Prof. Dr. Norbert Pfitzer gewinnt „Carl Carls Memorial“

Lothar Wemßen verteidigt seinen Titel als Bremer Senioren Einzelmeister
Schach
Donnerstag, 16.01.2020 / 12:48 Uhr

Lars Milde

Zehn Tage lang stritten 30 Senioren bei den Bremer Senioren Einzelmeisterschaften um Titel, Ehre, Preisgelder und Siegerurkunden in den Räumlichkeiten der Schachabteilung des SV Werder Bremen, die gestern Abend zu Ende gegangen ist. In freundschaftlicher Atmosphäre, hervorragend organisiert vom Seniorenbeauftragten des Landesschachbundes Bremen Peter Uecker, dem Turnierleiter Kurt Borbely, Udo Hasenberg als Online-Ergebnis-Service und Bernhard Künitz, wurde verbissen gekämpft, gelacht, analysiert, geplaudert, alte Erinnerungen aufgefrischt und viel Kaffee getrunken.

Gesamtsieger: Norbert Pfitzer

Gewonnen hat das Turnier Prof. Dr. Norbert Pfitzer vom SV Backnang vor dem punktgleichen Vorjahressieger Siegmund Kolthoff aus Blankenese und dem alten und neuen Bremer Senioren Einzelmeister Lothar Wemßen vom SV Werder Bremen, getrennt jeweils nur durch einen halben Wertungspunkt.

Alter und neuer Bremer Seniorenmeister: Lothar Wemßen

Wie sagte Siegmund Kolthoff bei der Siegerehrung so schön: „Ich fühle mich als geteilter Erster!“ Vierter unter fast Gleichen wurde Torsten Benecke von der Bremer Schachgesellschaft.

Wie knapp es war sieht man hier, die Geldpreissieger 2020:

Teresa Wraga

Bei der Preisverleihung vorgenommen vom Präsidenten des Landesschachbundes Bremen Oliver Höpfner und Peter Uecker erhielt jeder Teilnehmer eine wunderschöne Urkunde und ein Buch von der Deutschen Meisterschaft 1998.

Es gab noch weitere Preise zu verteilen:

Inoffiziell, weil leider für den falschen Landesverband spielend, wurde Teresa Wraga vom Schachclub SG Osnabrück, Bremer Einzelmeister der Seniorinnen. Sie erreichte als einzige Frau im Teilnehmerfeld stolze 3,5 Punkte und wurde 21. Angereist war sie mit ihrem Mann Hermann Wraga, der einen halben Punkt mehr schaffte und 17. wurde.

Der Nestorenpreis ging an Manfred Hedke

Den Nestorenpreis gab es für Manfred Hedke vom TUS Varrel, der mit seinen 83 Jahren grandiose 5,0 Punkte einheimste und Sechster wurde. Kurz vor der Siegerehrung erzählte er mir eine alte Schachweisheit: „Ich habe gelernt, dass man beim Schach immer drauf achten muss, was drohe ich und was droht der Gegner. Heute habe ich nach knapp 40 Zügen die Drohungen meines Gegners nicht mehr beachtet und deshalb verloren.“ Sein Gegner war kein Geringerer als der spätere alte und neue Bremer Senioren Einzelmeister Lothar Wemßen (siehe Bild)! Es muss eine spannende Partie gewesen sein, denn beide Spieler waren nach der Partie gestresst und ausgelaugt.

Damit nicht genug, es wurden auch noch Ratingpreise vergeben, und zwar an folgende Spieler:

Rating 1899-1750: Dr. Irmin Meyer (SV Werder Bremen)
Rating 1749-1600: Hans-Günter Steinkraus-Kück (Bremer Schachgesellschaft)
Rating 1599-1450: Harald Weinitschke (Bremer Schachgesellschaft)
Rating < 1450      : Rudolf Nagel (TUS Syke)

Alle Sieger und Platzierten

Der Landesschachbund Bremen und die Schachabteilung des SV Werder Bremen bedankt sich bei allen Teilnehmern für den reibungslosen Ablauf!

Schach-Abteilung

Werdertigers-Cup

Zum Tod von Claus Dieter Meyer
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.