Und der Schiedsrichter ist....

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von werdersince1986, 9. April 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Zwei Elfmeter Entscheidungen geben Werder und eine rote Karte die es nicht zwingend geben muss liefern keinen Grund über den Schiedsrichter zu sprechen. :rolleyes: Hier geht es allein um die Leistung der Unparteiische und die war nicht befriedend.

    Das ist Blödsinn, klar kann man das als Schiedsrichter mit in die Bewertung einfließen lassen. Es muss mit einbezogen werden, ob ein anderer Spieler noch die Chance hat einzugreifen, denn dann ist es nur gelb. Man darf diese Entscheidung hinterfragen. Hättest mal hören sollen, wie Sammer zu der Szene stand. Der war richtig sauer.
     
  2. FatTony

    FatTony Guest

    Herrmann war durch, wenn so eine Szene bei Foul an Pizarro nicht eine Rote Karte zur Folge hätte, dann würde man sich hier seitenweise über den Schiedsrichter auskotzen der uns benachteiligt. Das ist eine glasklare 100%ige Torchance, Affolter kommt von hinten so wie Boenisch kurz zuvor. Diese Szene heranzuziehen um dem Schiedsrichter eine schlechte Leistung zu attestieren ist albern. Das war ein gutes Spiel von beiden Mannschaften, speziell von Werder das beste seit langem, mit Chancen hüben wie drüben. Nachdem wir die 100%igen von Gladbach überlebt haben, haben wir uns zur Abwechslung mal wieder selbst zwei Eier ins Nest gelegt. Das war heute das Problem und sicher nicht der Schiedsrichter.

    edit:

    P.S.: Die Gladbacher werden sich in ihrem Forum und in Kneipen bestimmt ebenso über den Schiedsrichter aufregen, weil er den Freistoß zum 2:2 überhaupt gepfiffen hat.
     
  3. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Es kommt nicht nur darauf an ob er durch ist oder nicht, sondern ob noch ein anderer Spieler außer dem Torhüter die Chance hat ihn zu stoppen. Affolter war auf gleicher Höhe und nur wenige Schritte entfernt. Eine rote Karte gibt man am besten nur dann, wenn man absolut sicher ist. Mag sein, dass er es war, ich bin anderer Meinung und durchaus auch einige Experten, die diese Szene bewertet haben.

    Übrigens in diesem Thread geht es weder um die Leistung von Werder noch M'Gladbach. Hier geht es einzig und allein darum den Schiedsrichter zu bewerten und er war für mich heute nicht gut. Du darfst das gerne anders bewerten

    Und zu den Elfer Szenen, man braucht das doch nur mal mit Szenen in den anderen Spielen zu vergleichen. Was da teilweise für Elfer gegeben und als berechtigt angesehen werden. Da bekommt man schon das Gefühl es liegt an Marin oder Pizarro. Nur sollte ein Schiedsrichter das halt unvoreingenommen betrachten.

    Ich hatte übrigens in der zweiten HZ auch das Gefühl, dass der Schiedsrichter schon etwas mehr pro Werder gepfiffen hat. Das kann man auch mal anmerken.
     
  4. Für mich hat der Schiedsrichter mit Ausnahme der roten Karte keine groben Fehler gemacht. Die Elfer-Szenen von Marin und auch Pizarro kann man geben, muss man aber nicht.
     
  5. FatTony

    FatTony Guest

    Gehen wir mal davon aus, dass der Schiedsrichter das war. Natürlich hätte ein anderer Schiri die bloße Nähe von Affolter heranziehen können um nur Gelb zu zeigen. Aber dieser hat nunmal anders entschieden. Bitter für uns, sicher auch eine harte Entscheidung, aber in keinem Fall eine Fehlentscheidung.

    Geschenkt. Was soll das bringen? In anderen Spielen hätte vermutlich ein anderer Schiri den diskussionswürdigen Freistoß zum 2:2 nicht gepfiffen und Werder hätte verloren. Und was sagt uns dieser Vergleich nun? Hätte auch sein können, dass der Schiri den Ball in der Anfangsphase hinter der Linie sieht, war ja selbst in den Zeitlupen nicht zu erkennen, und wir liegen schon früh 0:1 zurück. Und den robusten Einsatz im Strafraum zum 2:2 hat auch schon so manch nervöser Schiri als Stürmerfoul weggepfiffen. Beim besten Willen kann ich nicht erkennen, wo Werder hier benachteiligt worden sein soll, selbst wenn man alle strittigen Szenen als falsch entschieden bewertet halten sie sich die Waage. Dann wäre die Schiri-Leistung zwar schlecht, aber das immerhin gleichverteilt :D
     
  6. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich weiß zwar was du meinst, aber nüchtern betrachtet gibt es doch nur zwei Möglichkeiten Foulspiel ja oder nein. Wenn es ein Foulspiel war, wenn auch ein leichtes, dann ist es Elfmeter. Diese Aufteilung in Grauzonen gibt es regeltechnisch eigentlich nicht. Es ist für die Schiedsrichter auf jeden Fall einfacher diese Elfer nicht zu geben.

