Vorschau

Dieses Thema im Forum "Wintervorbereitung 2009/2010" wurde erstellt von Werder-Bär, 21. Dezember 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Saisonziele (pro Wettbewerb eine Antwort)

Diese Umfrage wurde geschlossen: 4. Februar 2010
  1. LIGA: Meisterschaft

    17,3%
  2. LIGA: Platz 2-3

    59,9%
  3. LIGA: Platz 4-5

    19,3%
  4. Mittelfeldplatz

    3,6%
  5. DFB-POKAL: Viertelfinale

    2,0%
  6. DFB-POKAL: Halbfinale

    20,8%
  7. DFB-POKAL: Finale

    22,8%
  8. DFB-POKAL: Sieger

    52,3%
  9. EUROPA-LEAGUE: 3. Runde

    0,5%
  10. EUROPA-LEAGUE: Achtelfinale

    2,0%
  11. EUROPA-LEAGUE: Viertelfinale

    12,7%
  12. EUROPA-LEAGUE: Halbfinale

    32,0%
  13. EUROPA-LEAGUE: Finale

    15,7%
  14. EUROPA-LEAGUE: Sieger

    37,1%
  1. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +10
    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Auch nach der Winterpause geht es weiter. Hier sind die weiteren Termine/Gegner für die Rückrunde:


    Bundesliga:

    16.01.10 15:30 Eintracht Frankfurt : Werder Bremen
    23.01.10 15:30 Werder Bremen : FC Bayern München
    30.01.10 15:30 Borussia M'gladbach : Werder Bremen
    05.02.10 20:30 Werder Bremen : Hertha BSC
    13.02.10 15:30 Hannover 96 : Werder Bremen
    20.02.10 15:30 Werder Bremen : Bayer 04 Leverkusen
    27.02.10 15:30 1. FSV Mainz 05 : Werder Bremen
    06.03.10 15:30 Werder Bremen : VfB Stuttgart
    13.03.10 15:30 1899 Hoffenheim : Werder Bremen
    20.03.10 15:30 Werder Bremen : VfL Bochum 1848
    27.03.10 15:30 Werder Bremen : 1. FC Nürnberg
    03.04.10 15:30 Borussia Dortmund : Werder Bremen
    10.04.10 15:30 Werder Bremen : SC Freiburg
    17.04.10 15:30 VfL Wolfsburg : Werder Bremen
    24.04.10 15:30 Werder Bremen : 1. FC Köln
    01.05.10 15:30 FC Schalke 04 : Werder Bremen
    08.05.10 15:30 Werder Bremen : Hamburger SV



    DFB-Pokal:

    09.02.10 20:30 Werder Bremen : 1899 Hoffenheim
    Halbfinale: 23./24. März 2010
    Finale: 15. Mai 2010




    Europa-League:

    Runde der letzten 32, Hinspiel 18.02.2010 Twente Enschede-Werder Bremen
    Runde der letzten 32, Rückspiel 25.02.2010 Werder Bremen-Twente Enschede
    Achtelfinale, Hinspiel 11.03.2010
    Achtelfinale, Rückspiel 18.03.2010
    Viertelfinale, Hinspiel 01.04.2010
    Viertelfinale, Rückspiel 08.04.2010
    Halbfinale, Hinspiel 22.04.2010
    Halbfinale, Rückspiel 29.04.2010
    Finale (Arena Hamburg, Deutschland) 12.05.2010





    Was denkt ihr, ist noch drin für Werder Bremen?





    Denke mal, dass es so abläuft:

    LIGA:

    18.Sptg: Eintracht Frankfurt-Werder Bremen: 1:3

    Werder startet endlich mal wieder mit einem Sieg aus der Winterpause. Piza hat sich wieder endgültig erholt, und auch der Rest der Mannschaft macht wieder einen fitten Eindruck. Es gibt die Revanche für den ersten Spieltag. Piza schießt nen Doppelpack. Zu Beginn der zweiten HZ schafft Frankfurt den Anschlusstreffer, kassiert allerdings im Gegenzug ein Tor von Hunt.

