Und der Schiedsrichter ist...

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Bayern München (DFB-Pokal)" wurde erstellt von Hanodo, 21. April 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. dass er sich die szene nicht nochmal selbst anschaut, ist eigentlich wahnsinn. das ist die 80. spielminute, pokalhalbfinale. das kannst du einfach nicht bringen.
     

  2. Sorry, aber das hab ich nicht mitbekommen. War das so?
    Woher weisst du das?

    Wenn dem so ist, dann muss man die Entscheidung und die Arbeit vom VAR definitiv hinterfragen. Ich hatte eher den Eindruck, dass sich der Schiri gegen eine Ansicht am Bildschirm entschieden hat
     
  3. beckstown

    beckstown Guest

    Er nimmt seiner Entscheidung damit auch die Nachhaltigkeit und läßt den Eindruck von Willkür zurück .............
    Das war schlicht nicht Halbfinalwürdig! Siebert wirkt durch die Ignoranz der Videotechnik nicht seriös......!
     
  4. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Die Frage aller Fragen bleibt, wieso schaut sich Herr Siebert in einem Halbfinale beim Stand von 2:2 diese Szene nicht in Ruhe am Monitor an, wer hat das Entschieden sich diese Szene nicht in Hochauflösung am Monitor anzuschauen?!?
    Es ist und bleibt ein Unding und die Neutralität die alle noch so viele technischen Geräte verbessern sollen zeigen nur, dass sie eben genau dieses nicht bewirken, da am Ende immer noch mehrere Menschen Entscheidungen treffen die wie in diesem Fall beeinflussbar getroffen werden im stillen Kämmerlein.
    Ganz Fussballdeutschland sieht zu und sieht die Bilder in Hochauflösung, nur der Schiedsrichter nutzt diese Möglichkeit nicht und schaut sich die Szene selbst am Monitor an in einem Halbfinale beim Stand von 2:2
    DAS ist die eigentlich Schmach und das totale Versagen des DFB!
    EINFACH NUR OBERPEINLICH UND MIT SPORT UND VORBILDFUNKTION HAT DAS ALLES NICHTS MEHR ZU TUN.
    Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2019
  5. Die wichtigste Feststellung ist das man sowas schon mal gar nicht pfeifft in einem HALBFINALE bei stand von 2:2 in der 85 Minute !
    Wenn ein glasklares grobes Foul vorgelegen hätte in einer Zentralen Position, wo man hätte sagen müssen da wurde ein Treffer der das Spiel entschieden hätte mit unerlaubten Mitteln verhindert, dann hätte ich das abgenickt.
    Fakt aber ist das Coman an der Torauslinie mit einem beschissenen Winkel zum Tor ,sich den Ball zu weit vorgelegt hat und das Schübserchen von Theo dazu führt das er überhaupt noch was aus der Situation machen kann nämlich fallen , Siebert gibt auf dem Spielfeld an allen Spielern weiter das Coman unten getroffen wurde und dem war nicht so, was hat er mit Köln kommuniziert?
    Wenn er der Ansicht war das ein Tritt dazu geführt hat das Coman fällt warum lässt er das nicht überprüfen ?
     
  6. Aber vielleicht kauft er sich ja morgen dann einen neuen BMW.
     
  7. Kicker-Note: 3,5
    :facepalm::lol:
     
  8. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Weil der Sport und besonders der Fussball in Korruption versumpft, sry muss es mal wieder aussprechen und das ganz ohne Hemmungen.
     
  9. die begründung macht das noch geiler: "Ließ sich nicht von der aufgeheizten Atmosphäre anstecken. Aber: sehr harte Strafstoßentscheidung. Gebre Selassie suchte zwar nur den Körperkontakt gegen Coman, der fiel allerdings sehr leicht."

    eine spielentscheidende fehlentscheidung. und nochmal, viel schlimmer: dass er sich das bei einem pokalhalbfinale in der 80. spielminute nicht wenigstens nochmal selbst am monitor anschaut, kann sowieso nur eine 6 nach sich ziehen. das ist wahnsinn.

