Saisonauftakt in der 2. Bundesliga – der HSK war zu Gast

2. Bundesliga

Schach
Sonntag, 23.10.2022 / 16:39 Uhr

Hannes Ewert

Viele verbinden mit dem Begriff HSK den großen Hamburger Verein „Hamburger Schachklub“. Bei diesem HSK handelt es sich aber um den HSK Lister Turm – doch wer oder was ist dieser Verein und wo kommt er her?

Der HSK Lister Turm ist als Aufsteiger der Oberliga Nord West in der Saison 2021/2022 nun neu in die 2. Liga Nord dazugekommen. Besonders an der 1. Mannschaft der Hannoveraner ist vor allem, dass es sich um junge deutsche aufstrebende Spieler handelt, die vor allem auch regionalen Bezug vorweisen können! Der HSK Lister Turm ist in diesem Jahr auch unser Reisepartner, daher werden wir wohl das ein oder andere Mal auch wieder miteinander zu tun haben ;-) Da wir nur sonntags gespielt haben, ist für uns die erste Runde des Doppelspieltags entfallen.

Die Gäste sind als Aufsteiger extrem stark in der Breite besetzt, das sieht man vor allem hier:

Die meisten Spieler, die womöglich zum Einsatz kommen werden, haben 2300 Elo oder kratzen an dieser Marke. Zu dieser Saison hat sich der HSK Lister Turm noch mit Markus Lammers, Jakob Pfreundt, David Höffer, Jan Pubantz und Johannes von Mettenheim verstärkt.

Auf unserer Seite konnten wir den sympathischen FIDE-Meister Zyon Kollen neu in unserer Mannschaft begrüßen. Herzlich Willkommen, Zyon!

Schauen wir uns die Aufstellungen an:

Rein nominell gesehen steht es 4,5-3,5 für uns, vier mal sind wir Favorit, drei mal der HSK Lister Turm.
Beide Seiten traten offensichtlich ersatzgeschwächt an – auf unserer Seite z.B. auch durch Corona bedingt.

Die erste Punkteteilung konnte Christian gegen Dr. Torben Schulze einbringen. Im schottischen Endspiel, viel tiefer Ideen und Nuancen einigte man sich nach rund 3,5 Stunden Spielzeit auf Remis.

Kurze Zeit später einigten sich meine Wenigkeit gegen Tobias Vöge und das Spitzenbrett (Jonathan) gegen Dennes Abel auf Remis. Ich konnte meinen Gegner gut unter Druck setzen und gewann auch einen Bauern. Trotz verschiedenfarbiger Läufer konnte ich nicht den gewünschten Angriff aufs Brett zaubern, sodass sich leider zu viel abtauschte und ich trotz Mehrbauer die Punkteteilung als angemessen einschätzen musste.  

Bei Jonathan war die Stellung wirklich unübersichtlich, rein optisch stand sein Gegner Dennes Abel immer angenehmer und hatte verschiedenste Angriffsideen. Jonathan konnte sich aber umsichtig verteidigen und hielt die Stellung zusammen.

Leider verlor David dann seine Stellung gegen den bundesligaerfahrenen Markus Lammers nach taktischer Verwicklung. Markus Lammers konnte verschiedene königsindisch-ähnliche Ideen anwenden und so den weißen König die Luft zuschnüren. Schade!

Zyon konnte bei seinem Einstand ein Unentschieden beisteuern, nachdem er in der Partie nie Probleme hatte und stetig versuchte seine schlechteste Figur zu verbessern, um irgendwie die Stellung zu öffnen. David Höffer konnte die Stellung aber einigermaßen geschlossen halten und so war der zentrale starke Springer einfach zu stark, um ihn zu umgehen und noch auf Gewinn zu spielen.

Sven wählte eine ruhige Partieanlage, die in einer optisch angenehmeren Stellung nach der Eröffnung endete. Doch Sven konnte die Stellung nicht gewünscht zu seinen Gunsten drehen, musste später sogar aufpassen nicht zu verlieren. Doch Sven rührte Beton an – Remis!

Zum Schluss spielten noch Martin und Matthias. Martin hat eine Dame für Turm und Läufer, leider war die Stellung seines Gegners Felix Hampel eine Festung, die nicht gebrochen werden konnte.

Matthias bekam mit Jan Pubantz einen jungen und starken Jugendlichen, der sich bei seinem Zweitligadebüt einiges vornahm. Sein Vorhaben konnte er auch umsetzen, da er von Beginn an Druck auf Matthias ausübte. Jan spielte seine vorteilhafte Stellung souverän runter und konnte nach rund 5,5 Stunden Spielzeit die Partie gewinnen. Schade!

Zum Schluss steht eine ernüchternde 3-5 Niederlage gegen den ersatzgeschwächten, aber dennoch starken Aufsteiger aus Hannover. Den Blick auf die Tabelle erspare ich mal, da es erst die beiden Runden waren, die gespielt wurden. Bald wird’s interessanter.

Vermutlich schon gegen Kiel – hier spielen wir am 26.11.2022. Einen Tag später haben wir die Norderstedter uns gegenübersitzen.

Link zum nächsten Spieltag

Bis dahin - bleibt gesund!

Hannes

 

Einladung

Weihnachtsfeier 2022

Werder-Ergebnisdienst

25.11.Werder 1 - SK Kirchweyhe2,0 - 6,0
26.11.Werder 1 - OSG Baden Baden 2,0 - 6,0
27.11.TSV Schönaich - Werder 12,5 - 5,5
27.11.Werder 2 - SK Norderstedt5,5 - 2,5
27.11.Werder 3 - SV Hellern4,0 - 4,0
27.11.Hagener SV - Werder 45,0 - 3,0
27.11.Werder 5 - Bremer SG 26,0 - 2,0
27.11.Werder 6 - SK Kirchweyhe 32,5 - 5,5

Silvester-Open

Sponsor der Schachabteilung

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.