    Tabelle: 5. Platz--31 Punkte--35:17 Tore

    19.Sptg: Werder Bremen-Bayern München: 3:1

    Als nächstes bekommen die Bayern den frischen Nordwind zu spüren. Bremen fegt los wie entfesselt und liegt nach 10 Minuten bereits mit 2:0 in Front. In der 38. Minute folt dann noch das 3:0. Danach lässt es die Mannschaft ruhiger angehen und nimmt Tempo raus. Der Gegentreffer gefährdet den Bremer Sieg auch nicht mehr.

    Tabelle: 5. Platz--34--38:18

    20. Sptg: Gladbach-Werder Bremen: 1:2

    Es ist eines der schlechtesten Spiele des noch jungen Jahres. Früh liegt man mit 0:1 zurück, kommt nur schwer in die Gänge. Wiese verhindert schlimmeres und Schaaf ist so richtig sauer. In der 2.HZ gibt Bremen Gas, doch Gladbach steht tief. Ein Pizatreffer in der 85. gibt wieder Mut und in der Schlussminute köpft Frings den eigentlich unverdienten Siegtreffer.

    Tabelle: 5.--37--40:19

    21.Sptg: Werder Bremen-Hertha BSC Berlin: 4:0

    Werder zaubert im Weserstadion. Die Zuschauer werden verwöhnt und den Berlinern, die am Spieltag zuvor ihren 2. :D Saisonsieg feiern durften wird so förmlich der Boden unter den Füßen weggerissen. Piza trifft zwar nicht, dafür springen viele andere in die Bresche. Am Ende trafen Frings, Marin, Özil, Hunt.

    Tabelle: 2.--40--44:19

    22.Sptg: Hannover-Werder Bremen: 1:1

    Was sich schon 2 Wochen zuvor angedeutet hat wird diemal wahr. Werder verspielt in der 2. HZ eine 1:0 Führung und rutscht in der Tabelle damit wieder ab. Am nächsten Spieltag muss allerdings gegen Tabellenfüherer Leverkusen eine andere Leistung her.

    Tabelle: 4.--41--45:20

    23.Sptg: Werder Bremen-Leverkusen: 3:1

    Leverkusen enttäuscht und kassiert schon die zweite Niederlage in der Rückrunde. Trotz Niederlage bleiben sie aber Tabellenführer. Zum Spiel: Piza macht nen Doppelpack und Naldo trifft per Freistoß. Wiese glänzt, kann den zwischenzeitlichen Ausgleich aber nicht verhindern. Auf der Gegenseite hilft Adler mit zwei Patzern dem Bremer Sturm maßgeblich.

    Tabelle: 2. 44--48:21

    24.Sptg: Mainz-Werder Bremen: 0:2

    Mit einer soliden und vor allem defensiven Leistung siegt Werder gegen Mainz. Diese schenken Werder einen Elfer den Frings eiskalt versenkt. Zudem trifft Fritz. In Mainz setzt der Karneval deshalb erst einmal aus.

    Tabelle: 2.--47--50:21

    25.Sptg: Werder Bremen-Vfb Stuttgart: 1:0

    Frings entschuldigt sich nach dem Spiel für die schwache Leistung. Das Spiel hätte auch 0:0 ausgehen können, doch Lehmann bekommt in der 88. Minute einen Naldofreistoß nicht richtig unter Kontrolle. Dies täuscht aber nicht über die schwache Leistung beider Mannschaften hinweg. Schaaf ist wütend und Merte gelobt eine kollektive Verbesserung.

    Tabelle: 2.--50--51:21

    26.Sptg: 1899 Hoffenheim-Werder Bremen: 2:2

    Werder bleibt im Tief hängen. Hoffenheim hääte sich fast für das Pokalaus revanchiert, nimmt sich nach einer 2:0 Führung aber selbst den Wind aus den Segeln. Simunic fliegt mit Rot vom Platz. Werder bäumt noch mal auf und trifft zweimal in Person von Piza.

    Tabelle: 1.--51--53:23

    27.Sptg: Werder Bremen-Bochum: 4:1

    Endlich wieder eine tolle Vorstellung. Werder wiederholt das Hinspielergebnis und siegt mit 4:1. Selbst Schaaf hat bis auf das Gegentor nichts zu bemängeln.