    "körperkontakt suchen" ist offenbar neuerdings ein valides argument für einen elfmeter? are u kidding me? dann brauchen wir kein laufendes spiel mehr, sondern können das ganze immer direkt per elfmeterschießen
     
    Exil-Ostfriese und Tyson81 gefällt das.
  10. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    ne flachpfeife, hat der sich mal geäussert?

    Unfassbar. Fussball ist ein Kontaktsprot und mehr als "Körper reinstellen" war das nicht. Wenn das gepfiffen wird dann gute Nacht Fussball.

    Ätzendes Ende!!
     
  11. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Kaufen? Warum kaufen?
     
    Rashkae gefällt das.
  12. Der schläft noch zwischen Uli und Kalle im Hotelbett ...der Penn...
     
    Tyson81 gefällt das.
  13. NordicW

    NordicW Guest

    Hat er das denn getan? Ich finde dazu nichts :confused: Woher nimmst du das? Das wäre natürlich völlig absurd.

    Ansonsten noch mal zur Klarstellung: Der VAR überprüft nicht, ob eine getroffene Entscheidung klar richtig ist, sondern ob sie klar falsch ist.

    Das heißt: Selbst wenn alle Schiedsrichter im Videokeller den Elfmeter persönlich nicht gegeben hätten, können sie die Entscheidung des Hauptschiedsrichters nicht revidieren, sofern diese den Regeln entsprechend gefällt wurde.

    Es interessiert den Keller nicht ob das kleinlich ist, nicht der Linie entspricht, oder jegliches Spielverständnis vermissen lässt. Die Entscheidung wird nicht benotet, oder relativiert.

    Ich bleibe dabei, der Fehler liegt in dem völlig unnötig kleinlichen Pfiff des Schiedsrichters, nicht beim VAR.

    Nachdenklich machen sollte Siebert seine geäußerte Beobachtung, dass es unten einen Kontakt gegeben habe, was offensichtlich nicht der Fall war. Da stimmt entweder etwas mit dem Kurzzeitgedächnis, oder mit den Augen nicht.

    Ich wünschte er hätte das schon im Spiel den Kollegen im Keller als ausschließlichen Grund für den Elfer genannt, DANN nämlich hätte er vielleicht den Hinweis bekommen, dass es unten gar nichts gab :kaffee:
     
    gersche gefällt das.
  14. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Leute, wir können uns das sparen, das so mega-naiv zu diskutieren á la "Warum sieht er das nicht?"

    Wir wussten es vorher, und es ist natürlich alles kein Zufall.
    In den letzten drei Pokalspielen (eigentlich kann man noch weiter zurückgehen) gegen Bayern EXTREM verschaukelt.

    Das ist kein Zufall, das ist auch nicht der normale Bonus eines reichen Klubs. Ich glaube auch gar nicht, dass es eins zu eins Bestechung ist. Aber da gibt es doch modernere Mittel. Zusammenhänge... Firmen, die mit Torlinientechnologie und Videoschiedsrichtertechnik Geld verdienen, auf deren Einführung Bayern gedrungen hat. Jobs, die hier und dort angeboten werden. Usw.
    Man glaubt doch nicht, dass ein Verein, in dem die Mehrzahl der Verantwortungsträger sich strafbar gemacht hat, wobei es um zig Millionen geht, nicht hier und dort Wege hat, sanft Einfluss zu nehmen.

    Ich verlange jetzt ganz klar von Werder, den anderen Vereinen und auch den Fans, zu HANDELN! Keine Verträge mehr mit Bayern machen, z.B.

