Und der Schiedsrichter ist...

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Bayern München" wurde erstellt von Ale555, 12. März 2015.

Diese Seite empfehlen

?

Wie war der Schiri?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 18. März 2015
  1. 1

    1 Stimme(n)
    1,6%
  2. 2

    6 Stimme(n)
    9,8%
  3. 3

    10 Stimme(n)
    16,4%
  4. 4

    10 Stimme(n)
    16,4%
  5. 5

    15 Stimme(n)
    24,6%
  6. 6

    19 Stimme(n)
    31,1%
  1. Die Sache ist ja eigentlich das der eigentliche Bayernbonus ja nicht in den strittigen Entscheidungen liegt: Also Tor oder nicht, Freistoß etc.

    Es ist die Zweikampfführung und die Kartenverteilung, wo die Schiedsrichter oft beide Augen zu drücken wenn es darum geht einem Bayern evtl. vom Platz zu stellen, anders herum schneller bei Karten gegen direkte Gegenspieler von Beispielsweise Robben oder Ribery sind...

    Neben dem Elfer/Tor - Fehler heute, war das wieder deutlich IMO zu sehen, dass Kinhöfer gerade in der ersten Hälfte lange zögerte einem FCB Spieler den gelben Karton zu zeigen, woraus folgte das Spieler wie Boateng, Rafinha oder Benatia ein bis zwei Freischüsse bekommen haben.
     
  2. War doch auch Hand....

    kann aber keine Absicht sein, wenn der Spieler sozusagen vom Gegner zum Handspiel gezogen wird. War Selke auch Hand?

    Egal, DER Elfer war deutlich. Da waren ja 30 cm Luft zwischen Trikot und Körper. Müsste selbst der Assistant erkannt haben.

    Ein 1:2 Anschlusstreffer gibt dem Spiel eine andere Richtung. Aber nicht zwingend, denn Bayern war schon abgeklärt.


    Aber es bleibt dabei:

    BAYERN wird nach wie vor bevorteilt!
     
  3. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Der Schiedsrichter hatte, die ihm vom DFB und den Bauern gestellte Aufgabe, mal wieder zur vollsten Zufriedenheit erledigt. Das war sicher gut für Kinhöfers weitere Karriere.
     
  4. koH

    koH

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +103
    Das du eine leicht gestörte Wahrnehmung hast, unterstreichst du auch ständig bei deinen TS-Posts...

    ... btw Kinhöfer hat gerade zugegeben, dass es ein Elfer war.

    Und damit ist alles gesagt.
     
  5. SkyHigh

    SkyHigh Guest

    Und deshalb ist der Videobeweis, die einzige Lösung, die solche Fehler verhindern kann.

    Kinhöfer sieht es im Fernsehen und entscheidet auf Vorteil und Tor oder eben Elfmeter.

    Und Sky stellt die Bilder mit Sicherheit gerne zur Verfügung.
     
  6. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Es war ein Tor und nicht mal ein Elfer, weil man da Vorteil laufen lässt. Schön, dass Kinhöfer das nach dem Spiel ganz "fair" einräumt, da ist ja auch schon alles zu gunsten der Bauern entschieden. Es ist und bleibt eine Schweinerei. Und es ist ein Witz, dass er das auf dem Platz nicht schon genau richtig gesehen hat.
     
  7. der_da

    der_da

    Ort:
    im 1/4
    Das es nicht zum Elfer gekommen ist, liegt wohl daran, dass Boateng und Prödl leicht diagonal standen und somit der Linienrichter nicht das ziehen, sondern nur die Handspiele von Prödl und Selke gesehen haben. (Und sonst wohl nur den Rücken von Boateng)
    Da gabs andere Entscheidungen die ich gravierender fand - wie die weitere mündliche Verwarnung nachdem Boateng Bartels umspringt, oder Schweinsteiger, der daran reintritt und sich schnell aus der Affäre ziehen kann, weil der Fokus noch auf der Situation davor war.

