Und die Schiedsrichterin ist...

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - SC Freiburg" wurde erstellt von Hanodo, 11. April 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Beste Frau auf den Platz:) Das Spiel sehr Gut geleitet!
     
  2. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Ganz im Ernst, ich fand sie diesmal extrem kleinlich. Zumindest hatte sie eine klare Linie. Aber Schwolow hätte schon in Hälfte eins gelb für Zeitspiel kriegen müssen. Stattdessen hat die liebe Bibi lieber einen Diskussionskreis gegründet.

    Ansonsten 4!!!, in Worten VIER mal stand sie im Weg. Hab ich auch noch nicht erlebt.
     
  3. Übertreib man nicht!
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  4. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Ist mein Eindruck im Stadion gewesen.
     
    Jörg Rufer und JSFiVE gefällt das.
  5. Könnte stimmen. Zweimal hat sie den Ball abgefälscht und zumindest einmal wurde sie aus dem Weg geschoben.
    Die Spielleitung fand ich aber voll in Ordnung.
     
    Klatti5 gefällt das.
  6. Was kann Bibiana dazu , wenn die Kicker den Ball nicht an ihr vorbei bringen können .
     
  7. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...was mir nicht gefällt, sie pfeifft, sobald der Spieler sich fallen lässt und schreit, wie eine Art Mutterinstinkt es muss ein Foul sein, der Kleine hat sich jetzt weh getan, kurze Pause ich muss gucken und Freistoss geben, falls er ein Pflaster braucht...ruhig noch ein bisschen mehr laufen lassen, der Rest war in Ordnung...
     
    Benni4all gefällt das.
  8. :lol:
     
  9. Hanodo

    Hanodo

    Ort:
    Irgendwo in Franken
    Kartenverkäufe:
    +1
    Kann ich nicht so zustimmen. Ich finde, dass sie die Vorteilsregel Recht gut ausgelegt hat und auch nicht jeden Zweikampf, bei dem einer hingefallen ist, abgepfiffen hat.
     
    werderfan0406 und Werder Dirk gefällt das.
  10. Selten so ein Blödsinn gelesen:lol:
     
  11. Ist Blödsinn gut oder schlecht?
     
  12. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...hat sie ja auch, ich wollte damit wie so häufig ausdrücken, dass mir das fallen lassen und laute Rumgejammer auf den Keks geht. Davy ist zB einer der wenigen der beim harten Zweikampf nicht laut schreit und deswegen häufig kein Foul zieht. Viele Schiris fallen aber immer noch auf dieses laute Aufschreien rein, das Spiel wäre soviel schneller und attraktiver wenn die Spieler mit diesem Quatsch endlich aufhören.
     
  13. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Ihre Art und Weise auf dem Platz zu kommunizieren finde ich angenehm und sehr passend. Da hat sie eine souveräne, aber auch sympathische Art. Da können sich Stieler und co einiges abschauen.
    Was die eigentliche Schiri-Leistung angeht, fand ich sie aber wieder eher schwach in Anbetracht dessen, dass das nun wahrlich kein schwer zu pfeifendes Spiel war. Dementsprechend gab es keine groben Fehlentscheidungen. Aber dafür gleich mehrfach fragwürdige Entscheidungen bei Zweikampfbewertungen und eine häufig schwache Positionierung (natürlich auch oft einfach Pech, aber ich fand es schon auffällig, wie oft sie im Weg stand :D). Dazu war es für mich unverständlich, wie Schwolow das Spiel ohne Gelb beenden kann. Zumal er ja bereits zu Beginn des Spiels ermahnt wurde. Am gravierendsten war aber wieder, dass sie in Vorteilsregelungen ganz schwach entscheidet. Anders als damals in Berlin hat sie aber dieses Mal glücklicherweise dem Gegner einen klaren Vorteil genommen. Unter dem Strich sehe ich da noch einige Lernfelder, aber das war nicht schlechter als viele andere Schirileistungen ihrer Kollegen in dieser Saison.
     
  14. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Diesen Eindruck hatte ich gestern im Stadion so gar nicht!
     
  15. Diese " Krankheit" zieht sich durch die Bundesliga seit Jahren wie ein roter Faden .
    Von Freiburg war mir das gar nicht so bewusst . Hab das Spiel ohne Kommentartorgefassel gesehn ,so wird man ja nicht vom Spiel abgelenkt .Und da vermehrten sich diese Aktionen je länger das Spiel lief . Nach dem ersten Tor verschwand dieses Phänomen wie von Geisterhand .
     
    mezzo19742 und Exil-Ostfriese gefällt das.
  16. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...war wohl der Friesengeist, der meinen Eindruck stark vernebelt hat, @Christian Günther muss wohl auch was davon getrunken haben, er sieht es ja in einigen Aktionen auch so, es war aber alles in allem eine ordentliche Leistung und sehr neutral, so wie sich das gehört, da gibt es rein garnichts zu meckern...
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  17. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Mir ging es speziell um die Aussage
    "sobald der Spieler sich fallen lässt und schreit, wie eine Art Mutterinstinkt es muss ein Foul sein, der Kleine hat sich jetzt weh getan, kurze Pause ich muss gucken und Freistoss geben, falls er ein Pflaster braucht"
     
  18. Ich hatte keinen Friesengeist und hab mich auch über einige Aktionen "sterbender Schwan" aufgeregt. Irgendwas muss wohl dran sein :popcorn:
     
    Exil-Ostfriese gefällt das.
  19. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...damit möchte ich ausdrücken, wie sehr mir dieses Gejammer auf den Keks geht und sie wie auch viele andere Schiedsrichter müssen eben nicht immer auf Zuruf von vorgespielten Schmerzen pfeiffen, wie sagt man noch gleich als Arzt und Sanitöter, die Patieten die am lautesten Schreien, haben am wenigsten Schmerzen und noch genug Kraft zum Jammern, ...
     
  20. Am schlimmsten ist dabei die gewisse Ungerechtigkeit, die dabei im Strafraum entsteht. Thomas Schmidt wird im Strafraum klar gegen das Standbein getreten, kommt ins Stolpern, versucht aber noch, um den Ball zu kämpfen, kommt zum Schuss, der allerdings, weil er doch leicht aus dem Gleichgewicht gebracht wurde, über das Tor geht. Martin Meyer lässt sich in derselben Situation fallen und kriegt den Elfmeter. Thomas Schmidt kriegt ihn nicht, obwohl das die Vorteilsregel durchaus her gäbe.