    Nur mal spaßig gefragt: Erinnerst du dich auf Anhieb an Werders letzten Elfmeter? Ich meine Hunt hat ihn geschossen, aber wann fällt mir nicht ein.
     
  7. Für mich waren beide Situationen selbst nach mehreren Wiederholungen immernoch nicht eindeutig entscheidbar. Du hast recht, es ist die "einfachere" Entscheidung, dann einfach weiterlaufen zu lassen. Nur hab ich in solchen Situationen auch Verständnis dafür. Wenn sich der Schiedsrichter nicht sicher war (und das wiederum kann ich ebenfalls nachvollziehen, kann ich mich persönlich selbst nach den Wiederholungen nicht zu einer Entscheidung durchringen) trifft er eben die einfachere Entscheidung

    Edit: Ich möchte mich den Eindruck erwecken, Schiedsrichter wären grundsätzlich unantastbar. Aber es gibt halt Situationen, die sich ziemlich undurchsichtig darstellen und die Entscheidung muss halt unmittelbar getroffen werden. Ich kann mich beispielsweise auch nicht über die zu unrecht gegebene Ecke von Köln aufregen. Das war einfach verdammt schwer zu entscheiden.
     
  8. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Und ich kann mich halt des Eindrucks nicht erwehren, dass in den letzten Monaten im Zweifel eben eher gegen Werder entschieden wird.
    Dabei ist mir durchaus bewusst, dass bestimmte Situationen "undruchsichtig" sind, nur erscheint es schon merkwürdig, dass dann eben in den letzten Monaten, häufig durchaus spielentscheidend, gegen Werder entschieden wird.

    Von Schiedsrichtern, die plötzlich irgendwelche Szenen nicht mehr bewertet haben wollen, obwohl tausende im Stadion und Millionen vor dem TV gesehen haben, wie der Schiedsrichter mit den Spielern nach genau der Szene spricht, will ich gar nicht anfangen.
     
  9. Zu Hause gegen Freiburg? Wäre krass.
     
  10. Pizarro in der Hinrunde gegen Köln.
     
  11. Diese kann man/muss man aber nicht Sachen sind echt zum :wuerg:

    Die häufung an Entscheidungen contra Werder ist in der Rückrunde so hoch, dass man als KA auch mal richtig gegen den Schiri poltern sollte. Andere Vereine machen das und dann hat der Schiri Angst um seine Bewertung, bei Werder kann man ruhig mal contra Bremen pfeiffen, denn unsere Führung halt sich immer fair zurück - so führt aber die Fairness zur unfairness!

    Beispiel Rückrunde:
    K'lautern: Prödl's Gesicht wird im gegnerischen Strafraum kaputt getreten, Elfmeter klare Sache - denkste!
    Augsburg: Die berühmte Jentzsch Schwalbe, gelbe Karte für Jentzsch, Apfiff 3 Punkte - denkste!
    Köln: Stand 1:0, der Kölner berührt den Ball Abstoss - denkste Eckball Kopfball Tor
    Mainz: Stand 0:1, es ist noch alles drin und dann eine ganz kuriose Entscheidung, kein Foul gegen Hartherz, stattdessen 2:0 und das Spiel ist quasi verloren
    Gladbach: Foul gegen Marin im Strafraum, Elfmeter! Denkste - Boenisch und Affolter bestreiten vorm eigenen 16er einen Zweikampf, Boenisch fault, gelbe Karte, Freistoss Gladbach - denkste, denn er war ja KLAR!!!! letzter Mann.

    Diese Häufung ist einfach nicht mehr hinnehmbar und das war alleine die Rückrunde (achja, dann war da ja noch die Pizarro Geschichte!) Es tut mir Leid, aber das sollte man auch mal ansprechen, die Mannschaft wird dadurch häufig um wichtige Punkte und Erfolgserlebnisse gebracht, anscheinend möchte der DFB nicht, dass Werder international spielt.....!!
     