    Insgesamt war die Leistung durchwachsen. Das Gespann hat sich schon sichtlich Mühe gegeben den Kopf zu bewahren und was die Entscheidungen und das lamentieren betrifft, muss man einfach auch anerkennen, das die Bayern soviel Erfahrung und Erfolge im Rücken haben, dass sie in solchen Situationen dann eben auch "abgewixxt" genug sind um einschätzen zu können, wie weit sie gehen können mit Aktionen und Worten.
    Und dies fehlt unserem Team halt komplett.
    Spieler wie Boateng, Rafinha, Schweinsteiger, Müller und co, kann man aber auch soweit reizen, bis denen die Lampen ausgehen wie Santi und sich kaum noch einkriegen. Und dann fliegen die auch vom Platz. Aber dafür muss man anders ins Spiel gehen, als unsere Jungs es taten.

    Am Schirigespann lag's also nicht wirklich, auch wenn immer mal wieder Pro Bayern gepfiffen wurde, waren auch einige clever-gezogene "Fouls" dabei, in denen dem Schiri dann keine große Wahl blieb.
     
  8. spieker80

    spieker80 Guest

    :tnx:
    sehe ich genau so. Bis zum 0:2 das auch eigentlich nicht hätte sein müßen da man da auch nicht umbedingt das Faueö pfeiffen muß hat der Kinhöfer zum glück kaum in das Spiel eingreife n müßen aber ab da hätte man den schirri austauschen müßen:D wäre auch mal gut wen das eingeführt würde das der Schiri bei Fehlentscheidungen ausgewechselt werden könnte dan lernen die das vieleicht mal Bundesliga reif zu pfeiffen.
     
  9. koH

    koH

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +103
    http://www.pic-upload.de/view-26409625/unbenannt.gif.html :wild:
     
  10. Lummerlandbewohner

    Lummerlandbewohner

    Ort:
    Dortmund
    Kartenverkäufe:
    +52
    Da auf Handspiel zu entscheiden ist schon :crazy:. Dann wäre es noch mal interessant geworden, wenn er entweder auf Tor oder Elfer mit Gelb für Boateng entschieden hätte.
     
  11. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Wieso ist das ein Witz? Wenn Boateng da keinen Spiegel auf der Brust hat, kann Kinnhöfer das unmöglich sehen. Und für den Mann an der Linie ist das auch schwierig zu sehen, weil Prödl auch ihm zunächst die Vorderseite hinhält und sich erst wegdreht.

    Das war schlicht Pech, dass man den Elfer nicht gegeben hat. Mehr nicht.

    Wenn man sich nach dem Spiel noch über die Schiris echauffiert, nährt man doch nur die Stimmen, die nach Eichins Kritik von Paranoia gesprochen haben.
     
  12. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Sorry, das MUSS er sehen, denn das Trkot war so derb gespannt, dass man das an den Fernsehschrimen sofor gesehen hat. Auch wie Prödl fällt ist ein deutliches Indiz. Und selbst wenn er sich noch unsicher ist, dann soll er es weiterlaufen lassen.
    Hier hat tatsächlich die Regelung "in dubio pro bavaria" Anwendung gefunden. Der ist so deutlich gehalten worden, deutlich geht es nicht mehr. Das muss man - gerade als erfahrener Schiedsrichter - wahrnehmen. Nur wenn man es natürlich aus - verständlichen Gründen - nicht will. Ist ja nicht die einzige fragwürdige Entscheidung gewesen, die er deutlich zugunsten der Bayern und gegen die Regel entschieden hat. Das fing ja bei der Behinderung Wolfs durch Benatia beim Abschlag an. Die Regelung für dieses Vergehen ist unmissverständlich Gelb! Da gibt es eigentlich auch kein Ermessen.
     
  13. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Also bei aller Liebe, aber du regst dich hier doch jede Woche über jeden Pups der Schiedsrichter auf. Ein bisschen Objektivität würde da nicht schaden, finde ich. Nicht böse gemeint.

    Natürlich war das ein ziehen und ich hätte hier auch auf Elfmeter gepfiffen. Aber das war trotzdem nicht einfach zu sehen für den Schiri.

    Ich habe schon Fehlleistungen gegen uns gesehen, da sind teils gegnerische Spieler zwei Meter (!) im Abseits gewesen und das resultierende Tor wurde nicht abgepfiffen. Nicht jeder falsche Pfiff verdient einen Superlativ. Nicht alles ist aus der Kategorie "klarer geht's nicht".

