Viertelfinale 1 (Frankreich - Deutschland)

Dieses Thema im Forum "WM 2014 in Brasilien" wurde erstellt von StudioBremen1, 1. Juli 2014.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt?

  1. Frankreich

    12 Stimme(n)
    34,3%
  2. Deutschland

    23 Stimme(n)
    65,7%
  1. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Jap, Griezmann spielt Startelf
     
  2. rollrasen

    rollrasen

    Ort:
    Stadt am Meer
    Kartenverkäufe:
    +18
    Noch in der Eistonne.
     
  3. Da geb ich dir auch Recht. War halt im ersten Moment so ein "Hä? Bin ich jetzt blind oder fehlt Merte?" :D

    Alles in allem denke ich, ist das schon fast die bestmögliche Aufstellung. Statt Höwedes ein gelernter LV wäre vllt. noch etwas besser, aber auch wenn alle immer gern das Real-Spiel anführen, mit Durm zu starten wäre imo immer noch ein Risiko gewesen.
     
  4. DR AKR

    DR AKR Guest

    Vermutlich spekuliert Löw jetzt zusätzlicxh zu obigen Überlegungen auch mal darauf, Boateng und Merte "abzuwechseln". Bei einem "hoffentlich" nächsten Spiel könnte er evtl. Boateng "schonen" und wieder Merte in der IV bringen.
     
  5. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Die Aufstellung ist schon in Ordnung so. Auch Merte eine Pause zu geben ist geht klar.

    Wie sagte jemand, heut wird die Einstellung entscheiden. Wir müssen den Franzosen unser Spiel aufdrücken.

    Sollte es nicht klappen, dann ist hoffentlich Feierabend für Löw.

    Edit: Wobei ich persönlich nicht verstehe wieso Höwedes in der Mannschaft bleibt, wenn man Respekt vor der "Schnelligkeit der Franzosen" hat. Höwedes bestach gerade in Kontersituation des Gegners durch grandiose Langsamkeit auf.
     
  6. R. Dase

    R. Dase

    Ort:
    NULL
    Vielleicht war Merte zu kaputt, wer weiß. Aber ansonsten hat mir Boateng in der IV schlechter gefallen als Mertesacker.

    Aber wenn Löw schon umstellt: warum muss Özil weiterhin auf Außen rumlaufen?

    Aber den Bundes-Löw verstehe ich sowieso nicht. Erst heißt es, Philosophie sei wichtig, da lasse er sich nicht reinreden. Dann heißt es, Lahm kommt in DM, da lasse er sich nicht reinreden.
    Ist ja nicht schlimm, dass er sich umentscheidet ... Im Gegenteil, das gehört ja dazu, dass man Entscheidungen triffft, diese bewertet, um dann ggf. zu einem anderen Schluss zu kommen. Aber was soll dann diese Art, apodiktisch etwas zu behaupten und dann in Kauf zu nehmen, dass es wie ein "Einknicken" wirken könnte?
     
  7. DR AKR

    DR AKR Guest

    :tnx:

    Offenbar vertraut er eher seinen bewährten Kräften. Schade nur, dass er eben keinen "bewährten" Linksverteidiger mitgenommen hat. :( Einem Neuling wie Durm vertraut er in dieser Phase des Tuniers offenbar nicht. Stellt sich die Frage, warum er ihn überhaupt mitgenommen hat.
     
  8. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Eben. Wenn ich Nationaltrainer wäre, dann würde ich ausnahmslos Spieler mitnehmen, denen ich in jedem Spiel einen Einsatz zutraue. Dabei spielt die Runde keine Rolle. Die Aufstellung muss zum eigenen Konzept und ein bisschen zum Gegner passen, aber jeder Spieler sollte in jedem Spiel in der Lage sein, seine ihm zugedachte Aufgabe zu erfüllen.
     
  9. :bier: Los geht´s. :applaus:
     
  10. Sollte so zu lesen sein! :tnx:
     
  11. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Sehr gutes Spiel der Deutschen Elf! Deutlich Verbesserung zu den drei Spielen zuvor - und angesichts der Leistung der Portugiesen war das mMn auch die beste Turnierleistung.

    Lahm auf Rechts hat wie erwartet überzeugt. Das gesamte Team war gefühlt ballsicherer und passsicherer als zuvor. Die Abwehr war insgesamt sicherer. Natürlich hatte Frankreich seine Chancen - ist ja auch selbstverständlich bei den Spielern. Und Frankreich hatte über das Spiel gesehen mMn auch ein Chancenplus. Das war mMn aber der frühen Führung geschuldet.

