Heimsieg gegen Arminia Bielefeld

Der Spielbericht zum 1:0 gegen den Aufsteiger
Das Tor von Leonardo Bittencourt bringt dem SVW den Sieg (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Samstag, 03.10.2020 / 17:38 Uhr

Von Katharina Grote

Der SV Werder gewinnt das Spiel gegen die DSC Arminia Bielefeld auf heimischen Rasen im wohninvest WESERSTADION mit 1:0 (1:0). Dank einem Tor von Leonardo Bittencourt (27.) in der ersten Halbzeit, in der die Grün-Weißen deutlich das Spiel gemacht haben, nimmt die Kohfeldt-Elf einen Dreier im heimischen Stadion mit. In der zweiten Halbzeit legte der Aufsteiger noch einmal nach, nutzte jedoch glücklicherweise die Chancen nicht aus. Der SV Werder brachte somit den wichtigen Erfolg über die Zeit.

Aufstellung und Formation: Nach dem erfolgreichen Auswärtssieg auf Schalke setzt Werder Trainer Florian Kohfeldt gegen Arminia Bielefeld auf die gleiche Startelf wie am letzten Samstag. Im zweiten Heimspiel der Saison darf sich somit erneut Jean-Manuel Mbom beweisen, der bereits bei seinem erfolgreichen Bundesligadebüt eine gute Partie gezeigt hat. Auch Dreierpacker Niclas Füllkrug steht wieder von Beginn an bereit und startet somit zum zweiten Mal in der Saison 2020/2021.

Die Startelf: Pavlenka – Augustinsson, Bittencourt, Füllkrug, Veljkovic, Sargent, Gebre Selassie, Klaassen, Friedl, Mbom und M. Eggestein.

Die Ersatzbank: Kapino – Osako, Selke, Agu, Moisander, Chong, J. Eggestein, Groß und Woltemade.

Hohes Pressing zahlt sich aus

Die Teamarbeit von Mbom und Bittencourt beschert die Führung (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

9. Minute: Die Bremer fangen früh an den DSC zu stören und ergattern sich dadurch immer wieder bereits im Mittelfeld den Ball. Nun versucht es Leonardo Bittencourt erneut, doch wieder geht die Kugel am Kasten vorbei. Schade!

17. Minute: Ein Freistoß von Ludwig Augustinsson kommt in den Sechszehner, allerdings verpasst Joshua Sargent knapp, indem er am Ball vorbeirutscht. Stefan Ortega Moreno hat damit die Kugel sicher.

20. Minute: Die Ostwestfalen machen den ersten Abschluss, der direkt auf den Kasten kommt. Über links bekommt Fabian Klos die Kugel und will im Sechszehner verzögern, setzt dann aber einen ganz leichten Schuss ab, den Jirí Pavlenka sicher abfangen kann.

21. Minute: Schade!! Da war der Ball im Tor - kurz nach dem Angriff der Gäste geht es ganz schnell. Leonardo Bittencourt bekommt die Kugel von Joshua Sargent im Sechszehner vorgelegt, steht völlig frei und netzt ein! Allerdings wird nach Überprüfen vom VAR das Tor aberkannt - Leo stand knapp im Abseits..

27. Minute, Tooor für Werder! Jetzt aber!!!! Was vorhin knapp nicht passte, macht Leonardo Bittencourt jetzt aber richtig und trifft zum 1:0. Marco Friedl beginnt mit der Verlagerung auf rechts außen, wo Manuel Mbom es klasse macht und den Ball direkt in die Mitte auf Leo ablegt, der dort super annimmt und einnetzt!

40. Minute: Nochmal eine gute Angriffsaktion der Grün-Weißen. Eine Flanke von Rechtsaußen von Leonardo Bittencourt landet bei Ludwig Augustinsson, der den Ball per Kopf aufs Tor bringt. Allerdings ist zu wenig Wumms dahinter.

Die Null gehalten

Jiri Pavlenka rettete den Heimsieg in letzter Minute (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

59. Minute: Bielefeld wirkt jetzt deutlich frischer und aktiver. Milos Veljkovic rutscht im Mittelfeld weg, sodass Cebio Soukou ein paar Schritte Richtung Tor machen kann und dann nach rechts auf Ritsu Doan abgibt, der dann allerdings an Maximilian Eggestein hängenbleibt.

64. Minute: Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Die Gäste aus Bielefeld spielen sich eine Chance nach der nächsten hinaus. Zunächst scheitert Fabian Klos mit einem Kopfball knapp an Jirí Pavlenka. Nur wenige Sekunden später landet eine Flanke von rechts beim Sergio Córdova im Strafraum. Der steht zu frei, setzt aber die Kugel glücklicherweise per Volley am Kasten vorbei!

70. Minute: Ein schneller Einwurf von Ludwig Augustinsson auf Leonardo Bittencourt bringt eine neue Chance. Der Torschütze gibt den Ball in die Mitte, wo allerdings kein Grün-Weißer bereit steht. Schade..

71. Minute: Kurz vor seiner Auswechslung macht es Sergio Córdova nochmal spannend. Der Ostwestfale bekommt viel zu viel Platz, sodass die Nummer 18 einfach mal abzieht. Der Abschluss geht allerdings deutlich drüber.

77. Minute: Was für eine Chance für die Ostwestfalen. Nach einem langen Freistoß bekommt Sven Schipplock auf links die Kugel und verlängert per Kopf in die Mitte auf Mike van der Hoorn, der den Ball nur ganz knapp über den Querbalken köpft.

90.+4: Was für eine Schlussminute. Der Ball ist im Tor der Werderaner, doch der Schiedsrichter pfeift wegen einem Offensivfoul ab. Nach einer Hereingabe von links köpft Joan Simun Edmundsson auf den Kasten, wo Jirí Pavlenka klasse pariert! Dann schiebt Mike van der Hoorn die Kugel ins Tor, foult dabei allerdings #13. Ein Glück!

Fazit: Der SV Werder Bremen gewinnt gegen den DSC Arminia Bielefeld mit einem knappen 1:0. In einer soliden ersten Halbzeit, in der die Grün-Weißen das Spiel vollkommen unter Kontrolle hatten, belohnt sich der SVW mit einem Treffer von Leonardo Bittencourt (27.). Nach dem Seitenwechsel hatte die Kohfeldt-Elf jedoch weitaus größere Probleme den Aufsteiger in Schach zu halten. Immer wieder drängte der DSC sich vors gegnerische Tor, sodass Werder mit Glück am Ende einen Dreier an der Weser behalten kann.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.