  12. Hej,

    meine Schiedsrichterausbildung ist zwar schon lange her und die Regeln haben sich zwischenzeitlich auch geändert, aber das hier eingestellte Posting kann ich so nicht stehenlassen.

    Bevor ich es jedoch kritisiere möchte ich auch loben; nämlich könnte ich jede einzelne Szene so wie oben beschrieben stehen lassen und als richtig gelten lassen, aber..... ein Schiedsrichter hat eine klare Linie das Spiel durchzuhalten. Bedeutet:
    Wenn der Elfmeter gegen Marin wie oben beschrieben bewertet werden sollte, dann hätte das Foul von Boenisch nicht einmal als Folul gewertet werden dürfen, denn hier kreuzten Affolter und Boenisch den Gladbacher. Kein Foul = keine rote Karte!!!!!

    Lasse ich diese Bewertung laufen, so war es auch niemals Elfmeter gegen Pizza - also richtige Entscheidung!

    Dann jedoch hätte Reus wegen Schwalbe eindeutig gelb sehen müssen, denn im Gegensatz zu Marins Situation war vieeeel weniger Körperkontakt vorhanden.

    Fehlentscheidung und gravierend war kurz vor Schluss ein nicht gepfiffenes Foul an Iggy(?) an der Mittelfeldlinie. Solche Situationen bringen manchmal ein Spiel ins Kippen.

    Für mich Note 4.

    Ach ja, wie hätte ich die strittigen Situationen entschieden?

    1. Elfmeter gegen Marin eindeutig, dazu eine gelbe Karte (ich hätte nicht auf Notbremse entschieden.

    2. Foul von Boenisch an den Gladbacher, Freistoss und gelb - aufgrund der direkten Nähe zu Afolter für mich ebenfalls keine Notbemse (Anmerkung: bei kleinlicher Leitungist Notbremse richtig, aber dann auch unter 1 mit rot bestrafen).

    3. Foul an Pizza: Niemals gepfiffen, somit richtig.

    4. Schwalbe von Reus mit gelb geahndet!!!!

    Warum bei so "wenigen" Fehlentscheidungen keine bessere Benotung? Ganz einfach, weil es spielentscheidende Entscheidungen waren. Gäbe es Elfmeter könnte es ein Tor geben .... Dante wäre mindestens mit gelb vorbelastet gewesen und hätte vorsichtiger spielen müssen. Bei der Linie unter Punkt 2 wäre es sogar rot gewesen und wir hätten lange Zeit Überzahl spielen dürfen!
     
  13. Sorry, aber so langeb in Unterzahl spielen - das ist spielbeeinflußend! Wir sprechen nicht über eine rote Karte in der 75 Minute oder später ;)
     
  14. Reus hat doch für seine Schwalbe die gelbe Karte bekommen....
     
  15. gushido

    gushido

    Ort:
    NULL
    Ich finde dieses ganze Gemecker über angebliche Benachteiligungen müßig und unangebracht. Ich glaube am kommenden Montag wird in Sport 1 "Referees at work" gezeigt. Hervorragender Film.
    Es ist und bleibt für einen Schiri schwer korrekt zu entscheiden. Auch wenn Marin bei uns spielt. Er ist es z.T. auch selber Schuld, dass er keinen Elfer für sich gepfiffen bekommt. Er hebt schnell und theatralisch ab. Abgesehen davon war das für mich im Leben kein Elfmeter.
    Die rote Karte gegen Boenisch ist auch keine komplette Fehlentscheidung. Gelb hätte man im Zweifel geben können. Er stellt sich aber leider sehr ungeschickt an.
    Das sich manche über die falsche Ecke in Köln aufregen ist ja wohl ein Witz. In dem Spiel hatte der FC bestimmt 10 Ecken. Aus dieser Ecke resultierte zwar der Ausgleich. Allerdings wurde hier mehr als stümperhaft verteidigt (Kölner köpft aus 9m und der Spieler auf der Linie kommt nicht ran)
     
  16. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Wenn die erste Szene für dich kein Elfer ist (für mich übrigens auch nicht), muss es auch ne Fehlentscheidung mit der roten Karte sein, da es dann nicht mal ein Foulspiel gab!
     