    Tabelle: 1.--54--57:24

    28.Sptg: Werder Bremen-Nürnberg: 5:0

    Die "Bild" spricht vom Norddeutschen Sturmtief, die Süddeutsche Zeitung von einer galaktischen Mannschaft und Nürnbergs Trainer Hecking bringt es auf den Punkt:"Werder war einfach besser als wir." Ganz Deutschland schwärmt vom Bremer Quadrat, das alle 5 Tore schießt. Doch die Euphorie sollte schon schnell wieder umkippen. Bremen ist noch immer Tabellenführer aber,...

    Tabelle: 1.--57--62:24

    29.Sptg: Dortmund-Werder Bremen: 2:1

    ...verliert in Dortmund. Man fällt auf Rang 2 und Boenisch fliegt nach einer tollen Leistung in der ersten HZ in der 47. Minute vom Platz. Der Anfang vom Ende. Boenisch der hinten links an diesem Tag klasse war fehlt nun und Werder kassiert zwei Gegentreffer. Das Abstaubertor durch Bargfrede in der 90. Minute bringt nichts mehr.

    Tabelle: 2.--57--63:26

    30.Sptg: Werder Bremen-Freiburg: 1:1

    Freiburg revanchiert sich für das 0:6 Debakel aus dem Hinspiel und nimmt 1 Punkt mit zurück ins Breisgau. Die Mannschaft ist wieder am Boden der Tatsachen und Allofs mahnt, nicht den Anschluss an Rang 1 zu verlieren. Vor allem aber dürfte man nicht aus den Top 3 fallen. Dafür muss man aber nun zum Schlussspurt ansetzen. Die letzen 4 Spiele werden allerdings nochmal richtig hart.

    Tabelle: 2.--58--64:27

    31.Sptg: Wolfsburg-Werder Bremen: 0:2

    Eine meisterliche Leistung die Werder beim "Noch-Meister" zeigt. Man dominiert und kontrolliert das Spiel, lässt Wolfsburg nicht ins Spiel kommen und schießt durch Piza und Almeida die Tore. Das reicht zum Sieg, da es hinten kein Gegentor gibt. Veh fliegt daraufhin.

    Tabelle: 2.--61--66:27

    32.Sptg: Werder Bremen-Köln: 3:0

    Tolle Vorstellung der Bremer. Wieder bleibt man ohne Gegentor und vorne macht Piza nen Doppelpack und Hunt trifft ebenfalls. Als Lohn gibt es die Tabellenführung. Doch Vorsicht: Bayern hat nur 1 Punkt Rückstand.

    Tabelle: 1.--64--69:27

    33.Sptg: Schalke-Werder Bremen: 2:0

    Bremen kann nicht an die Form der letzten Spiele anknüpfen. Schalke gewinnt und wahrt die Chance einer Teilnahme am internationalen Geschäft. Für Bremen ist noch alles drin. Auf Rang 1 sind es zu den Bayern nur 2 Punkte Rückstand. Doch: Auf Rang 3 und 4 ist es nur 1 einziger Punkt.

    Tabelle: 2.--64--69:29

    34.Sptg: Werder Bremen-Hamburg: 3:0

    Katerstimmung bei den Hamburgern, Meisterfeier bei den Bremern. Als die Hertha in der 82. Minute das Ausgleichstor gegen die Bayern schießt, brandet Jubel auf. Als alle Spiele zu Ende sind, steht fest: Bremen ist Deutscher Meister dank besseren Torverhältnisses. Die Hamburger verpassen jedoch das internationale Geschäft. :D
    Geehrt werden zudem noch Pizarro als Torschützenkönig mit 21 Treffern und Özil als Topscorer der Liga mit 9 Toren und 13 Vorlagen. Und dann ist da noch die Schale.

