Endspielhäppchen aus Leer

DPI Schach Open 2019
Spartak Grigorian
Schach
Sonntag, 03.11.2019 / 07:56 Uhr

Jonathan Carlstedt

Derzeit findet in Leer das DPI Schach Open Leer 2019 statt. Mit von der Partie natürlich auch einige Werderaner Spieler, von denen bis zum jetztigen Zeitpunkt vor allem Spartak Grigorian und Collin Colbow auf sich aufmerksam machten.

Collin spielte in Runde 2 mit den schwarzen Steinen gegen den Großmeister Alexander Bagriatoni, mit einer Elozahl von 2500 Punkten. Nach einer sehr solide gespielten Partie, stand folgendes Endspiel auf dem Brett.

Nach dem letzten Zug des Großmeisters 1.c2-c4 bot dieser Remis an, was Collin verständlicherweise annahm. Der Computer bewertet die Stellung als ausgeglichen. Doch wenn einem ein großmeisterlicher Gegner Remis bietet, lohnt es sich zumindest über die Gründe des Angebots nachzudenken. Die natürliche Antwort hier lautet 1…dxc4! Schlagzüge wollen zuerst geprüft. 2.Txc4 ist möglich, doch zumindest muss man nach 2…Tf2+ auf seinen a-Bauer verzichten. Weiß hat zwar keine großen Probleme, doch eigentlich möchte man den Bauern nicht hergeben.

Interessanter ist da die Antwort 2.Kc3! und nun scheint die Partie zu verflachen, da der c-Bauer fällt und die weißen Figuren zu aktiv sind. Doch Schwarz hat noch den Zug 2…Ka7! Mit der Idee den weißen Turm auf b6 zu einer Entscheidung zu zwingen. Will er auf der b-Linie bleiben oder den e6 im Auge behalten. Die menschliche Antwort ist 3.Tb4, nach 3…Tf3+ 4.Kxc4 Tc7+ 5.Kb5 steht der König zwar etwas komisch, einer Mischung aus aktiv und in Mattgefahrt, aber die Engine verrät, dass man sich als Weißspieler um nichts sorgen machen muss.

Warum gebe ich dieses Beispiel an? 1. Kann ich nur jedem Schachliebhaber empfehlen diese Stellungen gegen einen Schachfreund auszuspielen, so lernt man sehr viel über praktische Turmendspiele. 2. Bevor ich diese Stellung mit einer Engine angeschaut habe, analysierte ich sie eine gute Stunde mit GM Dmitrij Kollars. Wir beide haben es nicht geschafft in dieser Zeit eine Ausgleichsweg für Weiß zu finden, auch wenn wir von der Ausgleichsbewertung überzeigt waren. Es kommt also nicht immer auf die objektive Bewertung an, sondern auch wer das angenehmere Spiel hat. Glückwunsch an Collin zu dem tollen Resultat!

Die Krone setzt aber Spartak derzeit dem Turnier auf, den gleichen Großmeister der gegen Collin Remis spielte, wurde von Spartak bezwungen! Derzeit führt er das Turnier mit 4/4 mit einigen anderen Spielern an. Eine sehr starke Leistung des Werderaners.

Auch den anderen Werder-Spielern im A-Open, Jari Reuker, Nikolas Wachinger und David Kardeous weiterhin viel Erfolg!

Schach-Abteilung

Schach-Ergebnisdienst

19.10.2019 Werder 2 - SK König Tegel 3,5:4,5
20.10.2019 SK Zehlendorf - Werder 2 5,0:3,0
27.10.2019 SG Osnabrück - Werder 3 2,0:6,0
27.10.2019 Werder 4 - Post SV Uelzen 3,0:5:0
27.10.2019 SK Kirchweyhe 2 - Werder 5 7,5:0,5
27.10.2019 SG Riede/Thedinghausen - Werder 6 2,5:5,5