    Ich hätte vielleicht noch einen Tick früher gewechselt. Und Höwedes ist immer noch die Schwachstelle. Aber das sind nur noch Kleinigkeiten im Vergleich zur (verdienten!) Kritik nach dem Algerien-Spiel.

    Jetzt bitte nicht versauen, Herr Löw! Scholl hat es gestern richtig gesagt: Keine Experimente. Man sollte nicht versuchen sich in irgendeiner Weise auf die Brasilianer einzustellen, weil man irgendetwas gesehen hat (was vermutlich nicht da war). Wir sollten selbstbewusst genug sein, um im Halbfinale unser Spiel durchzuziehen. Dann klappt das auch.
     
  12. Fands auch richtig stark und ein über weite Strecken interessantes Spiel zum Zuschauen.

    Die Franzosen hatten mal mehr, mal weniger Spielanteile, entscheidend war, dass sie trotzdem fast nie wirklich gefährlich wurden. Ein frühes 1:0 über so lange Zeit zu halten ist ein gutes Zeichen, einziger Vorwurf ist vielleicht, dass man in der letzten starken Phase trotz einiger 100%igen das 2:0 nicht gemacht hat.

    Ansonsten geht das Ergebnis so in Ordnung, irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Franzosen kaum mehr dran geglaubt haben in den letzen 15 Minuten, erst nach dem Spiel kamen Emotionen.
     
  13. Was ein grausiges Spiel. Null Kreativität nach vorne von beiden Mannschaften - kaum Torchancen. Kein Wunder, dass eine Standardsituation dieses Spiel entschieden hat.
     
  14. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Das Ergebnis geht in Ordnung, weil wir gut organisiert gespielt haben und vor allem nachher doch mit den größeren Chancen aus dem Spiel gegangen sind.

    Allerdings waren die Franzosen durchaus gefährlich. Benzema hatte die erste und die letzte große Chance in dem Spiel. Insgesamt haben die Franzosen es viel öfter verstanden gefährlich in unsere Box zu kommen. Aber wir hatten halt wieder einen sehr gut aufgelegten Neuer und Abwehrspieler, die eben immer bereit waren noch ein Körperteil zwischen den Ball und das Tor zu bringen.

    Wir waren eigentlich bis auf in den letzten 15 Minuten kaum in der Lage den Ball gefährlich in den 16er der Franzosen zu bringen. Daher war es auch ein verschenktes Spiel für Klose. Insgesamt sind wir viel zu selten in den Rücken der französischen Abwehr gekommen. Flanken von der Grundlinie sind mir eigentlich gar nicht in Erinnerung und genau die brauchst du eigentlich, wenn du mit einem so Kopfballstarken Mann wie Klose im Sturm spielst. Allerdings ist die französische Abwehr nur auch kein Hühnerhaufen und ist mit sehr guten Spielern besetzt.

    Das Spiel war auch als Zuschauer nicht nur anstrengend, was nicht zuletzt an der knappen Führung lag, sondern vor allem interessant anzuschauen, weil du zwei "Mannschaften" auf dem Platz hattest. Für mich im Nachhinein doch eines der besten Spiele dieser WM, weil beiden Mannschaften ein großes taktisches Verständnis aufwiesen und eben bereit waren jeweils als Einheit aufzutreten. Da ist eben auch ein großer Lob an den Gegner angebracht. Körperlich haben beide Mannschaften absolut am Limit gespielt, was eben zeigt was für ein Fussballspiel man da zu sehen bekam.

    Letztendlich bin ich echt froh, dass wir aus diesem Kick als Sieger hervorgegangen sind. Auf das Duell mit Brasilien freue ich mich wirklich. Hoffen wir, dass es gut für uns ausgeht und die FIFA nicht meint irgendetwas gut machen zu müssen. Übrigens der Schwächste Mann gestern auf dem Platz war der Schiedsrichter. Unmengen an kleinen Fehlentscheidungen, gleichzeitig keine Linie beim Verteilen der Karten oder bei Foulentscheidungen. Mal pfiff er sehr kleinlich, dann ließ er wieder Dinge laufen, da faste man sich an den Kopp, dann wieder sehr kleinlich und bei den vielen taktischen Vergehen der Franzosen in der ersten Hälfte (fünfe habe ich gezählt) keine Karte, aber bei dem ersten durch Deutschland gleich Gelb. In meinen Augen hätte er auch einen Elfer für Klose pfeiffen müssen, denn Klose wurde deutlich gehalten und dann noch mit dem Unterarm geschoben. Aber gut, der ausgebliebene Pfiff passte in die inkonsequente Linie des Schiedsrichters.
     