    Boatengs vermeintlicher Platzverweis, bei dem hier das halbe Forum aufgeschrien ist war nie und nimmer eine Gelbe Karte. JB hätte vom Platz fliegen können, wenn der Trikotzupfer zurecht mit Gelb geahndet worden wäre. Das hat der Schiri aber nicht gesehen. Gelb für Benatia hätte es bei Abschlag von Wolf auch geben können (wobei ich hier bezweifle, dass er sich noch eine zweite so dumme Karte abgeholt hätte). Aber auch hier fand ich es gut, dass der Schiri nicht so früh schon zu einer Gelben gegriffen hat. Es war ja nicht so, dass wir umgekehrt für die erste Aktion Gelb gesehen haben. Auch solche Spiele hat es schon gegeben!

    Kritik am Schiri ist ja ok. Ich fand das super von Eichin. Aber man darf es auch nicht übertreiben. Sonst wird es unglaubwürdig. Da machen wir uns als Fans in Deutschland auch nicht beliebt, wenn wir hinter jedem Mist eine Verschwörung wittern. Und auf den Verein färbt sowas auch ab. Auch Schiedsrichter oder künftige Schiedsrichter lesen im Internet. Wenn man schon Sorge hat, dass eine vergleichsweise diplomatische Äußerung eines Offiziellen für eine negative Reaktion der Schiri Zunft sorgt... wie sieht das wohl erst aus, wenn der Club ein Lamentier-Image aus der Basis kriegt?
     
  14. @cornholio
    schiri hat zwar nicht gesehen aber für was hat er linienrichter ?
    hätte andersrumgewesen wäre ELFER für bayer plus gelbrote für Prödl
     
  15. SkyHigh

    SkyHigh Guest

    :tnx: Mit Sicherheit.
     
  16. faul für bayern sieht der schiri schon , nur andersrum selten:lol:
     
  17. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Also ich habe letzte Woche Aytekin gelobt, soweit ich mich entsinne. Also mal so viel zu dem Thema.

    Die Aktion von Benatia ist ganz klar Gelb. Das steht so in den Regeln. Da gibt es kein Ermessen. Wenn der Schiri das sieht - hat er ja gepfiffen - und Benatia dort keine Gelbe zeigt, dann ist das ganz klar ein Regelbruch zu gunsten der Bayern. Und es war heute eben nicht der einzige. Und es ist eben auffällig wie häufig sehr klare Dinge, gar keine umstrittenen Situationen, völlig falsch zu gunsten der Bayern ausgelegt werden. Da brauchen wir nur den Elfer gegen 96 nehmen. Selbst bei dem Freistoß zum 1:1 habe ich ja noch gesagt, das kann ein Schiri mal falsch sehen, wenn es ihm an der nötigen Qualität fehlt, aber diesen Elfer darf er nie und nimmer geben und den kann er nur geben, wenn er die Berührung zwischen dem Fuß und dem Kopf gesehen hat, aber dann muss er auch die Höhe des Kopfes gesehen haben.
    Nehmen wir die Gelbe für Prödl heute, die ich für absolut berechtigt halte, nachdem abgepfiffen wurde. 5 Minuten später ereignet sich genau die gleiche Situation auf der anderen Seite. Ich meine es war Schweinsteiger, der da einen der unsrigen nachdem abgepfiffen wurde, umgesenst hat. Da gab es nicht mal eine Ermahnung. Und so ziehen sich die einzelnen Situationen durch. Letztendlich war das nicht gegebene Tor nur der Höhepunkt der ganzen Geschichte, die sich auch heute wieder wie ein roter Faden durchs Spiel zog.
     
  18. FatTony

    FatTony Guest

    Für den Schiri nicht, der Linienrichter muss es aber sehen. Ärgerlich, damit wäre das Spiel wieder offen gewesen und mit genug Zeit im Rücken hätte man nicht ganz so sehr in Konter laufen müssen. Wir machen Fehler, der Schiedsrichter macht Fehler, so verliert man eben gegen Bayern. Aber was soll's, man kann dennoch halbwegs erhobenen Hauptes nach Hause gehen, das Team hat es versucht.
     
  19. also wenn das nicht einfach zu sehen ist für den Schiri muss er woanders hingeschaut haben was er aber nicht hat oder tomaten auf den augen.

    Wenn ein Spieler in der Luft ist und in der Luft nach hinten sich dreht dann ist sieht jeder Mensch der ein wenig logisch denken kann das dort der hintermann ihn runtergezogen hat. das ist wie 1+1 zusammen zählen.