Und der Schiedsrichter ist...

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Bayern München (DFB-Pokal)" wurde erstellt von Hanodo, 21. April 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Richtig Vidal wars...da.

    Grüße
     
  2. Ich hoffe Werder prüft mittlerweile alle rechtlichen Möglichkeiten, um Konsequenzen aus dieser Entscheidung zu ziehen. Auf ein Wiederholungsspiel habe ich wenig Hoffnung. Aber hier wird selbst vom DFB zugegeben, dass ein Fehlverhalten der Beteiligten vorliegt. Werder sollte prüfen, ob eine Chance besteht, die Beteiligten und/oder den DFB auf Schadenersatz zu verklagen.

    Vor dem VAR konnte man immer noch argumentieren, dass es aufgrund der sofortigen Beurteilung zu Fehlern kommen konnte. Aber gestern bestanden die Möglichkeiten, den Fehler zu korrigieren. Durch das grob fahrlässige Verhalten wurde Werder die Chance auf eine Finalteilnahme genommen!
     
  3. Schadenersatz?
    Es stand nach 80 Minuten 2:2. Es war noch Zeit, um in die eine oder andere Richtung zu gehen.
    Schwer da noch irgendwas rauszuschlagen.
     
    NordicW gefällt das.
  4. Video-Schiedsrichter: "Für mich war das ein eindeutiges Foul, sorry"

    [​IMG]

    :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
     
  5. Die Bayern würden in der gleichen Situation sicher mehr Wind machen als Werder. Da liefe heute ein ARD Brennpunkt zu dem Thema. Und dadurch kriegen sie halt immer eine Sonderbehandlung.

    Wir nehmen es einfach hin und werden dann halt weiter beschissen. Selbst wenn man keine Chance sieht etwas zu bekommen, sollte man wenigstens zeigen, dass man solche Entscheidungen nicht einfach akzeptiert. Zumindest sollte man öffentlich ankündigen, rechtliche Schritte zu prüfen und die Diskussion aufrecht erhalten. So redet in drei Tagen niemand mehr darüber und in zwei bis drei Jahren gibt´s den gleichen Mist wieder.
     
    Hobias und Klatti5 gefällt das.
  6. masamse

    masamse

    Ort:
    NULL
    Einfach ganz schlechte Auswahl des Schiris ! Typisch DFB !
     
    fischkoep gefällt das.
  7. masamse

    masamse

    Ort:
    NULL
    Es war eine sehr unglückliche Entscheidung, eine zuvor schlechte Schiri-Auswahl. Auch gegen Heidenheim hat Bayern schon nen Elfer erhalten...
     
  8. Aus psychologischer Sicht hätte ich als Trainer das Thema gerne schnell vom Tisch. Bloß nicht in die Opferrolle verfallen, sondern damit beschäftigen, was gut und was schlecht gelaufen ist und sich auf den nächsten Gegner konzentrieren.
     
  9. [​IMG]

    Er kann das zwar nicht wieder reparieren, aber als minimale Wiedergutmachung sollte er nie wieder ein Spiel mit Werder Beteiligung verpfeifen dürfen.
     
  10. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
  11. Bilbo

    Bilbo

    Ort:
    Lüneburg
    Kartenverkäufe:
    +15
    miloo, Hobias, Ewiger Fan und 3 anderen gefällt das.
  12. Da der DFB die Entscheidung als klaren Fehler eingestuft hat,
    möchte ich 2 Dinge anmerken:

    Siebert muss sich selber einen krassen, großen (3 Mio) und spielentschiedenen Fehler eingestehen, den er hätte vermeiden hätte können,
    Werder hinterläßt bei ihm eine persönliche negative Prägung,
    zumal er sie auch schriftlich als Beurteilung und Einstufung erhalten wird,

    bei Werder wird sein Name immer mit Fehlentscheidung verbunden sein,
    er wird/ist eine persona non grata,

    daher glaube ich nicht, dass wir wenigstens als kleinste Entschuldigung/Wiedergutmachung ihn wi(e)der(lich)sehen werden,
    und wenigstens hat der DFB die ganze Geschichte als Fehlentscheidung eingestuft,
    die sich die Bauern ansehen sollten,
    der hämischen Marktschreierei (was ist dieser große Verein :lol: doch dreckig geworden, wir würden sagen, der Fisch stinkt vom Kopf her)
    sollte somit der Boden entzogen sein.