    Tabelle: 1.--67--72:29



    EUROPA-LEAGUE:

    2. Runde, Hinspiel: Twente Enschede-Werder Bremen: 1:2

    Werder Bremen erreicht schon im Hinspiel in Holland eine perfekte Ausgangssituation fürs Rückspiel. Nach einem Piza-Treffer in der 3. Minute kann Marin mit einem Traumtreffer die Führung in der 56. Minute sogar noch ausbauen. Einzige ärgerliche Situation: In der Nachspielzeit schläft die gesamte Bremer Hintermannschaft und Enschede gelingt noch der Anschlusstreffer.

    2. Runde, Rückspiel: Werder Bremen-Twente Enschede: 3:0

    Mit einer souveränen Leistung spielt Werder Bremen den Sieg herunter. Enschede steht in der ersten halben Stunde sicher, zerfällt allerdings vor der Halbzeitpause. Almeida in der 34., Borowski in der 42. und Frings in der 45. Minute machen so schon vor der Pause alles klar im Weserstadion. Am Ende steht Werder im Achtelfinale und trifft auf den FC Valencia.


    Achtelfinale, Hinspiel: Werder Bremen-FC Valencia: 4:2

    Was für ein Spiel. David Villa vom FC Valencia scheint bereits Bremens Traum vom Viertelfinale ruiniert zu haben, als Bremen eiskalt zurückschlägt. Schon nach 31 Minuten liegt Werder mit 0:2 zurück und geht so auch in die Pause. Nach der Pause wird dann aber Rosenberg eingewechselt der mit einem Hattrick in der 48., 65. und 76. Minute Bremen in Front schießt. Die geschockten Spanier kassieren daraufhin in der 87. Minute sogar noch das vierte Tor durch Bargfrede. Rosenberg danach zu werder-tv:" Ich bin selbst überrascht von mir. Doch der Dank gebührt Thomas Schaaf. Er hat immer an mich geglaubt."

    Achtelfinale, Rückspiel: FC Valencia-Werder Bremen: 1:1

    Bremen bleibt im Europapokal ungeschlagen. Mit einer defensiv sicheren Leistung holt man sich ein Unentschieden und zieht in die nächste Runde ein. Dort wartet Standart Lüttich. Spieler des Spiels ist Tim Wiese der beim Stand von 1:1 nach Treffern von Villa(43.) und Pizarro(56.) in der 67. Minute einen Handelfmeter von Villa hält.


    Viertelfinale, Hinspiel: Werder Bremen-Standard Lüttich: 3:0

    Die favorisierten Bremer haben keine Probleme gegen den belgischen Spitzenklub. Zwar brauchen die Bremer eine halbe Stunde bis zur ersten richtigen Chance gegen defensiv spielende Lütticher, doch dann bricht Naldo mit nem Hammerfreistoß den Bann im Bremer Weserstadion. In der 2. halbzeit folgen dann noch die Treffer von Niemeyer und Almeida, die das Ergebniss in eine würdige Höhe schauben.

    Viertelfinale, Rückspiel: Standard Lüttich-Werder Bremen: 2:3

    Zum ersten mal seit langem ist die Bremer Abwehr wieder nicht gut. Obwohl man seit der 2. Minute mit 1:0 durch Pizarro führte, leistet sich die Abwehr in der 65. und 76. Minute zwei kapitale Fehler. In der 65. Minute spielt Naldo einen Fehlpass auf Jovanovic der einlocht. In der 76. Minute verpennt Merte seinen Einsatz und Wiese geht beim Klärungsversuch Jovanovic erneut regelwidrig an. Tim Wiese muss mit Gelb-Rot vom Platz und es gibt Elfmeter. Denn hält der eingewechselte Vander zwar, beim Nachschuss ist er aber machtlos. Doch die Bremer zeigen Moral und kommen durch einen Freistoßtreffer von Özil(86.) und einen Last-Minute-Treffer noch zu einem Auswärtssieg. Einzig Trauriges: Tim Wiese fehlt im Halbfinalhinspiel gegen Amsterdam.


    Halbfinale, Hinspiel: Ajax Amsterdam-Werder Bremen: 1:1

    Was für ein Spiel. Suarez brachte die Holländer schon früh in Führung(21.), welche Marin postwendend wieder ausglich(22.). Zwischen den beiden Toren lagen nur 43 Sekunden. Im weiteren Spielverlauf hatten beide Mannschaften noch einige Chancen, doch die beiden Torhüter verhinderten ein weiteres Tor. So blieb es bei einer für Werder positiven Auswärtsspielreise. Im Rückspiel hat man jetzt beste Chancen aufs Finale.

