Das sagt RB nach dem Spiel!

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - RB Leipzig" wurde erstellt von Svartur, 22. September 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Leider existieren noch weniger inhaltlich gehaltvolle Stimmen als vor dem Spiel, aber trotzdem einige wenige Beiträge:










    Fazit: Schiri schlecht, kaum Anhänger, kein normaler Verein, aber die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg ... ;)

    Quelle: https://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=34&t=13640&start=70
     
  2. Der Verein ist halt eine Retorte wie WOB, wie Hoffenheim, wie LEV. Unsympathisch, aber leider erfolgreich und dann kommen halt ein paar "Fans" um die Ecke,die den Verein wegen seines Erfolges gut finden. So ist Fußball 2019. Schrieb letzte Woche noch, dass ich Vereine wie den 1.FC Kaiserslautern vermisse wegen der Tradition, wegen der Fans und langsam fehlt mir sogar der HSV. 2 Jahre 2. Liga reichen als Buße für deren Hochmut. Nun bitte wiederkommen.
     
    Wattwerderwurm gefällt das.
  3. Berliner69

    Berliner69 Guest

    @mezzo19742 :ich vermisse den 1.FC Kaiserslautern auch. Aber... , RB Leipzig kann nichts für die Unfähigkeit der Traditionsvereine.... Sie machen einen tollen Job und das muss man anerkennen
    Der Verein ist noch keine 10 Jahre alt. Vereine in Leipzig wie Lok oder Chemie haben da längere Tradition. Auch wenn die beiden genannten Vereine auch schon eine Wiederauflage der ehemaligen DDR Vereine ist. Über VfB Leipzig oder Sachsen Leipzig müssen wir uns nicht unterhalten. Das waren dann auch gescheiterte Projekte... Ich glaube schon dass es noch 10 oder 20 Jahre dauern wird bis RB Leipzig eine gewachsene Fanbasis aufgebaut hat.
    Was die Kohle angeht.... Der Hamburger SV hatte bis zum Abstieg 100 Mio Euro verbraten. Genauso viel wie RB Leipzig investierte.
    Da hat jemand entweder extrem schlecht oder der andere extrem gute Arbeit geleistet.
    Ich hege keinen Groll oder Antipathie gegen die Roten Bullen. Sind mir sympathischer als der abgehobene BVB...
    Als neutraler Fußballfan sehe ich mir lieber ein Spiel von RB Leipzig an als von den Radkappen aus der Autostadt Nähe Fallersleben.... Die spielen attraktiv und scheinen unter Nagelsmann noch eine Stufe nach oben geklettert zu sein.
    Natürlich würde ich mir noch einen zweiten Verein aus den neuen Bundesländern wünschen. Ebenso wie eine Aufstockung der Bundesliga auf 20 Vereine.
     
  4. Da blendest du die finanziellen Möglichkeiten aber aus. Hätten die Traditionsvereine das gleiche Geld würde das auch ganz anders aussehen.
     
    JSFiVE und mezzo19742 gefällt das.
  5. RB ist kein Verein sondern ein Multi Milliardenkonzern bzw. eine Filiale der Fussball Abteilung des Konzerns und ist somit auch ein Teil des Marketings. Da wäre es fahrlässig, wenn man das nicht sehr professionell aufziehen würde. Da spart man auch nicht an finanziellen Mitteln sich Rat und Unterstützung von Experten und Strategen zu holen, damit das Ganze erfolgreich wird.. Das kann man nicht mehr mit einem normalen Fußballverein vergleichen.. Es ist ein ganz anderes Konstrukt
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2019
    Lübecker, JSFiVE, Slipringbody und 3 anderen gefällt das.
  6. Außer HSV. Die hätten auch mit 10 Milliarden den Abstieg geschafft.
     
  7. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Was hat der HSV mit der Kühne Kohle gemacht?
     
  8. Ausnahmen bestätigen die Regel.
     
  9. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Sorry! Ich bin nun kein Freund der Stellinger, aber man muss da doch noch ein paar Unterschiede sehen. RB Leipzig ist ein Teil der Red-Bull Fussballfamilie, nun auch scchon älter als 10 Jahre ist. Die Red-Bull GmbH unterhält weltweit diverse Klubs (Salzburg, New-York, Ghana, Brasilien und Leipzig). Hinzu kommt RB Salzburgs Farmteam der FC Liefring oder wie die heißen und mittlerweile ist auch unser ehemaliger UI-Cup-Schreck aus Pasching "Kooperationspartner" der Salzburger.
    Da pumpt der Brausehersteller so viel in Geld in diese ganze Struktur, die man gar nicht richtig fassen kann. Hinzu kommt natürlich, dass du so ein perfektes Scouting und eine perfekte Ausbildung unter Wettbewerbsbedingungen garantieren kannst.

    Das ist ein unglaubliches Konstrukt welches da seit 2005 auf die Beine gestellt wurde - auch nicht zu Vergleichen mit Hoppenheim oder den Radkappen - und ich würde mich nicht wundern, wenn bei Leipzig weiterhin so professionell und sauber gearbeitet wird, sie irgendwann die Bauern als Serienmeister ablösen würden.
     
  10. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Das halte ich für möglich
    Bei Bayern wird es auch mal wieder andere Zeiten geben.