    :heul:
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  13. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Die Fehlentscheidung des Schiedsrichters war, dass er nicht den VAR kontacktiert hat. Er hätte trotzdem auf Elfmeter entscheiden können auf Grund des Köperkontackts.
     
    opalo gefällt das.
  14. Die hatten Kontakt.

    Das Ganze war die Theaterversion von "Lost In Translation"

    Schade, dass der "Freischütz" nicht gegeben wurde.

    Ich muss mein Abo im Weserstadion vielleicht doch noch hinterfragen.
     
  15. Werder wird mit Sicherheit nichts dergleichen tun. Ein Spiel kann aufgrund einer solchen Fehlentscheidung gar nicht wiederholt werden.

    Es besteht auch kein Anspruch auf Schadenersatz, da kein zu beziffernder Schaden entstanden ist. Denn wie das Spiel ohne den Elfmeter ausgegangen wäre, wird nie jemand wissen. Verschissenes Pech für uns und mal wieder Dusel für Bayern. Ende der Geschichte.

    Bleibt nur die Hoffnung, dass die Schiedsrichter ihr Tief überwinden und in Zukunft besser mit dem VAR arbeiten.
     
  16. Man sollte die Profiliga Schiris abschaffen und durch eine Software ersetzen. "Alexa, war das wirklich Foul?" - "Muss ich erst noch mit Siri in Köln absprechen."
     
  17. ich komme einfach immer noch nicht darüber hinweg, dass werder hier auf diese art und weise die chance auf einen titel genommen wurde. wie lange war es her, dass man das gefühl hatte, das könnte echt klappen, man kann einen titel holen. jahre. und ich befürchte es wird eine ganze weile dauern bis solch eine große chance wieder kommt. auswärts dortmund geschlagen, auswärts schalke geschlagen, vom 0:2 rückstand gegen bayern zurückgekommen, euphorie auf dem höhepunkt mit dem gefühl, dass bayern jetzt fällig ist, dass werder dran ist. endlich mal. und dann wird einem das alles auf so eine lächerliche weise entrissen? ich könnte kotzen.
     
  18. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Die Schuld an allem tragen hier tatsächlich Siebert und Kampka und nicht Theo oder Coman, auch wenn Theo ein Foul versucht und Coman den sterbenden Schwan macht. Mal ganz von der Möglichkeit des VAR abgesehen, Siebert hätte durchaus auch Coman mal fragen können, ob er am Fuß getroffen wurde. Hätte der geantwortet "Nein, ich wurde geschubst", wäre die Sache ebenso klar geworden. Alles in allem absolut amateurhaftes Verhalten seitens der Schiedsrichter. Inklusive Linienrichter waren das immerhin drei Leute, bzw. mehr, denn der VAR sitzt im Grunde ja nicht alleine in seinem Kämmerchen. Das ist hochgradig peinlich und die leidtragenden sind wir.

    Im Grunde wäre die einzig richtige Entscheidung, eine Art Wiederholungsspiel zu machen. Wobei es auch nicht sinnig wäre, das komplette Spiel zu wiederholen. Meiner Meinung nach müsste man beim Stand von 2:2 mit exakt denselben Spielern und vorgenommenen Wechseln noch einmal 12 Minuten spielen lassen, so bescheuert das auch klingt. Problem hierbei ist wie immer die ominöse Tatsachenentscheidung. Wobei ich mich frage, wieso diese so festgenagelt ist. Hat da schon mal ernsthaft ein Verein gegen geklagt? Eigentlich müsste Werder schon aus Protest Einspruch gegen die Spielwertung einlegen. Werden sie aber wohl eh nicht tun, obwohl der DFB ein Verschulden des Schiedsrichters eingeräumt hat. Leider ändert sich so aber nie etwas.
     
  19. Nein, hätte er nicht. Das war kein Foul, sagt doch selbst der Drees. Es gab zwei Fehler, die Kommunikation und dass, wenn beide den eigentlichen Kontakt bewertet hätten, es keinen Elfmeter hätte geben dürfen. Der Körperkontakt ist nicht strafwürdig, auch wenn sich Coman hinwirft. Vielleicht hat er ja auch was glitzern gesehen und wollte es aufheben!
     
  20. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85