Team Vorstand gewinnt Vergleichskampf gegen Team Verein

Schach
Freitag, 23.08.2019 / 09:09 Uhr

Udo Hasenberg

Nach dem lockeren Saisonstart am vorletzten Donnerstag in Form des Stammtisches, folgte nun der schachliche Auftakt.

In einem Vergleich zwischen einer aus ausschließlich Vorstandsmitgliedern bestehenden Mannschaft gegen nicht Vorstandsmitglieder wurde ermittelt, „Wer kann es besser“.
Die Mannschaftsführer Lars Milde und Udo Hasenberg zogen alle Register um das stärkere Team an den Start zu bringen.
Der respektable Wertungszahldurchschnitt mit 1893 für den Vorstand gegen die 1929 des Teams „Verein“ ließ auf einen spannenden Vergleich schließen.
An 11 Brettern wurde der Vergleich gestartet. In Runde 1 mit einer Bedenkzeit von 30 Minuten pro Spieler und Partie. Der Vorstand setzte sich an die Bretter, das Team von Lars durfte sich die Gegner dann beliebig aussuchen. Diese erste Runde ging deutlich mit 7-4 an den Vorstand.
In der zweiten Runde mit 20 Minuten Bedenkzeit war Vorstandswahl, diesmal durften sich sie Vorständler ihre Gegner aussuchen. Auch diese Runde ging mit 7-4 an den Vorstand.
Es folgte noch Runde 3 mit 10 Minuten Bedenkzeit, die, wie sollte es auch anders sein, wieder mit 7-4 an den Vorstand ging.
Zum Abschluss eine Runde mit klassischer Blitzbedenkzeit von 5 Minuten.
In dieser Runde hatte der „Verein“ erstmals den Hauch einer Chance. Ob es an dem Durchschnittsalter des Vorstands lag, oder vielleicht aus Loyalität etwas langsamer gespielt wurde konnte nicht endgültig geklärt werden. In dieser Runde erspielte sich der Verein immerhin ein 5-5 Unentschieden.
Insgesamt steht damit ein deutliches Gesamtergebnis von 26-17 für den Vorstand.

Somit ist nun also geklärt wer es besser kann: Der Vorstand!

Ob der Verein sich nach dieser deutlichen Pleite traut noch einmal zu einer Revanche anzutreten werden wir sehen.
Wenn man an diesem tollen und lockeren Abend überhaupt einen zumindest etwas ernsteren Blick auf die Leistungen werfen möchte, ist sicherlich ein Spieler hervorzuheben.
Dieser spielte beim Vorstand und heißt Stephan Buchal! Als einziger an diesem Abend mit 4 aus 4 und einer DWZ Performance von 2889!, dicht gefolgt von den 3,5 Punkten des Oliver Schindler.

Es waren sich am Ende alle einig, dass es ein gelungener Abend mit vielen guten Gesprächen und interessanten Partien in entspannter Atmosphäre war.

Alle Einzelergebnisse, eine kleine Fotogalerie (danke Lars) und eine natürlich sehr inoffizielle DWZ Auswertung ist unter dem unten angefügten link einzusehen.