  17. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Müßig ist das Gemecker, da es nichts bringt, aber unangebracht auf keinen Fall!!:( Die Fehlentscheidungen gegen uns häufen sich. Mittlerweile gibt es in fast jedem Spiel eine oder mehrere Szenen die, wenn richtig entschieden worden wäre, die Spiele vermutlich in eine andere Richtung gelenkt hätten: der Elfmeter in Kaiserslautern hätte vermutlich 3 Punkte bedeutet bei der Schwäche des FCK. Die nachträgliche Sperre gegen Pizarro war lächerlich, da der Schiri die Situation eindeutig gesehen hatte. Gegen Augsburg wäre der Ausgleich nicht gefallen, wenn der Schiri a.) nicht unsinnige 2 Minuten hätte nachspielen lassen und b.) nicht auf Freistoß für Augsburg entschieden hätte. Gegen Köln wäre der Ausgleich vielleicht nie gefallen hätte der Schiri die besagte Ecke nicht gegeben und eine gelb-rote Karte gegen Peszko gezeigt. Gegen Gladbach gestern hätten wir möglicherweise mit 11 Mann gesiegt wenn es zudem den Elfer gegeben hätte. Mit anderen Worten reden wir hier von 8 Punkten!!! die wir nun mehr haben könnten, wenn die Schiris uns nicht benachteiligt hätten!!!! :wuerg: Dann würden hier gar nicht mehr reden über Platz 7 oder 8.

    Bin mal gespannt was für eine Sperre der tolle DFB für Boenisch vorsieht. Angebracht wäre eine Sperre von 1 Spiel, wie ich den DFB kenne werden es aber wohl 3 werden...:(
     
  18. Das haben aber einige Experten gestern Abend anders gesehen.

    Das war die Krönung der Unverfrorenheit dieses Schiris. Er steht Marin im Weg, der muß 3 Mal um ihn rumlaufen und dann pfeift der Knaller auch noch ab, anstand aus dem Weg zu gehen.

    Wenn hier rot richtig war, hätte es auch den Elfer für das Foul an Marin geben müssen.

    Diesen Tenor konnte man gestern Abend in der Kurve häufig hören und auch ich vertrete schon seit längerem diese Meinung.
     
  19. gushido

    gushido

    Ort:
    NULL
    Spiel in Lautern: Hier hätte es keinen Elfmeter sondern einen Freistoß wegen gefährlichem Spiel im Strafraum gegeben (bzw. geben müssen). Ob der drin ist, bleibt fraglich.
    Spiel Augsburg: 2 Minuten Nachspielzeit sind jetzt nicht unüblich. Der gegebene Freistoß war sehr fraglich. Allerdings auch hier. Es gab einen Freistoß ca. 25m vom Tor weg. Weiß jetzt nicht genau ob gegen Augsburg oder Mainz. Habe aber in Erinnerung, dass ein klarer Elfer für den Gegner nicht gegeben worden ist.
    Spiel Köln: Alles dazu gesagt. P.S. Im Hinspiel wurde Köln ganz klar betrogen. Köln bekommt klaren Elfer nach Handspiel von glaube Naldo nicht. Kassiert selber einen mit einem ungerechtfertigten Platzverweis. Die 3 Punkte können wir dann bei uns wieder abziehen.

    Was ich damit sagen will: Für die fehlenden Punkte ist die Mannschaft verantwortlich. Wenn ich gegen Mannschaften wie Mainz zuhause oder Hertha auswärts verliere, dann bin ich es selber schuld. Gegen den FC war ich im Stadion. Das war grottenschlecht. Hätten die 3 Punkte im Leben nicht verdient gehabt.

    By the way: http://www.wahretabelle.de/wahretabelle/wahre-tabelle.php
     
  20. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Leider ist es ja immer so: Selbst wenn man benachteiligt wird, bringt es nichts, darauf hinzuweisen, dann gilt man als schlechter Verlierer etc.
    Das weiß ich spätestens seit Dortmunds Meisterschaft 95, als es unendlich viele krasse Entscheidungen gegen uns gab, aber so richtig wollte niemand davon etwas wissen.

    Also, ich glaube ja in dieser Saison nicht, dass eine Verschwörung gegen uns läuft, aber die Häufung ist schon auffällig. Wir für uns können ja analysieren: Woran könnte es liegen? Ich denke (das habe ich schon ein paar mal geschrieben, glaube ich): Wir sind relativ brav.
    Mit uns kann man es leichter machen als mit anderen.

    Mal ehrlich: Man muss doch nicht mal eine grün-weiße Brille aufhaben, um sich über das Foul an Marin im Strafraum aufzuregen?
    Das war doch sooo klar! Guckt es euch noch mal an: Im Spielverlauf war es schon klar für mich. Achtet auf Dantes Oberkörper, der geht nur auf den Mann.

    (http://www.youtube.com/watch?v=jT3zEDMLSkk, 1:20)