WM Bericht-Erstattung ARD/ZDF eine reine Zumutung!

Dieses Thema im Forum "WM 2014 in Brasilien" wurde erstellt von Meister Glanz, 24. Juni 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. Will nur ungern auf die Euphorie-Bremse treten, aber ich bin über die Qualität der WM-Berichterstattung seitens ARD/ZDF mehr als nur enttäuscht. Ich hab ja gedacht, dass sich die Sender die Spiele fair aufteilen aber stattdessen zeigt immer nur ein Sender jeweils alle Spiele an einem Stück. Wie am Fließband wird eine Partie nach dem anderen abgearbeitet. Bei vielen Spielen kommt die die Vor-bzw. Nach-Berichterstattung deswegen viel zu Kurz, teilweise entfällt sie sogar. Von Interviews ganz zu schweigen.

    Hinzu kommt, dass die journalistische Qualität mehr als zu wünschen übrig lässt. Müssen wir uns jetzt wirklich jedesmal den Brazzo reinziehen? Oder eine Müller-Hohenstein, die nen Affen mit Bananen füttert? Ist das Niveau so tief gesunken? Und wo bleiben die kritischen Fragen und Spiele-Analysen?? Stattdessen geben die sogenannten Experten, die komischerweise alle aus Ex-Bayernspielern bestehen belangloses Zeug von sich. Die Moderaten, bis auf Oli Welke scheinen auch nicht besonders motiviert zu sein. Hinzu kommt diese Fixierung auf die deutsche Mannschaft. Wie oft wurde eigentlich während einer Berichterstattung zu einem Nicht-Deutschland Spiel ins Deutsche Lager geschaltet? Gegenüber den Fans anderer Nationen, die die Spiele aus Deutschland verfolgen finde ich das sehr respektlos.

    Und was soll wieder diese ganze Bayern-Präsenz? Werden wir die nicht mal bei der WM los? Kahn, Scholl, Elber und Brazzo, Van Bommel, Ze Roberto, Sergio, um mal einige zu nennen. Elber übersetzt jetzt bei Interviews auch noch live vor der Kamera. Zu einem Übersetzer aus dem Off hat es wohl nicht mehr gereicht wie? Und ständig wird vom Bayern-Block oder vom Bayern-System gesprochen. Was ist mit Dortmund? Was ist mit den restlichen Spielern und Vereinen? Wieso war 2006 nie vom Werder-Block die Rede?

    Ich vermisse die Bericht-Erstattung vergangener Zeiten. Delling und Netzer haben die Partien sachlich und kritisch analysiert. Die Bericht-Erstattung war neutraler, es ging um die WM als ganzes, mit ihren verschiedenen Teams, und Deutschland war ein Teil davon. Heute habe ich das Gefühl geht es nur noch um die "Mission WM-Gewinn", komme was da wolle, alles andere hat nur geringe Priorität.

    Das die Proteste in Brasilien kaum Erwähnung fanden, kreide ich mal der FIFA an. Aber dennoch, hier entsteht ein rosarotes Bild, die jegliche kritische Substanz vermissen lässt. Es ist schon tragisch wie krampfhaft ARD und ZDF immer noch versuchen eine jüngere Zielgruppen anzusprechen. Wetten Dass ging ja schon in die Hose. Und der WM ergeht es jetzt auch nicht besser.
     
  2. MesutÖzil1993

    MesutÖzil1993

    Ort:
    Bremen - Walle
    Kartenverkäufe:
    +26
    :tnx:
     
  3. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
  4. tobista

    tobista

    Ort:
    NULL
    Was habt ihr von der Show mit Bommes, Kretsche und Zeigler gestern gehalten? Ich fands teilweise ganz lustig, auch wenn das von objektiver Fußballberichterstattung auch ziemlich weit weg war und ziemlich klamaukig war. Hatte jedenfalls einen höheren Unterhaltungswert als KMH im Pool mit Poldi. Abgesehen davon find ich Scholl & Opdenhövel zusammen schon recht unterhaltsam.
     
  5. ich darf hier kurz anmerken, dass es mir um den Fußball geht und mir die ganzen Moderationsclowns so etwa 2,5 Meter Luftlinie am Arsch vorbei gehen.
     
  6. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +213
    :tnx: Deshalb gucke ich mir auch außer den Spielen quasi nichts an....

    Und dass kein großes Augenmerk auf Proteste oder negative WM-Begleiterscheinungen gelegt wird, war aus meiner Sicht zu erwarten.
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Dito... aber mindestens Lichtmeter.
     
