Bundesliga in Düsseldorf: Werder mit voller Ausbeute

Mit Glanzpartie am Samstag: GM Kirill Shevchenko / Foto: Maria Emelianova (Chess.com)
Schach
Dienstag, 10.05.2022 / 15:16 Uhr

Spartak Grigorian

In der Schach-Bundesliga geht es nun Schlag auf Schlag. Am ersten Mai-Wochenende war unsere 1.Mannschaft beim Düsseldorfer SK zu Gast. Gegen die Gastgeber und den Achener SV konnten die Grün-Weißen zwei souveräne Mannschaftssiege einfahren.

Am Samstag ging es erst einmal gegen den sehr herzlichen Gastgeber Düsseldorf, die vorne Ihren ukrainischen Topspieler Andreij Volokitin einsetzten. Wir taten dem ganzen gleich und setzten unseren neuen Spitzenspieler Kirill Shevchenko ein. Kirill legte eine brillante Partie bei seinem Debüt hin, die man vielleicht einmal im Jahr gegen so einen starken Spieler spielt. Die Glanzpartie wird sicherlich mit verschiedenen Diagrammen in vielen Schachbüchern abgedruckt werden.


Auch unsere anderen Weißbretter konnten an diesem Nachmittag überzeugen. Während Roeland seine bessere Stellung noch vor der Zeitkontrolle nach Hause brachte, verwerteten Alex M. und Lucas ihre vorteilhaften Endspiele sehr präzise nach der Zeitkontrolle zum Sieg.
Mit dem frühen soliden Schwarzremis von Zbynek war der Mannschaftssieg somit verdient. Unsere weiteren Schwarzpartien hätten eigentlich zu Düsseldorfs Gunsten ausgehen müssen. In Zeitnot bekamen Spartak und Alex A. aber sehr nette Remisangebote, welche angenommen wurden.
Hingegen unserer Youngster Collin seine Eröffnungskatastrophe sogar noch zu einem Sieg vollbrachte. Unterm Strich ein verdienter Sieg, aber in der Höhe 6,5:1,5 zu hoch.

Das kein Match in der Schachbundesliga einfach ist, ist klar. Seit mehreren Saisons zeigen die Aachener ihren Kampfgeist in der Schachbundesliga, dennoch lag bei der Begegnung der Elovorteil an jedem Brett klar auf Bremer Seite.
Nach der Glanzpartie am Samstag wurde Kirill am Sonntag überraschend komplett an die Wand gespielt, entwischte dem Gegner aber in Zeitnot gerade so. Weitere Remis gab es in den Partien von Lucas, Alex M. und Collin. Den Partieverläufen zu entnehmen waren in allen drei Remis Partien die Chancen auf Werder Seite aussichtsreicher. So blieb es nur Roeland gewährt, das Wochenende mit 100% zu absolvieren. Mit einer hübschen Taktik gewann er hier eine Leichtfigur:


Nach den wackeligen Punkteteiligen am Vortag konnten Alex A. und Spartak mit überzeugenden Siegen den Mannschaftssieg unter Dach und Fach bringen. Letztendlich wieder hoher Sieg mit 6:2, aber diesmal in der Höhe verdient.

In zwei Wochen geht es weiter nach Mülheim, bevor es am letzten Mai Wochenende (28.05 & 29.05 save the date!) nach lang ersehnter Zeit wieder zu einem Heimspiel im Weserstadion kommt.

Mit live-Kommentierung der Partien vor Ort am Samstag

Buchvorstellungen

Sponsor der Schachabteilung

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.