Viktor Skripnik (Trainer Zorya Luhansk/Ukraine)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von gelöscht, 18. Dezember 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Mit Skripnik in die neue Saison?

  1. Ja!

    92 Stimme(n)
    20,8%
  2. Nein, ein neuer Trainer muss her!

    350 Stimme(n)
    79,2%
  1. Siehst das sehr realistisch! Gefällt mir! :tnx:
    Rückschläge wird es geben. Wir haben das Optimum mit 3 Siegen herausgeholt, auch wenn natürlich nicht Alles Gold sein konnte, was glänzt.
    Wir hatten natürlich Glück. Sowohl gegen Mainz, als auch gestern gegen Stuttgart. Bei den Chancen von Gentner oder Harnik mußte ich die Luft anhalten...
    Dusel-Dutt wurde Robin D. nach den ersten 3 Spielen getauft...
    Es ist sicher noch Luft nach Oben. Aber zum Glück blieben die Punkte in Bremen. Sorgt weiter für Sicherheit und Selbstvertrauen. Skripnik wird unser Spiel gesehen haben und weiter hart dran arbeiten.
     
  2. Läuft :cool:
     
  3. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +213
  4. Hab mir mal die Mühe gemacht, ein paar Infos zu Skripnik und seinem Werdegang zusammenzufassen -
    Klick
     
  5. da hatte das team (im gegensatz zu den letzten spielen unter schaaf) ja auch auf einmal komplett fussballspielen verlernt
     
  6. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Ich bin echt gespannt, ob und wann sich unter VS eine Stammbesetzung im Mittelfeld und Sturm herauskristallisiert. Im Moment ist da ja schon eine Menge Rotation zwischen Platz, Ersatzbank und Tribüne drin. Vielleicht ist das aber auch seine Handschrift, damit sich keine sicher fühlt und auf der anderen Seite niemand abgeschrieben, nur weil er mal auf der Tribüne sitzt.

    Spannend finde ich, dass noch niemand groß kommentiert hat, dass VS in den letzten beiden Spielen (abgesehen vom Kurzeinsatz von Aycicek gegen Stuttgart) keinen der von allen geforderten Nachwuchsspieler eingesetzt hat. Ich denke, er wird seine guten Gründe dafür gehabt haben und es ist ja auch nicht gesagt, dass das in Zukunft so bleiben wird, aber ich kann nicht umhin mir vorzustellen, wie RD die gleichen Aufstellungen (Elia im Sturm, Kroos als alleiniger 6er, Bartels als 10, Makiadi für einen Stürmer, Aycicek auf der Bank, etc.) um die Ohren gehauen worden wären.

    Ich freue mich riesig, wie gut VS ankommt und wie der Trainerwechsel für eine Aufbruchstimmung gesorgt hat. Und auch dem Platz sind - neben den Siegen - ja schon einige positive Veränderungen zu erkennen. Nichtsdestotrotz erscheint mir der aktuelle Hype um VS und TF zum jetzigen Zeitpunkt ein gutes Stück überzogen. Damit wird man weder dem Trainerteam, noch Werder gerecht. Ich hoffe sehr, dass die Stimmung nicht ins extreme Gegenteil kippt, wenn die unvermeidbaren Rückschläge kommen werden. Auch VS wird seine Fehler machen und Zeit brauchen, wirklich eine Mannschaft nach seinen Vorstellungen zu formen. Ich hoffe, dass ihm diese auch gegeben wird, ohne dass eine unrealistische Erwartungshaltung an den Tag gelegt wird. Kommentare wie "10-12 Punkte aus den nächsten 6 Spielen wären in Ordnung" machen mir da schon ein wenig Sorge. Auch ein VS kann nicht zaubern.
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das mit dem Hype sehe ich ein wenig ähnlich, mache mir aber weniger Sorgen. Viktor Skripnik und sein Team machen nicht den Eindruck, als wären sie irgendwie abgehoben oder in Euphorie ausgebrochen. Da wird jetzt die Pause schön genutzt werden, um an den Problemen und defiziten zu arbeiten, um in Hamburg eine motivierte und gut eingestellte Truppe auf den Rasen zu bringen.

