Zeugen gesucht !!! (GE 10.11.12)

Dieses Thema im Forum "FC Schalke 04 - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Francojunge, 11. November 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. KolDiego

    KolDiego

    Ort:
    Hude
    Erstmal gute Besserung an deinen Kumpel.

    Das Ding ist auch genau neben mir hochgegangen. Ich habe auch noch genau reingeschaut, weil ich erst dachte, es sei ein Bengalo, weil der doch sehr hell und leicht grünlich leuchtete. Aber im nächsten Moment ist der Böller schon hochgegangen und mir gegens Bein geknallt. Außer einen ziemlichen Schrecken ist mir aber zum Glück wohl nichts weiter passiert.
    Ich habe aber leider rein gar nichts gesehen, wo das Ding herkam und wer den gezündet hat.
    Kurz vorher ist auch schon einer unten zu den Autos geflogen.
    Ich frage mich, wie wenig Hirn in so einem Kopf von so einem Idioten sein muss?! :crazy:
     
  2. mola23

    mola23

    Ort:
    H€$$€N
    Kartenverkäufe:
    +1
    :tnx: und Fullquote. Amen und recht hast Du!
    Das ich das noch mal zu einem Beitrag von @Sofatester schreiben würde, hätte ich nicht gedacht.

    @Francojunge: Auch von mir gute Besserung an Deinen Kumpel. Hoffentlich kriegen die diesen Behinderten, diesen Asozialen, diesen Drecks******. Ich scheisse hier bewusst auf jede political correctness und wünsche solchen Gestalten die Pest an den Hals.
     
  3. Olli_1899

    Olli_1899

    Kartenverkäufe:
    +102
  4. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +10
    Wer sagt denn, das es nicht anders geht? Für einige Leute geht es ja scheinbar anders. Für dich und ein paar andere Leute scheinbar nicht. Das ist für mich ne Patt-Situation auf die ein Verbot nicht gerade die richtige Lösung ist.



    Früher war auch mehr Platz für die Fahnen da. Heute werden diese gerade bei Heimspielen eh nur noch auf engstem Bereich erlaubt. Das es dort dann zu einer Ballung kommt was die Sicht in diesem Bereich eben erschwert ist klar. Und letztlich ist es doch so, dass eben gegenseitig Rücksicht genommen werden muss. Während eines Spiels werden eh nur ungefähr 50% der vorhandenen Fahnen geschwenkt, Doppelhalter sind auswärts auch meistens verboten. Sprich: Hier gibt es ja bereits einige Einschränkungen oder es wird Rücksicht genommen. Aber es hat eben auch etwas mit Toleranz zu tun. Ich toleriere es doch beispielsweise auch wenn sich während eines Spiels zum gefühlt fünfzigsten Mal jemand an mir vorbeizwängt und das teilweise ohne Rücksicht, nur weil er das Bedürfnis hat sich das x-te Bier zu kaufen. Das nervt und stört mich beispielsweise auch aber ich toleriere es, weil diese Leute eben scheinbar in erster Linie das Spiel sehen und Bier trinken wollen. Warum können dann andere Leute eben nicht tolerieren, dass für manche Fahnen ein elementarer Bestandteil der Fankultur sind. Und was den nicht vorhandenen Ausweichraum angeht: Doch...den gibt es. Im Notfall muss man eben das Geld für eine Sitzplatzkarte investieren. Dann kann man sicher sein, dass man keine Fahnen im Blickfeld hat. Und bevor jetzt der Spruch kommt warum dann ausgerechnet die ausweichen müssen, die nur das Spiel sehen wollen: Die supportenden Leute dürfen nicht in den Sitzplatzbereich des Gästeblocks. Wurde letzte Saison schon für das Auswärtsspiel in Wolfsburg versucht aber das Ticketcenter blockiert hier und zwar aus dem Grund, da der Sitzplatzbereich den Leuten vorbehalten wird, die nur das Spiel sehen wollen.



    Erstmal: Die Anführungszeichen bei Fans kannst du auch weglassen. Wir wollen hier ja jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen, bei welchen Arten von Fans es sich jetzt wirklich um Fans handelt. Schließlich sind wir alle Fans wenn auch mit unterschiedlichen Tendenzen und Einstellungen.
    Und es gibt eben auch Leute, die sich eine Karte kaufen um nicht nur das Spiel zu sehen. Das sind die Leute die das Team eben auch unterstützen wollen in Form von lautstarkem und abwechslungsreichem Support. Diese Leute investieren auch viel Zeit und Geld aber für sie geht es eben um mehr als nur das Spiel. Das, dass Spiel nur eine Nebensache ist, kann man jedoch zurückweisen. Denn wenn es danach ginge könnte man ja ab jetzt auch die Schachabteilung des SVW supporten. Es geht allerdings eben auch um das Fußballspiel. Aber wie geschrieben: Es sind auch noch andere Interessen mit dabei. Ich kritisiere nicht die Leute, die nur das Spiel sehen wollen, allerdings wäre es dann auch wünschenswert, wenn man nicht Kritik ernten würde, weil man den SVW im Stadion unterstützt.


