Samuel Pfeffer Bremer Jugendmeister in der U12

Mattes Detjen und Emilia Marrufo Bremer Jugendmeister in der U10

Schach
Freitag, 19.04.2019 // 08:04 Uhr

Matthias Krallmann

An den Bremer Jugendeinzelmeisterschaften, die in Delmenhorst ausgetragen wurden, nahmen 17 Werderkinder teil. Die Meisterschaften brachten großartige Resultate für die Werderkids.

In der U 10 gewann Mattes Detjen seine ersten vier Partien recht leicht. Dann remisierte er gegen Justus Lumma. Danach siegte Mattes weiter, doch sein Konkurrent sammelte ebenfalls Punkt auf Punkt.  In der achten Runde schaffte Justus nur ein Remis und Mattes konnte nach einem weiteren Sieg in Führung gehen. Am Ende des Turniers hatten Mattes 8,5 Punkte aus 9 Partien und Justus 8 Punkte. So wurde Mattes Detjen Bremer Jugendmeister in der U 10.

Betreut von Michael Kollars nahmen noch zahlreiche weitere Werderkinder in der U 10 teil, die oftmals ihr erstes Turnier überhaupt bestritten. Tim Zimmer holte 5,5 Punkte, Elmir Gulamzada 5 Punkte, Alexander Voelpel 4,5 Punkte, Nidhal Hammadi 4,5 Punkte und Erik Plath 3 Punkte.

Bei den Mädchen spielte Emilia Marrufo am erfolgreichsten. Sie wurde mit fünf Punkten Bremer Jugendmeisterin in der U 10. Alma Masri kam auf 4 Punkte , Anna Fischer holte 3 Punkte und Adriana Marrufo einen Punkt.

In der U 12 zog Samuel Pfeffer ungefährdet seine Kreise. In den Runden drei und vier gewann er gegen seine beiden gefährlichsten Gegner Niklas Fröhlich (SK Bremen-West) und Moritz Fink (Delmenhorster SK). Danach sammelte er weiter Punkt auf Punkt und gewann das Turnier mit überragenden neun aus neun.

Auch Arved Burwitz spielte ein gutes Turnier, u.a. remisierte er gegen den Vizemeister Moritz Fink. Insgesamt erspielte Arved fünf Punkte und landete auf Platz vier. Mohamad Masri holte einen Punkt.

Die U 14 war sehr stark besetzt. Die beiden Werderaner Robin Petermann und Mario Michelitsch spielten eine gute Rolle. Mario verlor die erste Runde kampflos, da er krank war. Danach remisierte er und siegte darauf viermal in Folge. In der Schussrunde spielte der Werderaner unentschieden. So kam Mario auf fünf Punkte.

Robin Petermann siegte in den ersten drei Runden und verlor danach gegen Joshua Sinnhöfer (Delmenhorster SK). In der fünften Runde spielte Robin eine sehr starke Partie und remisierte mit Schwarz gegen Max Weidenhöfer (SK Varrel, DWZ 1725), der mit 5,5 Punkten Bremer Meister wurde. In Runde sechs machte Robin ein weiteres Unentschieden, obwohl er ein besseres Bauernendspiel auf dem Brett hatte. Nach einem Kampfsieg in der letzten Runde kam auch Robin auf fünf Punkte. Da drei Spieler sich für die Deutsche Jugendmeisterschaft qualifizieren, müssen Mario und Robin nun mit zwei weiteren Spielern um zwei Plätze Stichkämpfe austragen.

Jonas Bramstedt erspielte 2,5 Punkte. Lorena Mokubel war das einzige Mädchen in der U 14 und wurde so Bremer Meisterin.

Insgesamt waren die Bremer Jugendeinzelmeisterschaften 2019 die erfolgreichsten für Werders Jugendabteilung seit Jahren. Mit den beiden Freiplatzinhabern Nikolas Wachinger (U16) und Collin Colbow (U14) kann Werder eine große Delegation zur Deutschen Jugendmeisterschaft nach Willingen schicken.