Wer ist Athletic Bilbao?

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Athletic Bilbao" wurde erstellt von Christian Günther, 27. September 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
  2. In seltensten Fällen wird ein Spieler mit seinem Lebenslauf vor den Türen eines Erstliga-Vereins stehen und sich über die Diskrimierung beklagen. Die suchen sich ihre Arbeitnehmer schon selber, müssen auch in seltensten Fällen eine Invaliden- oder Frauenquote erfüllen.

    Trotzdem hast du natürlich recht, dass in Spanien nicht alle gleich sind bzw. diese Form der Unternehmensführung nur die Spitze des Eisbergs ist. Im katalanischen Raum z.B. wird ein öffentliches Amt nur im Zusammenhang einer erweiterten Katalanischprüfung vergeben. Das geht so weit, dass selbst im medizinischem Bereich kaum noch gescheites Personal gefunden wird, da diese Prüfung a)absurd und b)sehr zeitaufwendig ist.
    Im Baskenland ist es "etwas" einfacher, da man dank ETA-Anschlägen kaum jemanden findet, der sich überhaupt bereit erklärt dort zu leben.

    Auf eine Sprache kann man sich hier sehr wohl einigen. Zumindest im Grundgesetz ist Kastillianisch als erste offizielle Sprache festgelegt.
     
  3. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ja, aber die spanische Hymne hat trotzdem keinen Text:lol:
     
  4. Die Antwort darauf haben die Spanier in diversen Sportevents gegeben:
    Wieso singen, wenn man auch jubeln kann? ;)
     
  5. nouseforaname

    nouseforaname

    Ort:
    Waterkant
    Kartenverkäufe:
    +1
    Abgesehen davon diente das AGG der Umsetzung von Europarechts-Richtlinien. Folglich muss es in Spanien auch ein entsprechendes Gesetz geben.
     
  6. Na dann.
    Was mir bei der Bilbao-Sache nur noch eingefallen ist: die FIFA würde sich dabei ja auch ein bisschen selbst verarschen, wenn sie bei solchen Fällen jetzt einschreiten würde, angesichts der 6+5-Reglung die ja kommen soll. Man kann ja dann keine 5+6-Reglung oder so ausschreiben ;)
     
  7. Naja du kannst ein Arbeitnehmer/-geber-Verhältnis aus dem Alltag aber nicht mit dem, aus dem professionellen Fußball vergleichen.
    Das ADG soll z.b. Arbeitssuchenenden helfen, die Aufgrund von Herkunft, Religion, Sexueller Gesinnung, Behinderung, etc.die keinen Arbeitsplatz finden- dazu muss man sagen, das ein Arbeitsplatz zur Suche offizell ausgeschrieben sein muss, um sich bei Ablehnung auf das ADG berufen zu dürfen.
    Im Fußball sieht das ja nicht so aus, hier werden Stellen nicht ausgeschrieben oder Spieler klingeln am Vereinshaus und fragen nach Stellen.
    Wenn Bremen jetzt sagen würde, wir wollen nur noch Spieler aus Bremen verpflichten, würde weder das ADG noch das GG greifen, da Werder nach Spielern sucht und nicht der Spieler. Man kann mMn daher nicht grad von Diskriminierung sprechen.
     
  8. Und vor allem seit 78 Jahren... :eek:
     
  9. eines ist klar: athletic bilbao, das sind 11 zirkusangestellte und ein 16-jähriger jugendlicher, der kein respekt vorm alter hat! unfassbar, wie theatralisch, motzend und provozierend die aufm platz waren