    PS: Kovac hat einmal den Fairplay-Preis gewonnen und schießt den Ball absichtlich auf den Platz, um einen Konter von Werder zu unterbinden. Ganz groß!
     
    tantekaethe72 gefällt das.
  15. am allergeilsten war ja die Argumentation vom Schiedsrichter selber gegenüber Maxi Eggestein: "UNTEN getroffen!" Wo er da erkannt haben will das Theo den Bayern Spieler UNTEN getroffen hat, obwohl nicht EINE Veränderungung in der Laufmotorik zu erkennen war, geschweige denn das Bein von Theo in der NÄHE war wird wohl sein Geheimnis bleiben!
     
    Klatti5 gefällt das.
  16. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Vielleicht gleich den Ball Vollspann zurück auf die Bayernbank!
     
  17. NordicW

    NordicW Guest

    Ich ärgere mich auch, halte aber nichts von Verschwörungstheorien. Schiedsrichter machen dumme Fehler, haben sie immer schon. Dass die Bayern davon häufiger profitieren als andere ist jedoch keinem geplanten Bayern-Bonus geschuldet, sondern der Psyche. Es gibt eine interessante Untersuchung dazu :

    https://m.faz.net/aktuell/sport/fus...-einen-bayern-bonus-der-schiris-14180840.html

    Grundsätzlich neigen Schiedsrichter weltweit unterbewusst dazu, das Team mit dem höheren Status zu bevorzugen, oder auch jenes, das noch etwas zu gewinnen/verlieren hat. Es fühlt sich einfach "richtig" an, dass die Bayern ein Spiel gewinnen, wie oft liest man hier auch "War doch klar!" Das ist menschlich, das Gehirn sehnt sich nach Bestätigung. Das lässt sich selbst als erfahrener Schiedsrichter offenbar nicht völlig ausschalten.

    Da die Bayern seit vielen Jahren die Übermannschaft in der Bundesliga sind, fällt das in Deutschland besonders ins Gewicht.

    Es wurde auch festgestellt, dass der Bayern-Bonus in Spielen gegen Dortmund und international kleiner ist, oder völlig verschwindet. Hier sind es dann auf ein Mal die Bayern, die sich zum Beispiel über Entscheidungen zugunsten von Real Madrid aufregen, wiederum ein Team von höherem Status.

    Es bleibt einem also nur der Ärger in solchen Situationen und die universelle Erkenntnis: Wer schon viel hat, bekommt immer noch mehr. Alle anderen müssen knapsen, egal ob im Sport, oder im Leben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. April 2019
    carlos2308 und Bremen gefällt das.
  18. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Im Grundsatz kann man so etwas pfeiffen, egal ob in der 85. Minute eines Halbfinales oder in der 5. Spielminute in den ersten Spieltagen einer Ligasaison. Viel mehr das hier
    der Casus Knacktus. Es war eine äußerst strittige Situation, d.h. weder ein eindeutiges Foul von Theo noch eine klares, wie auch immer geartetes Fallen seitens Coeman, so daß der Schiri hätte Rücksprache halten müssen - sowohl in der 5. Spielminute in den ersten Spieltagen einer Ligasaison, in der 85. Minute eines Halbfinales ganz besonders.
     
    NordicW gefällt das.
  19. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Das mit dem "unten getroffen" lässt mich da relativ ratlos zurück.
    Hätte er aufgrund der Hand von Theo entschieden, die am Körper von Coman meiner Meinung tatsächlich nichts zu suchen hat, hätte ich es verstanden aber es lag schlicht am Bein kein Kontakt vor.
    Dass man die Hand weglässt, gerade im Sechzehner lernt man eigentlich in der Kreisliga.
    Da pfeifen die fast immer ab, wenn die Hand am Gegner ist.
    Ich schieße mich nicht auf Theo ein, wer mich etwas verfolgt, weiß dass ich großer Fan von ihm bin, auch in Zeiten wo ihn manche hier zum Teufel gewünscht haben aber da verhält er sich einfach auch ungeschickt.