    Halbfinale, Rückspiel: Werder Bremen-Ajax Amsterdam: 2:1n.V.

    Werder musste lange zittern bis es feststand, dass man erneut in einem internationalen Finale stand. Erneut konnte Amsterdam in Führung gehen(43.), doch diesesmal brauchte Werder ein Eigentor von Ajax um sich in die Verlängerung zu retten. Besonders bitter für Ajax: Das Eigentor fiel in der 90.+5. Minute. Zu einer Zeit, in der das Spiel eigentlich schon längst aus hätte sein müssen, da nur 4 Minuten angezeigt waren. Die geschockten Höllander erholten sich davon nicht mehr, und so traf Pizarro in der 120. Minute, erneut Sekunden vor Schluss. Thomas Schaaf war danach trotz des Weiterkommens sauer auf seine Mannschaft:" Es ist wahrscheinlich allen hier klar, dass heute die Mannschaft weitergekommen ist, die mehr Glück als Verstand hat. Verdient haben wir es eigentlich nicht." Trotzdem trifft man nun im FINALE in Hamburg auf den Hamburger SV.


    FINALE: Hamburger SV-WERDER BREMEN: 2:5

    Von diesem Finale werden noch Generationen schwärmen meinte nach dem Spiel der UEFA-Präsident Platini. Was war das für ein Spiel. Hamburg war vor eigenem Haus mit 1:0 in Führung gegangen(32.), ehe Pizarro diese mit einem Doppelpack in der 34. und 54. Minute drehte. Doch der Hamburger Stürmer Petric brachte den HSV mit seinem 2:2 Ausgleichstreffer zurück ins Spiel(65.) ehe die Bremer furios aufdrehten. Der bedauernswerte Rost musste in der 69. Minute, 87. und 89. Minute nochmal hinter sich greifen. Die Torschützen waren dabei Frings, Borowski und Rosenberg. Zum Schluss gab es eine grün-weiße Party, in der den Bremern der erste internationale Pokal seit 1992 übergeben wurde.



    DFB-POKAL:


    Viertelfinale: Werder Bremen-1899 Hoffenheim: 4:1

    Was für ein furioses Feuerwerk was Bremen an diesem Abend im heimischen Weserstadion abbrannte. Die 30.000 Zuschauer sahen ein tolles Spiel, in denen beide Mannschaften gleichauf waren. Einziger Unterschied war nur, dass Bremen seine Torchancen konsequent nutzen konnte. In der 21. Minute traf so der stark spielende Marin. Schon in der 32. Minute legte Pizarro nach und schuf so eine beruhigende Führung. Doch auch in der 2. Halbzeit spielte Werder munter weiter und kam so in der 65. Minute sogar schión zum 3:0. Erneut traf dabei Marin. In der 76. Minute traf dann Ibisevic zum 3:1 Ehrentreffer für die Gastgeber, die aber schon in der 79. Minute das 4:1 durch Fritz hinnehmen mussten. Alles in allem kam Werder verdient weiter und trifft nun im Halbfinale im Weserstadion auf den FC Augsburg.


    Halbfinale: Werder Bremen-FC Augsburg: 6:0

    Während die Augsburger noch immer die Gründe für diese Blamage suchten, feierten die Bremer den erneuten Einzug ins Finale. Dort erwartet sie dann der FC Bayern. Im Halbfinale hatten die Bremer keine Mühe. Der Gastgeber dezimierte sich selber, als deren Torhüter schon in der 8. Minute nach einem Foul mit einer etwas fragwürdigen roten Karte vom Platz musste. Den Elfer verwandelte Frings sicher. Danach brachen die Augsburger noch nicht ein, erst als dann ihr Stürmer Thurk in der 25. Minute gelb-Rot nach einer Diskussion mit dem Schiri sah, zerfielen die Gäste aus Schwaben in alle Einzelteile. Özil in der 32. Minute schoss das 2:0. Dann schlug nach der Pause die Stunde von Piza. In der 54.,58. und 65 Minute schoss er innerhalb von 11 Minuten einen Hattrick. Danach stand es 5:0 für Bremen, was die Gäste scheinbar wieder etwas weckte. Das aber zum Schluss ein 6:0 auf der Anzeigentafel stand, lag daran, dass Jensen noch traf.