    Zu den Jugendspielern hatte ich mich bereits geäußert. Weder Selke noch Busch sind meiner Ansicht nach solche Riesentalente, dass man sie in jedem Spiel bringen müsste. Ich hatte bereits, als Dutt noch Trainer war, dafür plädiert, Selke zugunsten von mehr Kompaktheit im Mittelfeld zu opfern, was Skripniks erste Amtshandlung war. Gerade Selke wurde nach einem guten jugendturnier sehr gehypet, ist aber einfach noch kein Bundesligastürmer. Auf das Niveau muss er erst noch kommen. Es ist gut, dass er für sein Alter schon verhältnismäßig viele Erfahrungen sammeln konnte, aber er hat noch einen Weg zu gehen.

    Für Busch gilt ähnliches. Da kommt noch die Situation dazu, dass er verletzt war und Gebre Selassie wieder dabei ist. Auch unter Dutt hat er doch primär als Ersatz für Gebre Selassie und phasenweise Fritz seine Chancen erhalten. Das ist aber auch die Rolle, die Nachwuchsspieler einnehmen müssen, wenn sie eben keine überragenden Talente sind: Die des Ersatzes, falls bessere Spieler ausfallen. Es ist an ihnen, Spieler wie Gebre Selassie oder Petersen durch Leistung zu verdrängen und das ist bisher noch nicht erfolgt. Also müssen sie weiter arbeiten. Jugendspieler fördern ist kein Selbstzweck, sondern muss im Sinne der Mannschaft und des Vereins erfolgen.

    Was die Stammbesetzung angeht, finde ich es wichtiger, auch mal ein wenig zu wechseln. Das hat zwei Vorteile: Einmal kann man auf den Gegner und seine schwächen reagieren und außerdem kann man so jede Woche im Training glaubwürdig den Kampf um die Stammplätze eröffnen. Dass bei Dutt da einige Spieler einen Freifahrtschein hatten, hat ihrer Leistung offenbar nicht geholfen. So bleibt der Trainer und Werder als Mannschaft unberechenbarer.

    Gleichzeitig hat Skripnik etwas getan, was dutt in 16 Monaten nicht auf die Kette gekriegt hat, nämlich ein Grundsystem zu installieren, aus dem heraus variiert wird. Das trägt unabhängig von einer Stammbesetzung zur Konsolidierung erheblich bei und vereinfacht die Abläufe. Das war ja auch schon zu Dutts Zeiten oft kritisiert bzw. gefordert worden.

    Insofern kann man schon sagen, dass die ersten Maßnahmen des neuen Trainers gefruchtet haben. Diesen positiven Wind muss man jetzt eben mitnehmen in die kommenden Spiele.
     
  8. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ich denke schon dass sich ein 3/4 vom Mittelfeld als Stamm etabliert hat. Kroos (Nachwuchs), Juno, und Fritz. Von denen die VS bisher auf der offensiven Position ausprobiert hat, hat mir Bartels am besten gefallen, auch gerade weil er defensiv in der Kette gut mitarbeitet.
    Und offen ist auch noch die zweite Stürmerposition....

    Mal schauen was sich da noch ändert. Ich vermute er wird auf Kroos als 6er setzen und offensiv nachlegen im WInter. Mit der Grundordnung die jetzt zu sehen ist, funktioniert nämlich auch ein Kroos.
     
  9. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Ich habe auch keine Sorge, dass das Trainerteam abheben könnte - ganz im Gegenteil. Ich mache mir eher Sorge um eine Erwartungshaltung, die aus der Popularität von VS und TF sowie den gewonnen Spielen zu entstehen scheint, die diese (wenn es normal läuft) gar nicht erfüllen können. Deswegen hoffe ich, dass man auch bei Rückschlägen fair bleibt und die Stimmung nicht sofort ins komplette Gegenteil kippt.

    Ich sage ja auch nicht, dass seine Entscheidungen falsch sind. Mir fiel nur auf, dass VS hier von vielen vorher als der Trainer gesehen wurde, der (übertrieben gesagt) innerhalb kürzester Zeit die halbe U23 in der 1. Mannschaft etablieren würde. Insofern ist es schon bemerkenswert, dass bisher eher das Gegenteil der Fall ist und dass da eigentlich niemand drauf reagiert, während ähnliche Aufstellungen Dutt gnadenlos um die Ohren gehauen worden wären.

