Martin Zumsande Sechster auf Mallorca

IM Martin Zumsande nutzt sein Sabbatjahr unter anderem zum Angriff auf den Großmeistertitel.

Schach
Samstag, 26.05.2018 // 14:56 Uhr

Matthias Krallmann

IM Martin Zumsande nutzt sein Sabbatjahr unter anderem zum Angriff auf den Großmeistertitel.

Den ersten Versuch unternahm er beim 7. Open International Llucmajor auf der größten Baleareninsel.

Nach zwei Auftakterfolgen erzielte Martin gegen den starken Großmeister Sergei Zhigalko (Elo 2606) aus Weißrussland ein Remis und fand sich nach einen Sieg gegen den moldawischen Großmeister Vladimir Hamitevici (2508) in der Spitzengruppe wieder. In der fünften Runde musste der Werderaner allerdings eine Niederlage quittieren und zwar gegen den spanischen GM Jaime Santos (2552). Es folgten zwei Siege, davon einer gegen eine der spielstärksten Frauen der Welt, GM Nino Batsiashvili (2504) aus Georgien.

Mit 5,5 Punkten aus 7 Partien hatte Martin gute Chancen, die für die Großmeisternorm erforderlichen sieben Punkte zu schaffen. In den letzten beiden Runden reichte es aber nur jeweils zu Remisen gegen zwei Internationale Meister. Mit 6,5 Punkten kam der Werderaner auf Platz sechs und wird 17 Elopunkte hinzugewinnen. Der Traum Großmeistertitel muss jedoch noch warten.