  8. Man kann das gut umgehen, indem man den TV abseits der Spielübertragungen ausgeschaltet lässt. Wobei ich sagen muss, dass mir das Programm der ARD gut gefällt und v.a. Scholl und Opdi eine Bereicherung sind, während ich dem fast durch die Bank weg inkompetenten und unerträglichen ZDF-Team keine Träne hinterherweinen werde, wenn ich es die nächsten zwei Jahre nicht zu Gesicht bekommen muss.
     
  9. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    finde sowohl scholl/opdi als auch kahn/welke in ordnung. kommentatoren, einspieler und blumentopf dagegen sind unerträglich.
     
  10. Nun, seit 1974 verfolge ich EM- & WM-Turniere im TV und glaubt mir, dass ist halt der jeweilige Zeitgeist.

    "Wer suchet, der findet" zu jedem Turnier Dinge die bei der Gestaltung des Formats im TV wirklich nicht das gelb vom Ei waren ;)

    Z.B. WM 86 waren im ZDF wie auch bei der ARD sehr gewöhnungsbedürftig!
     
  11. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :tnx:

    Vor allem Welke ist ein Multitalent. Witzig in der Heute-Show aber auch seriös und kompetent

    Teils / Teils.
    Kommentatoren finde ich auch grottig, Blumentopf erst recht.
    Einspieler sind zum Teil ja noch informativ.
    Ist halt das, was das Event-Publikum sehen will, auch um mitreden zu können.
     
  12. Der Gipfel ist immer KMH!

    Wenn ich die Grinse sehe, dann wird mir regelmäßig übel!!!

    Aber alles ist auch keine Katastrophe. Die stundenlangen Labereien vor und nach muss man nicht sehen (tue ich auch nicht). Und die Quasselstrippen am Mikrofon haben auch einen blöden Job. Rethy und Simon sind schon arg, aber Thomas Wark ist der größte Quark!

    Lasst sie labern, hört nicht so hin oder "genießt" einfach ihre "oralen Ergüsse"!!

    :ugly::ugly:
     
  13. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich hatte jetzt das Glück einige Spiele mit italienischem Kommentar zu sehen von RAI 1 und muss sagen dass die tausend Mal angenehmer sind. Und nein, nicht weil es italiener sind :D sondern weil ich die Art zu kommentieren besser finde. In Italien wird wirklich das Spiel kommentiert und zwar neutral und unparteisch. In Deutschland, z.B. bei Bela Rethy den ich für den schlechtesten von allen halte, werden meist langweilige Statistiken und Anekdoten erzählt. Zudem kommentiert Rethy auch sehr urteildend und wertend, etwas was ihm gar nicht zusteht. Er soll das Spiel kommentieren und nicht über die Leistungen irgenwelcher Spieler urteilen, das steht ihm gar nicht zu :mad::wild:
     
  14. Tobbi

    Tobbi

    Ort:
    Deutschland
    Kartenverkäufe:
    +7
    Der Oli vs. Oli Zusammenschnitt eben hatte was von Delling vs. Netzer :daumen:
     
  15. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    :tnx:

    Stimme dir ja selten zu, aber in dem Fall zu 100%. Geht mir langsam auch auf den Kecks, diese parteiische und zum Teil abwertende kommentieren. Zumeist ist es nur bei den "Großen" gut. Der ein oder andere Underdog wird vielleicht gefeiert, aber Iranern sind dann grundsätzlich unsortiert, weil das ja Südländer sind und Algerien hat sich ja nur mit nem Laserpointer ins Achtelfinale geschummelt.... :roll:
     
  16. Südstern

    Südstern

    Ort:
    Baden ist grün-weiß
    Kartenverkäufe:
    +4
    Artikel aus der gestrigen SZ zu diesem Thema: Kuschelkurs mit Brazzo


    :D
     
  17. Lutz Pfannenstiel sieht aus, wie sein eigener Sozialarbeiter. Wenn der mal keine Zeit hat, kann Anton Hofreiter ihn vertreten :ugly:
     
  18. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    :lol::lol::lol:
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Wenn ich sehe, dass TF1 mit Lizarazu und Wenger mit so ziemlich dem Intelligentesten, was der französische Fußball zu bieten hat, als Co-Kommentatoren an den Start geht und wir uns 90 Minuten das Gebrabbel von Bla Rethy, Schiffen Simon und Konsorten anhören müssen, ohne dass auch nur ein Anflug von Kompetenz ihr parteiisches Gebrabbel durchbricht, fühle ich mich sowohl als Fußballfan als auch als Gebührenzahler übelst verarscht.