    Wie du ja auch schreibst: Andere haben nicht gelernt tolerant und rücksichtsvoll zu sein. Bezugnehmend auf den oberen Teil meines Textes weißt du ja jetzt auch wie ich das meine. Und große Kinder findet man ja teilweise überall. Ich fand auch das Benehmen der Leute im oberen Teil des Blocks kindisch, die nach dem Führungstreffer für Schalke erstmal meinten sie müssten mit Bechern um sich werfen ohne daran zu denken, dass man damit andere Leute zum Beispiel im unteren Teil des Blocks verletzen kann. Darüber sollte man auch mal nachdenken. Finde ich schwerwiegender als wenn einem die Sicht durch eine Fahne teilweise versperrt wird.

    Scheinbar handelt es sich aber ja nur um eine Minderheit. Im unteren Teil des Blocks ist davon nämlich nichts zu hören. Falls du mir das jetzt nicht glaubst kannst du es ja beim nächsten Auswärtsspiel gerne mal selbst testen. Da man auch nichts hört kommt es eben auch zu keiner Reaktion. Und meiner Meinung nach geht es nicht um Verbote sondern viel mehr um Toleranz für die Einstellung anderer Menschen. Nur weil sie den Fußball anders leben heißt das ja nicht, dass man es gleich verbieten muss.
     
  5. was passiert eigentlich mit den leuten die diese 22 messer mit ins stadion schmuggeln wollten?

    wird denen das messer abgenommen und dann dürfen sie trotzdem ins stadion? ich finde hier müsste man ansetzen... wenn leute erwischt werden mit messern oder böllern am einlass, ist das eigentlich grund genug für stadionverbot und anzeige...
     
  6. werder1958

    werder1958

    Ort:
    Rotenburg
    Kartenverkäufe:
    +88
    Der Umgangston hier ist teilweise schon krass :crazy:
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Es stehen gleich mehrere Dinge in dem Post drin, die nicht gerade für viel Lebenserfahrung oder viel Nachdenken sprechen. Möchte nur auf zwei Punkte ganz kurz eingehen:

    Ob es irgendwelche Leute hinnehmen, wenn sie nix mehr sehen können (oder sich nur nicht trauen, zu meckern) oder
    sie je nach Auswärts-Stadion und Gestaltung des dortigen Gäste-Blocks Glück haben und auf einen anderen Platz ausweichen können (wie zB.in Stuttgart, wo das meistens gut möglich ist oder Fürth, wo große Fahnen schon verboten sind) wo die großen Fahnen nicht so stören ist doch egal.

    Tatsache ist, dass niemand einigen wenigen das Recht gibt, die ganzen 90 Minuten über Gebühr andere Besucher mit andauerndem Schwenken riesiger Fahnen die Sicht aufs Spiel zu nehmen.

    Wenn die Fahnen so klein sind,dass sie nur denen die Sicht verdecken, die zu der Gruppe dazu gehören oder das andauernde Fahnenschwenken sinnvoll finden, okay. Aber das ist, wie ich beietlichen Auswärtsspielen schon hören/sehen konnte nicht der Fall.

    In München, Stuttgart (da konnte ich noch weiter nach oben ausweichen, andere nicht mehr) und in Nürnberg hab ich es selbst schon erlebt, da gab es schon andauernd wer weiß wie viele lautstarke Beschwerden ("Fahnen runter") über das gesamte Spiel, ohne das darauf im Mindesten reagiert wurde.

    Das ist einfach nur brutal rücksichtslos, es provoziert Gewalt innerhalb der Werder-Fans (womit wir einen denkbar miesen Eindruck bei den gastgebenden Vereinen hinterlassen) und es gibt absolut nix was das rechtfertigt. Man kann auch andere Fans nicht zwingen, teure Sitzplatzkarten zu kaufen, nur weil man selbst sich rücksichtslos verhalten will.

    Punkt zwei : Wenn andere von oben Getränke nach unten schmeissen ist das ebenso rücksichtslos und ein no-go. Früher im alten Weserstadion hat mal ein Asozialer aus Walle oder Gröpelingen in der alten Westkurve von ganz oben ne halbvolle Bierdose (damals noch Blech !) runter geschmissen, die mein Vadder aufn Kopp gekriegt hat (damals ging man über die Gegengerade in der Pause mit Werder-Sturm in die andere Kurve, es gab keine Blockteilung in den Kurven und der Gegengerade). Hätte ich das Ding abbekommen, wäre ich sicher tot gewesen. Mein Vadder war bewußtlos und musste über den Innenraum zum Saniwagen abtransportiert werden (ich hinterher) und dann im St-Jürgen operiert werden und ich hab deswegen die Heimniederlage gegen den HSV verpasst. (alles Schlechte hat sein Gutes)

    Eine blöde und verbotene Sache rechtfertigt nicht, selber irgend eine andere blöde und rücksichtslose Sache zu machen. Oder kurz gesagt: Keine Gleichheit im Unrecht.