  15. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Ja und Nein!

    Özil enttäuscht. Keine Frage. Aber dennoch gehört zu den weniger Spielern auf dem Platz, die mal eine Idee haben. Aber die gefährlichsten Ideen gehen trotz seiner schlechten Körpersprache meist von ihm aus. Da hat mir Götze in keinem Spiel gefallen. Mir fehlt da Reus als Alternative doch sehr. Ich sehe Özil auf Außen auch völlig falsch eingesetzt, wenn ich ehrlich bin. Hinzukommt, dass die Gegner die Stärken eines Özils kennen und ihn nicht selten doppeln und ihm dann auch kaum einer richtig hilft.
    Sein Problem ist eben, dass aus seinen Ideen dann auch nicht häufig etwas entsteht, weil sich bei ihm doch ungekannte Ungenauigkeiten eingeschlichen haben.
    Ich würde ihn gegen Brasilien gerne in der Mitte sehen und nicht auf Außen. Kann aber auch verstehen, wenn man das nicht möchte und auch der Trainer meint ihm eine Pause zu können. Denke auch, dass er von der Bank dann durchaus nochmal Impulse geben kann.
     
  16. DR AKR

    DR AKR Guest

    Habe ich nicht ziemlich irrationale, voreilige Aussagen a la "... damit ist Deutschland ausgeschieden......" im Hinterkopf? :confused:

    Bitte im Halbfinale auch voreilig auf ein deutsches Ausscheiden tippen. Das kann nur Glück bringen. :D :daumen:
     
  17. DR AKR

    DR AKR Guest

    :tnx:

    Das lag allerdings auch am Spielverlauf. Das frühe Tor durch Hummels hat die Franzosen natürlich unter Druck gesetzt, den sie mMn aber insgesamt nicht gut umgesetzt haben. Sie hatten insbesondere in der zweiten Halbzeit deutlich mehr vom Spiel, waren in ihren Aktionen aber imho ziemlich limitiert.

    Unsere Mansnchaft hatte das Spiel mMn jederzeit im Griff. Dennoch konnte man beobachten, dass Spieler wie Schweinsteiger, Khedira, Özil, Höwedes, mMn auch Lahm, der zu Beginn für mich erstaunlich viele Laufduelle verloren hat, nicht auf ihrem besten Level spielen. Dennoch hat es gegen Frankreich verdient gereicht!


    Das sehe ich ein wenig anders. In den ersten 30 Minuten waren wir klar die bessere Mannschaft. Nach der Führung hat die Mannschaft verständlicherweise erstmal zurückgeschaltet und den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren lassen. Leider haben sie ihn in den letzten 15 Minuten vr der Pause zu oft in der Voorwärtsbewegung wieder verloren.

    In der zweiten Halbzeit war Frankreich deutlich stärker. Aber auch dabei, waren unsere Abwehrspieler, insbesondere Humels und Boateng, fast immer Herr der Lage. Schüsse, die aufs Tor kamen, wurden abgeblockt, oder die Schützen zuvor so weit abgedrängt, dass es fürs eigene Tor ungefährlich wurde. Kam der Ball doch mal durch, stand Neuer wie ein Fels in der Brandung zwischen unseren Pfosten.

    Für eine Mannschaft, die Weltmeister werden will, haben mir die Franzosen nach dem Rückstand insgesamt zu wenig getan.
     
  18. Ein_fan

    Ein_fan

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    Also ich fand das Spiel gestern ziemlich eines der besten der DFB-Elf seit geraumer Zeit. Wann war denn das letzte Spiel gegen einen derart fähigen und auch leistungsbereiten Gegener? In den Testspielen geht die Mannschaften eh nie ans Limit und auch in der Quali recht selten, weil die Gruppen auf Grund des qualitativen Gefälles meist schon entschieden sind. Wann gab es das letzte Mal eine so kämpferische Leistung, aber gleichzeitig noch gepaart mit spielerischem Können. Fand ich richtig gut! So kann man Weltmeister werden. Wenn man diese Ruhe auch gegen die Brasilianer bewahrt, dann sehe ich sehr gute Chancen fürs Finale. Zumal mit Neymar jetzt der größte Unruheherd wegfällt.