    FINALE: WERDER BREMEN-FC Bayern: 5:4 n.E.

    Es war ein eher langweiliges Finale, dass von taktischen Zwängen beherrscht wurde. In der 54. Minute traf dann der Bayernspieler Robben zum 1:0. Die Bremer spielten nun hektischer, und kamen erst in der 84. Minute durch Pizarro zum Ausgleich. In der Verlängerung rettete dann mehrmals Tim Wiese vor den Augen des Bundestrainers das Unentschieden. Im Elfmeterschießen trafen dann für Bremen: Frings, Pizarro, Özil und Naldo. Almeida verschoss.
    Bei den Bayern trafen Olic, Robben, van Bommel. Ribery verschoss und Butts Elfer wurde von Wiese gehalten. Bremen hatte nun das Triple geschafft. Es ist der größte Vereinserfolg in der Bremer Geschichte. Der gegnerische Trainer Louis van Gaal: Ich gratuliere Bremen zur Titelverteidigung. Wir hatten heute mehrmals die Chance, das Spiel für uns zu entscheiden. Es ist uns aber nicht gelungen.




    :svw_schal:
     
  2. Bormi

    Bormi

    Ort:
    Verden
    Kartenverkäufe:
    +2
    In der Bundesliga wird es mit der Meisterschaft jetzt sehr schwer. Ich denke Platz 2-3 ist drin.
    DFB-Pokal können wir auf jeden Fall gewinnen, viele Spiele sinds ja auch nicht mehr.
    In der Europa-League sind viele starke Konkurrenten dabei, daher denke ich wird es dort vielleicht bis ins Halbfinale reichen.
     
  3. In den Pokalwettbewerbe traue ich uns einiges zu:D

    Und wenn wir nen vernünftigen RRStart hinbekommen und dazu noch den ein oder anderen BigPoint gegen die "Großen" landen, dann ist Platz 3 garantiert - und vllt noch a bissl mehr:D
     
  4. Simos

    Simos

    Kartenverkäufe:
    +5
    Ich bin super Optimistisch: Wir holen das Triple :D
     
  5. Ein Titel sollte es sein.
     
  6. Oder so:D

    :svw_applaus::applaus::svw_applaus::beer::svw_applaus::applaus::svw_applaus:
     
  7. Ein Titel kann es sein.


    Wenn die Mannschaft ihre regelmäßigen Konzentrationsprobleme in der Anfangsphase abstellt und selbstverständlich auch den Rest der Spielzeit hellwach agiert (das Problem ist spielerübergreifend, da in nahezu allen Saisonspielen zu beobachten!), dann traue ich uns alles zu.

    In der Europa League halte ich uns nach wie vor für einen der Titelkandidaten überhaupt. Gegen die offensiv orientierten Niederländer sollten wir uns schon durchsetzen, alles andere wäre, gute Saison von denen hin oder her, eine Enttäuschung. Dann würde wohl mit Valencia der erste saustarke Gegner auf uns warten. Mit einer wohl ähnlichen Spielweise wie Enschede, allerdings qualitativ doch deutlich besser besetzt. Unserer Defensive traue ich es allerdings zu, gegen Villa, Silva usw. zumindest insofern standzuhalten, als wir uns am Ende durchsetzen können. Und wir sind offensiv ja auch nicht schwach besetzt.
    Also, der Uefa-Pokal kann durchaus gewonnen werden.
    Mit dem DFB-Pokal verhält es sich genauso, auch da haben wir jetzt eine schwere Aufgabe vor der Brust, ich befürchte aber, dass wir dann spätestens im Halbfinale rausfliegen werden. Deja-vu gegen Schalke.

