Mit aller Leidenschaft

Der Vorbericht zum Bundesliga-Duell bei RB Leipzig
Kevin Möhwald kehrt nach seiner Gelb-Rot-Sperre zurück in den Kader (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Freitag, 11.12.2020 / 13:26 Uhr

Von Lennard Worobic

„Wir sind wach!“, versicherte Florian Kohfeldt den Journalisten auf der Pressekonferenz am Freitag (zum Video). Die zwei Niederlagen in Folge habe die Mannschaft mittlerweile abgehakt: „Vor der Saison wussten wir, dass das passieren kann und davon lässt sich jetzt keiner umwerfen.“ Stattdessen liegt der volle Fokus der Werder-Profis auf dem Auswärtsspiel am Samstag bei RB Leipzig, das ab 15.30 Uhr live auf Sky übertragen wird. Alles Wichtige rund um die Partie lässt sich zudem ab 14.30 Uhr im betway Liveticker verfolgen. 

Das Personal: Nachdem Davie Selke das gestrige Training abbrechen musste, wird der Stürmer am Samstag gegen seine alten Teamkollegen nicht zur Verfügung stehen. „Er hat Probleme am Oberschenkel, die wir noch nicht genau definieren können. Wir sind dabei, weitere Untersuchungen zu machen“, so Florian Kohfeldt. Bei Niclas Füllkrug ging es im Aufbautraining diese Woche wieder aufwärts. Der 27-Jährige absolvierte wieder individuelle Einheiten auf dem Platz. „Da geht es in die richtige Richtung“, meint Kohfeldt. Alle anderen Spieler seien einsatzbereit für das Auswärtsspiel bei RB Leipzig. Milos Veljkovic kehrt nach ausgeheilter Oberschenkelverletzung zurück in den Kader und Manuel Mbom sowie Kevin Möhwald haben ihre Sperren abgesessen.

Galligkeit auf den Platz bringen

Florian Kohfeldt erwartet flexible Leipziger (Foto: nordphoto).

Der Cheftrainer zum Spiel: Die Videoanalyse des Stuttgart-Spiels fiel etwas länger aus, berichtet Florian Kohfeldt. „Wir haben dieses Spiel dann aber auch abgehakt“, sagt er und zeigt sich mit den Trainingseinheiten unter der Woche zufrieden. „Insbesondere gestern war sehr viel Tempo und Intensität drin“, so Kohfeldt. Dementsprechend sei der Glaube, das Spiel in Leipzig gewinnen zu können definitiv da – sowohl im Trainerteam als auch innerhalb der Mannschaft. „Wir fahren nach Leipzig, um mit der aktuell wohl formstärksten Mannschaft in Deutschland zu konkurrieren“, analysiert Kohfeldt und fügt hinzu: „Das wird nicht einfach, aber wir werden das Spiel mit aller Leidenschaft angehen.“ Da sein Trainerkollege Julian Nagelsmann über einen breiten Kader verfügt, erwartet der Cheftrainer der Grün-Weißen eine Leipziger Mannschaft mit hoher Flexibilität. Auf zwei zentrale Stärken legt sich Kohfeldt fest: „Die Konterabsicherung der Leipziger halte ich für die beste in Deutschland. Und sie haben auch ein Positionsspiel, was nicht leicht ausrechenbar ist.“ Daher komme es auch an diesem Wochenende darauf an, dem Gegner mit der richtigen Einstellung gegenüberzutreten. „Es geht darum, dass wir diese Wachsamkeit und Galligkeit immer wieder auf den Platz bringen“, fordert Florian Kohfeldt.

Das letzte Duell: Die Leistung aus dem letzten Aufeinandertreffen mit RB gilt am Wochenende jedoch nicht als Marschroute für die Werderaner. In der Partie am 15.02.2020 unterlag der SVW in der Red Bull Arena mit 0:3 (0:2). Dieses Mal will die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt ihre Sache besser machen.

Den Bann brechen

Davie Selke fehlt gegen seinen Ex-Club (Foto: nordphoto).

Junge Historie: Bisher standen sich der SV Werder und RB Leipzig in acht Bundesliga-Duellen gegenüber. Davon konnten die Grün-Weißen zwei gewinnen, erreichten einmal ein Remis und mussten sich den Sachsen fünf Mal geschlagen geben. Zuletzt entschied RB erstmals zwei Spiele in Folge gegen die Bremer für sich. Außerdem wartet das Team von Florian Kohfeldt noch auf den ersten Auswärtssieg in Leipzig. Am Samstag hat Werder also die Chance, zum ersten Mal drei Punkte aus Leipzig zu entführen.

Eine Gemeinsamkeit: Damit wären sie übrigens auch die erste Mannschaft, der in dieser Saison ein Punktgewinn in Leipzig gelingt. Denn die Roten Bullen haben jedes ihrer fünf Bundesliga-Heimspiele 2020/2021 gewonnen. Zudem geht das Team von Trainer Julian Nagelsmann mit Rückenwind in die Partie: Am letzten Spieltag gelang ein 3:3-Unentschieden beim Rekordmeister Bayern München und RB qualifizierte sich unter der Woche für das Achtelfinale der UEFA Champions League. Der SV Werder entführte zwei Wochen zuvor jedoch auch einen Punkt aus der Allianz Arena. Somit sind die Grün-Weißen und RB Leipzig die einzigen Mannschaften, die in der laufenden Spielzeit beim Rekordmeister punkten konnten.

Alles zum Spiel: Wie immer ganz nah dran! Ab 14.30 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker von der Bundesliga-Partie. Sky zeigt das Spiel des SVW live als Einzelspiel. Zudem können alle Abonnenten von WERDER.TV die Partie unmittelbar nach Spielende im re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung sehen. Im Kombi-Angebot aus dem Sky Supersport Ticket und WERDER.TV Premium sicherst du dir die Vorteile aus beiden Welten. Jetzt mehr erfahren!

Zusammengestellt von WERDER.DE und Opta.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.