    Die Kritik an MÖ kann ich nur teilweise verstehen. Sicherlich spielt er nicht gerade ein berauschendes Turnier und hätte sim Laufe von 5 Spiele schaffen müssen eine etwas körperbetontere Spielweise zuzulegen. Aber eine wichtige Ursache sehe ich auch an seinem Rückraum. Mit Höwedes steht imho der schwächste Defensivspieler hinter ihm. MÖ muss so einerseits drauf achten den Ball nicht in ungünstigen Situationen zu verlieren, zum anderen aber hat er keine Anspielstation und die Verteidiger können sich ganz auf ihn konzentrieren, weil BH eh nicht beikommt. Hat man gestern doch schön auf rechts gesehen. Klar ist Müller auch noch in Topform, aber wie Lahm da von hinten geschoben hat, das war schon sensationell. Und dadurch hat er auch immer wieder Müller Platz geschaffen.
    Bevor man Özil rausnimmt, erstmal auf einen GK oder ED wechseln und dann schauen. Oder Lahm auf links dafür Boateng rechts und IV mit Merte/hummels. Bin mir sicher, dass MÖ sehr davon profitieren würde.
     
  19. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    Noch mehr würde er aber davon profitieren, wenn er übers Zentrum kommen könnte. Von da hat er viel mehr die Chance seine Qualitäten im Passspiel in die Nahtstellen der Abwehr zu zeigen.
     
  20. Als Taktikfreund würde ich das Spiel auch zu den besten der WM zählen. Beide Teams hatten sichtbar eine Menge Respekt voreinander. Selbst nach dem frühen 1:0 (sinnigerweise nach einem Freistoß) haben die Franzosen erst mal an ihrem Grundsystem festgehalten. Es hätte auch wenig Sinn gemacht, bei den Temperaturen auf Vollgas zu gehen und sich auskontern zu lassen.
    Insgesamt finde ich auch, dass der Sieg verdient war. Ich fand unsere Defensive bei hohen diagonalen Bällen aber sehr anfällig. Bei Balleroberung hätte ich mir desöfteren mal ein wirklich schnelles Umschalten gewünscht.

    Höwedes noch mal zu bringen, kann man nur mit Löws Sturheit begründen. Ich finde aber, dass Höwedes deutlich besser gespielt hat (ok, besser zu sein als gegen Algerien, war nicht schwer...). Er stand defensiv gut und hatte eine gute Zweikampfquote. So weit, so gut. Er stand dann bei Ballbesitz auch ziemlich hoch und spielte nach Anspiel fast nur quer oder zurück. Das Nachrücken oder Vorstoßen auf die offensive Seite hat er ganz unterlassen. Özil suchte einige Male (fast blind) die Anspielstation auf außen. Aber da war dann gähnende Leere. Warum auch immer. Ich nehme fast schon an, dass Löw ihm (Höwedes) das so mitgegeben hat. Hinten abräumen, den Rest machen dann die anderen.

    Bei Özil gehen die Meinungen ja am stärksten auseinander. Mich haben seine Leistungen nicht so überzeugt. Er hält den Ball oft viel zu lange (was nichts mit dem fehlenden Höwedes zu tun hat) und hat sehr wenig Tempo in den Gegenstößen. Bei uns heißt er seit Neuestem nur noch der "Schleicher" und der "Streichler". Er schleicht förmlich über den Platz und seine Flanken (wenn er denn mal eine schlägt) sind fast immer butterweich gestreichelt. In Sachen Tempo könnte er sich mal ne Scheibe abschneiden von Schürrle. Der ist technisch nicht so versiert, geht aber fast immer mit Tempo in den Ball und Gegenstoß.

    Dass Merte nicht gespielt hat, kann ich nachvollziehen, zumal er sich ne Pause redlich verdient hatte. Merte ist extrem kopfballstark und lebt von seinem sehr guten Stellungsspiel. Im 1:1 ist er aber ab und an zu langsam.

    So what. Die Brasilianer werden uns ohne Neymar und Tiago schön in die Favoritenrolle drängen. Wenn unsere Truppe gut drauf ist, sollte das Finale gegen Holland auch funzen :bier::D