    Was den Support angeht, bin ich bei Dir. Ich gebe im Stadion immer alles und bin noch montags immer heiser. Mir gehen auch die Erfolgsfans auf den Senkel, die erst bei 4:0 das Singen anfangen.

    Ich würde es auch sehr schade finden (!!!) wenn es keine großen Fahnen mehr geben dürfte. Die gehören auch für mich dazu. Nur sollte diejenigen, die sie schwenken, das mal etwas rücksichtsvoller tun.

    Je größer die Fahne desto mehr muss ich darauf achten, ob/wie ich andere damit störe und wenn wer weiß wie viele Leute andauernd brüllen "Fahne runter" dann muss ich mich als echter Werder Fan eben mit anderen echten Werderfans im Stadion irgendwie arrangieren. Es muss ja nicht immer das Riesending sein. Die kleineren kann ich die ganze Zeit schwenken, ohne gleich eine große Anzahl anderer Fans zu stören.

    Ein wenig Hirn im Schädel und etwas Rücksicht im Herzen und schon gibt es gar keine Probleme, sondern nur noch Werder-Fans. Und so sollten WIR (!) auswärts rüber kommen.
     
  8. :bier:
     
  9. Strong Passion

    Strong Passion

    Ort:
    Walsrode
    Kartenverkäufe:
    +5
    Was issen dein Problem, dass "DIR" nicht 2500 Leute die Füße küssen???

    Wird schon seinen Grund haben...




    Yip, siehe oben, wer hier wohl lächerlich ist? :)
     
  10. burdenski

    burdenski

    Ort:
    Eichstätt / BY
    Kartenverkäufe:
    +2
    Wo bleibt denn hier die Moderation?

    Es ging darum, Zeugen zu finden für einen Werder-Fan, der Opfer der eigenen "Fans" geworden ist (und Leute, die Böller auf Menschen werfen, sind definitiv keine Fans).

    Für Diskussionen über Fahnen, Pyro und Fankultur gibts andere Threads.
     
  11. werder1958

    werder1958

    Ort:
    Rotenburg
    Kartenverkäufe:
    +88
    Was willst du denn von mir? Du kannst dir deine Kommentare sparen , gehört nicht zum Thema
     
  12. Strong Passion

    Strong Passion

    Ort:
    Walsrode
    Kartenverkäufe:
    +5
    Dein Kleinkrieg gegen Jochen Aus Essen, und der Facebookgruppe auch nicht.
    Und nun? :)
     
  13. werder1958

    werder1958

    Ort:
    Rotenburg
    Kartenverkäufe:
    +88
    Ich habe meine Beiträge gelöscht, also lass mich in Ruhe
     
  14. Strong Passion

    Strong Passion

    Ort:
    Walsrode
    Kartenverkäufe:
    +5
    Aber gerne doch. =)
     
  15. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Was soll denn der scheiss jetzt? Bist du noch ganz dicht?
     
  16. werder1958

    werder1958

    Ort:
    Rotenburg
    Kartenverkäufe:
    +88
    :tnx:
     
  17. Commando Tasdorf

    Commando Tasdorf

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +489 / -3
    Auf Grund eines unvorgesehenen und nicht gerade witzigen Ereignisses in unserer Familie musste ich meine Schalke-Fahrt kurzfristig canceln, mein Bahnticket verfallen und meine Jungs alleine ziehen lassen.

    Wenn ich das hier alles lese, komme ich nur zu einem Schluss: Gut, dass ich nicht da war.

    Mann, Leute. Wir stehen alle für ein und denselben Verein ein! Nix gegen eine kultivierte Streitkultur, aber ich sitze hier wirklich Kopf schüttelnd vor dem Rechner.

    Es gibt so viel Scheiße auf der Welt, reißt euch doch mal zusammen (und damit meine ich natürlich auch die Aktionen im Gästeblock auf Schalke). Ihr schlagt, bespuckt und ohrfeigt euch - obwohl ihr ein gemeinsames Ziel habt: den Support und den Sieg für Werder.

    Ich bin gewiss auch kein Kind von Traurigkeit, aber je länger ich über das alles hier nachdenke (inklusive der Böllerwürfe auf die eigenen Leute), desto lauter möchte ich "Scheiße" brüllen!
     
  18. Jochen aus Essen

    Jochen aus Essen

    Ort:
    Essen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Strong Passion >> :* <3 ;) :applaus: :daumen:
     
  19. Ich fand das Schwenken von Riesenfahnen in den ersten Reihen ohnehin schon immer asozial. Die Fahnenschwenker finden das bestimmt super - sie sehen ja was :O Davon ab, persönlich finde ich Lautstärke viel wichtiger als visuelle Präsenz - Lautstärke erreicht die eigenen Jungs unter Umständen noch, Fahnenschwenkerei interessiert die einen Scheiss.

    Nein, hier gehts wie immer um selbstherrliches Selbstabfeiern, nicht mehr um Fussball.
     
  20. Richtig so siehts aus :bier: