniger spontan entschlossene Nachmeldungen dazukamen, aber das ändert nichts daran, dass dieser Lauf immer mehr zu einer Institution in Bremen wird“, so Adick. 

Hannah und Finn Kelterborn freuten sich über ihre Medaillen

Los ging es mit den Bambini- und Kinderläufen, bei denen bereits die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihrem ca. 400m bzw. 1.000m langen Rennkursen zeigten was in ihnen steckt. Die Zuschauer waren begeistert und feuerten den Nachwuchs lautstark an. Vom SV Werder Bremen starteten die Kinder des „Fun“ Gruppen Trainers Olaf Kelterborn, Finn und Hannah, beim ca. 1.000 Meter langen Vilsa Kidsrun. Finn Kelterborn, der in der männlichen U12 gewertet wurde, lief bereits nach 3:55 min ins Ziel und freute sich über Rang 2 in seiner Altersklasse. Seine Schwester Hannah Kelterborn, die in der weiblichen U10 am Start war, kam wenig später, nach guten 4:38 min, als Sechste ihres Jahrgangs ins Ziel. Dort wurden alle Kinder mit einer tollen Medaille belohnt und strahlten dementsprechend um die Wette.

Kurze Zeit später versammelten sich unter dem Startbogen knapp 30 leicht bekleidete „Unterwäscheläufer“, die auf den 5.577 Yards langen Rundkurs durch Hastedt und Habenhausen gingen. Der Lauf, bei dem der Spaß im Vordergrund stand, war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg, denn jeder Teilnehmer, der das Ziel erreichte, kam mit einem Lächeln ins Ziel und schwärmte hinterher von der tollen Idee dieses Wettbewerbes. Die einhellige Meinung, die man mehrfach hören konnte, war: „Wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei“.

Pünktlich um 18.00 Uhr gingen mehr als 300 Laufbegeisterte beim Hauptlauf auf der Halbmarathondistanz an den Start. Werders Laufteam schickte dabei gleich sieben Aktive ins Rennen. Als schnellster Grün-Weißer absolvierte Uwe Waldhaus den schönen Rundparcours, der vom Weserwehr aus am Werdersee und der Weser entlang über die zahlreichen Bremer Brücken führte. Seine Zielzeit betrug 1:38:01, womit der den 44. Platz in der Gesamtwertung sowie Rang 12 in der M35 belegte. Knapp 5 Minuten später, nach 1:43:30, kam Christopher Mikeska als 19. der M35 ins Ziel. Weitere 5 Minuten vergingen bis nach 1:48:38 Sabrina de Vries als 3. der W35 (Gesamt 17. bei den Frauen) ins Ziel lief. Kurz nach ihr, noch unter der 1:50:00 Marke erreichte B-Team Läuferin Sophie Waller das Weserwehr, ihre Zeit betrug 1:49:55 (Platz 7 bei den Frauen). Unter der 2-Stunden Grenze blieben auch Jens Stefan Losch (1:54:31 / 17. der M45), Mehmet Ünal (1:56:25 / 19. er M45) sowie Tim Baumann (1:56:43 / 22. der M40). Laufteam Trainerin Birte Bernhardt begleitete Oliver Becker die ganze Zeit über auf der Strecke und führte ihn zu einer guten Zeit von 2:00:24. Bernhardt wurde damit 2. in der der M45 und Becker 32. der M50.

Auf der kürzeren 10-km Strecke gingen insgesamt fünf Werder-Athleten an den Start. Dabei sorgte Camilla Zaage für das absolute Tageshighlight aus Werder Sicht. Von Beginn an platzierte sich die talentierte Läuferin in einer ausschließlich aus Männern bestehenden Spitzengruppe und hielt dort bis zum Schluss mit. In 42:30 min gewann Zaage souverän das Rennen der Frauen mit knapp drei Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte und durfte sich bei der Siegerehrung über einen Restaurantgutschein vom „Paulaners im Wehrschloss“ freuen. „Es hat mir total Spaß gemacht heute, die Temperatur war zum Laufen äußerst angenehm und die Strecke am Werdersee ist richtig schön. Ich kann den Lauf nur empfehlen und bin nächstes Jahr bestimmt wieder dabei“, so Camilla Zaage nach dem Rennen.

Die weiteren vier Athleten, die über 10 Kilometer an den Start gingen, trainieren allesamt in der „Fun“ Gruppe. Der schnellste Grün-Weiße war in 44:40 min Kian Nier, der als Gesamt-26. sowie 4. der Männerwertung über die Ziellinie lief. Kurze Zeit später traf Olaf Kelterborn ein, der mit einer Zeit von 46:06 min auf Rang 6 in der M35 lief und seine persönliche Bestzeit nur hauchdünn verpasste. „Es ist jedes Jahr wieder toll zum Schluss das Weserwehr hochzulaufen und das Ziel zu sehen. Der Brückenlauf ist etwas Besonderes und macht einfach Spaß“, so Kelterborn. Im Frauenbereich gelang Anna-Lena Zocher ein gutes uns konstantes Rennen, welches mit dem sechsten Platz im Frauenbereich belohnt wurde. Ihre Zielzeit betrug 53:03 min. Der fünfte Werderaner war Fabian Steyer, der nach 55:44 min als 14. der M30 am Weserwehr ankam.

Kian Nier, Anna-Lena Zocher, Fabian Steyer und Olaf Kelterborn

Thomas Adick zog im Anschluss an den dritten Bremer Brückenlauf ein sehr zufriedenes Fazit: „Ich bin auch in diesem Jahr sehr zufrieden wie alles gelaufen ist. Die Stimmung unter den Läufern war total klasse, man hat fast überall nur strahlende Gesichter gesehen und auch das Wetter hat sich rechtzeitig gebessert. Ich möchte es an dieser Stelle nicht versäumen mich bei meinen Mitorganisatoren Herwig Renkwitz, Tim Krüger sowie allen Förderern und ehrenamtlichen Helfern zu bedanken ohne die es nicht möglich gewesen wäre dieses Event stattfinden zu lassen. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr, denn es steht bereits der Termin fest, der vierte Bremer Brückenlauf findet am 4. Juli 2020 statt, die Anmeldung ist ab sofort hier möglich“: https://bremer-brueckenlauf.de/anmeldung/

 

Letzte News

swb Marathon 2019 – ein Rückblick

16.10.2019 / Leichtathletik

Fest der 1000 Zwerge

02.10.2019 / Leichtathletik

Gilanis Saisonhighlight

01.10.2019 / Leichtathletik

Berlin Marathon 2019

30.09.2019 / Leichtathletik

Das Jahr der Athletin

24.09.2019 / Leichtathletik

Letzte Videos

Jump Off 2019

25.05.2019 / Leichtathletik

Jump Off 2018

26.05.2018 / Leichtathletik

Jump Off 2017

28.05.2017 / Leichtathletik