    :tnx:
     
  10. qwertzu

    qwertzu

    Ort:
    NULL
    Was sicherlich eher daran liegt, dass Dutt gerade in der Rückrunde der letzten Saison ja so gut wie gar nicht mehr auf die Jugend gesetzt hat. Wenn VS eine ganze Halbserie lang die Jugendspieler völlig ignorieren würde, würde es sicherlich auch kritische Stimmen geben.
     
  11. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Wobei es jetzt bereits das zweite Spiel in Folge war, wo erst durch die Einwechslung Makiadis und damit dem (wenn ich es richtig verstanden) Wechsel von Raute auf D6 Stabilität in Werders Spiel kam.
     
  12. Wenn wir den Klassenerhalt geschafft haben sollten, wird das , so denke ich, von ganz alleine passieren. Der Ligaverbleib geht vor, und ich glaube daß Skripnik da auch keine großen Experimente wagen wird. Wenn wir Erfahrung(Fritz) im Kader haben, dann sollte man sie auch nützen. Wenn wir (Beispiel) 3:0 führen, dann werden auch die Jungen ihre Bewährungschance bekommen.
     
  13. naja bisher war ja busch nicht gesund und denke mal für das spiel gegen stuttgart nicht 100% fit, selke hatte ne schlechte woche, Aycicek setzt er ein.

    Einen jungen Keeper zu dem Zeitpunkt als VS kam wäre vlt ein moment gewesen aber ich hätte bis zum Winter auch erstmal mit Wolf im kasten gespielt und dann mal schauen.


    Die jungen sollen ja auch nicht erst kommen wenn man 3:0 führt... die sollte man auch in anderen Situationen einsetzen.
     
  14. Ich wollte ausdrücken, daß wir erstmal schauen, die Punkte klarzumachen. Bis jetzt lag Skripnik garnicht so schlecht mit seinen Aufstellungen.
    Und er kennt die U23 am Besten. Wenn er meint, daß einer das Zeug hat, wird er ihn bringen. Und sollten wir schneller da Unten rauskommen als erwartet, könnte dieses schneller gehen als jetzt vermutet.
    Ich glaube eh, daß er im Moment noch eine Bestandsaufnahme macht, auf wen er setzen kann und auf wen nicht.
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ja, es war vorher etwas offensiver und damit auch anfälliger. Mainz konnte es besser nutzen, lag aber eben vielleicht auch an der Tatsache, dass Obraniak nicht so nach hinten mitarbeitete wie Bartels gegen Stuttgart.
    Klar hatte Stuttgart auch Chancen, 3, eins davon ne 100%, aber gehört halt dazu..... interessant auch dass die gefährlichen Angriffe über die linke Seite kamen, wo Garcia leider im Moment sehr unsicher spielt. Stuttgart aber im wesentlichen über die rechte (Abwehr)Seite kam und sich dort festrannte.

    Huub Stevens würde wahrscheinlich mit Makiadi anfangen und auf die 0 hinten bauen, aber den haben wir ja (gott sei dank) nicht.
     
  16. qwertzu

    qwertzu

    Ort:
    NULL
    Meine Aussage war auch eher Wertungsneutral zu verstehen ;) Stimme Dir jedoch zu. Gab damals ja Stimmen, die diese Gangart von Dutt gerade in Bezug auf den Abstiegskampf vernünftig fanden. Und so sehe ich das auch; wenn man aus dem Gröbsten raus ist, kann man gerne vermehrt Jugendspieler einsetzen. Wenn es aber erstmal nur um Punkte geht, hat sich Erfahrung generell immer besser bewährt.
     
  17. Ich hoffe, deine Sorgen werden in den kommenden Wochen noch grösser, wegen der steigenden Popularität und weiterer gewonnener Spiele :lol:
    :beer:

    ... oder aber: statt dir Sorgen zu machen geniesst du einfach diesen Zauber des Anfangs. :daumen::schal:
     
  18. Genieße schon einen Blick auf die Tabelle. endlich die rote Laterne abgegeben. Hoffentlich schaffen wir demnächst den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz! DANN wäre mir noch wohler!
     
  19. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Damit könnte ich sehr gut leben :beer:

    Ich kann durchaus beides: meine emotionale Seite freut sich über die positive Veränderung, die der Trainerwechsel mit sich gebracht hat, meine rationale Seite macht sich halt ein paar Sorgen. :)
     
  20. Die dunkle Seite der Macht vertreiben du musst ! :)