    In der Liga sollte Platz 5 schon drin sein, alles darunter wäre gerade nach dem bis vor einigen Wochen total klasse Hinrundenverlauf ein großer Rückschlag und würde wohl sehr wahrscheinlich auch ein Jahr ohne Europapokal bedeuten. Ich denke aber, dass wir rechtzeitig wieder in die Spur finden werden und mit etwas weniger Verletzungspech, das wir uns, wie uns wieder aufgezeigt wurde, trotz eigentlich ganz guter Kaderbreite (aber eben nicht im Sturm) schlicht nicht leisten können, mindestens diesen fünften Platz dann auch erreichen werden. Wenn das Soll erfüllt ist, dann war es eine gute Saison, egal ob mit oder ohne Titel.
     
  8. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
    In der Liga muss es mit diesem Kader das Ziel sein, sich für die CL zu qualifizieren.

    In den Pokalen ist es immer vom Losglück abhängig.... Grundsätzlich ist es da das ziel, möglichst weit zu kommen.. also Finale.

    Wenn man aber in der EL gegen Valencia ausscheidet oder danach vielleicht gegen Liverpool oder Juve, dann ist das auch ok... ebenso ein Aus im Pokal wenn es z. b. in der nächsten Runde nach München gehen würde.


    Also Liga ist klar und Pokal kommt immer auf die Situation aus, wie man ausscheidet und gegen wen.

    Ich könnte auch mit einem Ausscheiden in der nächsten Runde leben, wenn wir alles gegeben haben und der Gegner an dem Tag besser war oder es unglücklich durch Elfmeterschießen oder so zu stande kommt... sowas passiert in Pokalwettbewerben nunmal.
     
  9. Alle 3 Wettbewerbe gewinnen :D
     
  10. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +10
    In allen Pokalwettbewerben sind wir Mitfavorit. Rechne mit einem Titel. Meisterschaft werden wir aber denke ich nicht schaffen. Dafür sind die 28 Punkte aus der Hinunde fast schon viel zu wenig. Wenn wir auf Rang 2 oder 3 landen, wäre das aber schon super.
     
  11. Meisterschaft ist dieses Jahr glaube ich leider noch nicht drin... fehlt einfach die Konstanz... ABER dafür holen wir wieder den DFB Pokal, Qualifizieren uns für die CL und kommen wieder ins Finale der EL :svw_applaus: :beer::svw_schal:
     
  12. Ziel sollte natürlich sein alles zu gewinnen :rolleyes:
    Ob das auch alles erreicht wird steht in den Sternen :p
     
  13. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Meine Meinung:

    Bundesliga erreichen wir den 2 oder 3 Rang. Und zwar durch nen Sieg gegen den HSV am letzten Spieltag bei dem wir sie aus den internationalen Plätzen kicken.

    In der EL kommen wir ins Halbfinale.

    Der DFB-Pokal wird verteidigt.
     
  14. liga: platz 4
    pokalwettbewerbe: aus jeweils im hf
     
  15. Lime

    Lime

    Ort:
    NULL
    Liga maximal Dritter.

    DFB-Pokal-Finale gegen die Bayern oder Schalke :)

    Europa League gehts minimum bis ins Halbfinale. Dann wirds eng.
     
  16. SIEG SIEG SIEG!!!:applaus::svw_schal::beer:
    3mal ist Bremer Recht!!!:svw_applaus:
    100%WERDER
     
  17. Hab im in den Pokalwettbewerben dieses Jahr kein gutes Gefühl,
    rechne daher mit einem Ausscheiden im 1/4 Finale des DFB Pokal und der EuroLeague.

    Dafür werden wir uns, nach einer starken Rückserie in der Bundesliga noch mind. die Champ. league Quali sichern.
     
  18. Double und Halbfinalaus in der Euro League (gegen Liverpool).
     
  19. Bundesliga: 3. Platz
    DFB-Pokal: Halbfinale oder Finale (je nach Gegner im HF)
    Euro-League: Viertelfinale oder Halbfinale (je nach Gegner im VF)
     
  20. Meisterschaft
    DFB Pokal Finale
    Europa Leage Sieg!
    :svw_applaus: