Und die Kommentatoren sind Steffen Simon (ARD) und Kai Dittmann (sky)

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - TSG Hoffenheim" wurde erstellt von WeizenOlli, 4. Februar 2010.

Diese Seite empfehlen


  1. .... also auf in die sportsbar ... :beer:
     
  2. wer ist denn deiner Meinung nach besser?!
     
  3. Schlecht ist Steffen Simon auf gar keinen Fall. Jedenfalls sehr viel besser als die beiden Inkompetenzen Poschmann und Réthy. Und was die Analysen angeht, so hat man es diesmal im Free-TV mit Waldi Hartmann und Mehmet Scholl ausnahmslos gut getroffen.
     
  4. Also anstatt der Schlaftablette Simon, würde ich Bela tausendmal vorziehen.

    Mein Favorit ist und bleibt Gottfried Weise von Eurosport.
     
  5. Eigentlich kann ich Simon nicht ab, heute fand ich ihn aber ausgesprochen in Ordnung.
     
  6. Steffen Simon machte heute als Kommentator einen wirklich guten Job, kommentierte ohne viel überflüssigen Brimborium und zeigte Emotionen. Als Experten finde ich derzeit Mehmet Scholl neben den, heute ebenfalls sehr guten, Waldi Hartmann unübertroffen. Sachlich, fachlich stark, auf den Punkt bringend - so müssen Analysen sein.
     
  7. Iasius

    Iasius

    Ort:
    Bremen
    Mehmet Scholl war mir schon länger als guter Experte in Erinnerung und er hat auch heute wieder gut analysiert.

    Also, vor allem verglichen mit dem Liga Total Typen vom Wochenende (der hatte nen Statistikkeks gefressen oder so) fand ich das gut. Hat auch einfach mal nichts gesagt, wenns nichts zu sagen gab.

    Trotzdem wünsche ich mir seit langem dass Spiele eher von zwei Kommentatoren begleitet werden. Das ist wesentlich lebendiger.
     
  8. Mir hat Simon gefallen (abgesehen von seiner Wiederholung, Eduardo sei der beste Fußballer Hoffenheims).
    Er hat Fritz', Frings' und Marins herausragende Leistung gewürdigt, die (durchaus zwischenzeitlich wechselnden) Kräfteverhältnisse im Spielverlauf sauber herausanalysiert und einige Hintergründe geliefert.
    Angenehm fand ich auch, dass er nicht den Herrn Oberschlau spielte, sondern seine Informanten nannte, wenn es um statistische Angaben ging.
     
  9. ja das wär echt ne gute Sache, wie in der amerikanischen Sportberichterstattung z.B
     
  10. walutja

    walutja

    Ort:
    NULL
    Dittmann war oki :applaus:
     
  11. Slash

    Slash

    Ort:
    NULL
    Fand Waldi vor dem Spiel super. "...beide Vereine feiern 111-jähriges Jubiläum..." :lol:

    Alles klar. Dann herzlichen Glückwunsch Hoffenheim zum 111-jährigen Bestehen :rolleyes:

    Das war ja dann heute so nen richtig traditionsreicher Klassiker.
     
  12. Das macht BREMEN EINS im Hörfunk bei Live-Übertragungen schon lange. Wenn unsere Jungs in der Europa League im TV nicht übertragen werden, schalte ich da nur allzu gerne ein, da dort ausschließlich nur klasse Kommentatoren (Henry Vogt! Heiko Neugebauer! Mathias Arians!) am Mikro sitzen und außerdem Lutz Hanker als Moderator oft mit einem Fachmann gemeinsam vom Studio aus sehr angenehm moderiert. Vom Fernsehen her hab ich das noch bestens von den SAT.-1-Übertragungen der 80er Jahre in Erinnerung. Beim entscheidenden Spiel um die Meisterschaft 1984/85 zwischen uns und dem FC Bayern kommentierten SAT.1-Reporter Roman Köster und Paul Breitner den von Schiri Roth "geschenkten" Hand-Elfer, den Kutzop an den Pfosten setzte... das waren noch Zeiten...
     
  13. muss gestehen, dass ich den steffen simon heute auch in ordnung fand, wobei ich genrell sagen muss, dass ich ihn eigentlich gar nicht am kopp haben kann.
    bestens in errinerung bleibt mir einfach immer noch sein spruch über totti (sinngemäß):
    der junge sollte sich mal lieber die zöpfe abschneiden und aufhören wie ein mädchen rumzuspielen.

    damit werd ich ihn immer in erinnerung behalten und zwar negativ... geht halt gar nicht so was.
     
  14. Musste heute wieder feststellen: Der Dittmann geht ja echt, wenn er nicht gerade Bayern kommentiert. Da schmeißt er immer so dermaßen mit Superlativen um sich und kriegt sich kaum noch ein, dass es schon ins Nervige geht. Heute war er aber größtenteils objektiv und unterhaltsam.
     
  15. Simon war heute o.k., wobei ich ihn insgesammt eher mittelmäßig finde. Obwohl ich ihm 10.- zu verdanken habe (ich war beim Länderspiel Deutschland-Serbien Montenegro im Weserstadion. Mein Kumpel hat es zu Hause gesehen. Anschließend sage er, das letzte Länderspiel war gegen Slowenien. Ich sage Slowakei. Er wieder: Nein, Slowenien. Hat Steffen Simon gesagt. Woraufhin wir um 10.- gewettet haben. Er hat der ARD ne mail geschickt, daß er von denen 10.- zurück erwartet.).
    Waldi Hartmann ist ganz großes Kino. Ich wollte eigentlich auch Anfang Dezember zu seiner Show in Modernes. Die ist aber wegen schwerer Krankheit der Ehefrau ausgefallen.
    Kai Dittmann von Sky ist, wenn ich mich recht entsinne, glaub ich ganz gut.
     
  16. der spricht immer so leise
     
  17. Wansi

    Wansi

    Ort:
    NULL
    Dem kann ich mich anschließen. Man merkt insbesondere Scholl an (ob man ihn nun mag oder nicht), dass er als Fußballer "blickig" war und daher auch Situationen realer einschätzt, als so mancher Journalist.
     
  18. Scholl vergibt Spitznamen

    :DMr.:DKawumm:DNaldo:D