Viele Podestplatzierungen für Werders Nachwuchs

In der weiblichen U10 gingen alle drei Medaillen an den SV Werder
Leichtathletik
Montag, 12.11.2018 // 06:52 Uhr

Von Olaf Kelterborn

Großer Trubel herrschte am Wochenende in der Leichtathletikhalle des Weserstadions. Der SV Werder hatte zum Schülersportfest geladen und knapp 100 Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen U10 und U12 nutzten die Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen.

Zum ersten Mal wurde das Sportfest, welches in der Vergangenheit ein Kinderleichtathletik-Event war, als Dreikampf mit den Disziplinen 50m Sprint, Weitsprung und Medizinballstoßen ausgetragen. Den Abschluss des Tages bildete eine separat gewertete Teamstaffel, der sogenannte Hallencross, bei dem jeder Staffelteilnehmer einen abwechslungsreichen, mit Hindernissen gespickten, Parcours mehrfach zu durchlaufen hatte.   

Dieses neue Wettkampfangebot fand bei den Schülerinnen und Schülern großen Anklang, was die Teilnehmerzahlen in den verschiedenen Altersklassen mehr als deutlich machten. Vom heimischen SV Werder Bremen schafften es in allen vier Altersklassen Athletinnen und Athleten auf das Siegerpodest, wo sie sich eine der begehrten Medaillen um den Hals hängen lassen konnten. In der weiblichen U10 war sogar das gesamte Siegerpodest in grün-weißer Hand. Janne Luley sicherte sich mit tollen Einzelresultaten (50m: 8,31 sec, Weit: 3,22m, Medizinball: 6,00m) den Gesamtsieg vor ihren Mannschaftskolleginnen Nele Burkevics (50m: 8,30 sec, Weit: 3,43m, Medizinball: 5,00m) und Emilie Schmitt (50m: 7,95 sec, Weit: 3,00m, Medizinball: 5,50m). In der weiblichen U12 ging es noch knapper zu. Gleich drei Athletinnen hatten am Ende die gleiche Punktzahl, so dass sich neben Ofure Okojie aus Delmenhorst auch die Werderanerinnen Anne Oelgardt (50m: 7,86 sec, Weit: 4,00m, Medizinball: 7,00m) und Lina Delbarre (50m: 7,45 sec, Weit: 3,88m, Medizinball: 6,00m) über Platz 1 freuen konnten.

Der Staffelpokal war auch in diesem Jahr ein begehrtes Ziel der Teams

In den männlichen Altersklassen ging in diesem Jahr jeweils die Bronzemedaille an den SV Werder. Vincent Ahrens gelang dies mit Ergebnissen von 8,54 sec im 50m Lauf, 3,00m im Weitsprung sowie 7,50m im Medizinballstoßen in der Altersklasse U10. Sein Teamkollege Conrad Blietz überzeugte in der U12, wo er sich mit tollen Einzelergebnissen auf den Bronzerang kämpfte (50m: 7,36 sec, Weit: 3,89m, Medizinball: 7,00m).

Im abschließenden Hallencross, bei dem es um für die Siegermannschaft um einen begehrten Pokal ging, zeigten die Werder-Teams ebenfalls was in ihnen steckt. Zwar reichte es jeweils nicht für den Sieg, aber Podestplatzierungen wurden erneut erzielt. Das Team Werder 7, bestehend aus Stine Freuchen, Mariam Hammadi, Efe Saribudak und Nika Legenhausen holte sich in der U10 beim Sieg des BLT – BTS Neustadt (4:20 min) in 4:32 min Platz 2, direkt vor ihren Mannschaftskollegen Werder 8 (4:42 min), die in der Besetzung Emilie Schmitt, Lotta Kremming und Tonia Bahn (eine Athletin lief doppelt) antraten.

In der U12 war die Mannschaft der LG Wilhelmshaven (8:29 min) nicht zu schlagen. Hinter ihr kam das Team Werder 2, bestehend aus Felix Monsees, Conrad Blietz, Dave Deola und Riduan Emini, in 8:35 min ins Ziel. „Die Staffelwettbewerbe waren ein toller und stimmungsvoller Abschluss für einen gelungenen Wettkampftag“, fasste es Anja Fabrizius aus dem Organisationsteam zusammen. In der Tat verließen die Athletinnen und Athleten allesamt mit glücklichen Gesichtern das Weserstadion, so dass es im nächsten Jahr definitiv zu einer Neuauflage des Schülersportfestes kommen wird.

 

Letzte News

Das Jahr der Athletin

06.12.2018 // Leichtathletik

Advent, Advent…im Weserstadion

03.12.2018 // Leichtathletik

Guter Hallenauftakt für Werder U16

29.11.2018 // Leichtathletik

WERDER BEWEGT Team gewinnt Trail Relay

15.11.2018 // Leichtathletik

Letzte Videos